Der Glaube an al-Qadā‘ wa-l-Qadar (den göttlichen Willen und die Bestimmung) ist eine der Säulen des Glaubens.Unser Glaube ist nicht vollständig, bis wir davon überzeugt sind dass alles, was uns trifft, uns niemals verfehlen konnte, und dass alles, was uns verfehlt, uns niemals treffen konnte. Alles unterliegt dem Willen und der Bestimmung Allāhs, wie Allāh sagt (ungefähre Bedeutung):** „Gewiss, Wir haben alles in (bestimmtem) Maß erschaffen (mit Qadar, der göttlichen Vorausbestimmung aller Dinge vor ihrer Erschaffung, wie es im Buch der Bestimmung – al-Lauh al-Mahfūz – niedergeschrieben wurde).“ (54:49)**

Jedoch Diejenigen, die geduldig sind, werden eine unbegrenzte Belohnung erhalten, wie Allāh sagt (ungefähre Bedeutung):** „… Gewiss, den Standhaften wird ihr Lohn ohne Berechnung in vollem Maß zukommen.“ (39:10)**

Allāh lehrte uns, was wir im Falle eines Unglücks sagen sollen, und Er hat bestätigt, dass diejenigen, die geduldig sind, eine ehrenvolle Position bei ihrem Herrn haben werden. Allāh sagt (ungefähre Bedeutung): „ …Doch verkünde frohe Botschaft den Standhaften (al-Sābirūn), die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: Wir gehören Allāh, und zu Ihm kehren wir zurück.“ (2:155-156).

...zur Antwort

Meine liebe Schwester!

Du sollst wissen, dass Du die Schwester eines Mannes bist und die der halben Menschheit. Du bist eine Mutter, Ehefrau, Tochter, Schwester, Tante, Enkelin oder Großmutter. Der Prophet sagte, was übersetzt etwa lautet: “Frauen sind wahrlich Partner der Männer.“ (Abu Dawud). Du bist ein Mitglied der großen Nation des Islam, der besten Nation, die je für Menschen geschaffen wurde.

Keine andere Nation auf dieser Erde hat mehr bedeutende Menschen, Führer und Eroberer hervorgebracht als diese. Sie ist eine Nation der Führung und der geraden Religion, sie führt die Menschheit zu Gerechtigkeit und Wahrheit.

Sie verwandelt Menschen, die Sklaven verehren, zu solchen, die den Herrn der Sklaven verehren. Sie verwandelt die Bedrängnisse des Lebens in Freuden des Lebens nach dem Tod und die Ungerechtigkeit anderer Religionen in Gerechtigkeit des Islam.

Deine Ahnen, große Frauen des Islam, waren einer der Hauptgründe dafür, dass diese Nation einen solch hohen Platz unter allen Nationen einnimmt. Allah, der dieser Nation den Islam gebracht hat, hat den muslimischen Frauen einen hohen Platz zugesprochen und befohlen, dass sie teilhaben sollen an der Verantwortung in Bezug auf Wahrheitsliebe, dem Verbieten des Schlechten und dem Hochhalten der Fahne des Islam. Er sagte, was übersetzt etwa lautet: “Die Gläubigen, Männer und Frauen, die Gerechtigkeit üben und das Schlechte verbieten, die ihre Gebete ordentlich verrichten, die Zakat geben und Allah und seinem Gesandten gehorchen, denen wird Allah seine Barmherzigkeit gewähren. Wahrlich, Allah ist allmächtig, allweise.“ (9,71)

Allah hat den muslimischen Frauen nur das an Pflichten und Geboten aufgetragen, was sie erfüllen können, Er ist der Gott, der Seine Schöpfung kennt: “Sollte Er nicht kennen, was er erschuf? Und Er ist gütig, allwissend.“ (67,14)

Meine liebe Schwester, heute wird an Dich appelliert, ein aktives Mitglied der muslimischen Nation zu werden, danach zu streben, den Sieg für Allahs Wort zu erreichen, den Qur’an zu befolgen und beim Aufbau der Generation des Iman zu helfen.

Was wollen Deine Feinde von Dir?

Sie sind diejenigen, die Dich davon ablenken wollen, deinen Pflichten nachzukommen. Sie wollen Dich davon abhalten, deine edle Verpflichtung wahrzunehmen: die Religion Allahs zu verteidigen und sein Wort hochzuhalten.

Diese Feinde benutzen verschiedene Methoden:

Erstens: Sie halten Dich von dem ab, zu dem Allah Dich erschaffen hat:

Verehrung, Glaube und Da’wa (Verbreitung des Islam). Sie nehmen das weltliche Leben als Mittel: Juweliergeschäfte, aus nichtmuslimischen Ländern stammende Mode, ständig neue

Modelle, steigende Wünsche, nicht zu befriedigenden Hunger, Konkurrenz und irdische Freuden und endlose Wege zum Glück. Allah hat uns nicht dafür erschaffen. In diesen Punkten nachzugeben ist gewöhnlich verbunden mit Verschwendung von Geld und Mühe, und es entfacht Feindschaft und Konkurrenz zwischen Reich und Arm.

Zweitens: Sie entfachen Feindschaft zwischen Dir und Männern. Für diese Sünder bist Du die unterdrückte Tochter, eine erniedrigte Mutter, eine missbrauchte Ehefrau und eine unterdrückte Schwester! Und Männer sind nach ihrer Meinung immer ungerecht, Heuchler, Diktatoren, Verhinderer der Freiheit und Unterdrücker. Es findet ein künstlich entfachter Krieg statt, den diese schlechten Menschen nur aus dem einzigen Grund gestartet haben: Dich dazu zu bringen, gegen Deinen Vater zu rebellieren, gegen Deinen Bruder arrogant zu sein und ungehorsam gegen Deinen Ehemann. Sie rufen nicht auf zu Gerechtigkeit, Barmherzigkeit oder Einheit. Sie rufen auf zu Hass, Arroganz und Zerstörung.

Drittens: Sie stoppen ihren Ruf zu Rebellion gegen Eltern, Brüder und Ehemänner nicht, im Gegenteil, sie verschwören sich gegen den Islam. Sie rufen Dich auf, gegen die Verpflichtungen des Islam und die Gebote des allwissenden Königs zu rebellieren. Islam ist in ihren Augen ungerecht und die islamischen Gesetzte unvollkommen und beschränkt. Tag und Nacht rufen sie Dich auf, zu rebellieren und auf dem Ungehorsam gegenüber dieser Religion zu bestehen. Sie versuchen, Dich von Deiner Religion "zu befreien". Sie versuchen, Dich zu befreien von Behaglichkeit und Sicherheit bei großzügigen Eltern, von einer glücklichen Ehe und guten brüderlichen Beziehungen.

Diese Teufel bezeichnen Frömmigkeit und Ehre als Ketten an der Freiheit! Für sie bedeckt der Hidschab nicht den Kopf, sondern den Verstand! Gebet, Fasten und Zakat seien Verschwendung von Geld und Mühe und Gehorsam gegenüber Ehemännern sei Sklaverei und eine Rückkehr in die Steinzeit! Sie verdrehen alle Fakten und verändern die Wahrheit, alles nur, um ihre schlechten Ziele zu erreichen.

Liebe Schwester!

Die Ziele, die Deine Feinde und die Feinde Deiner Religion zu erreichen trachten, sind weithin bekannt. Sie wollen, dass Du für sie verfügbar bist, um ihre schlechten Wünsche zu erfüllen, wann immer

...zur Antwort

NUR FÜR Manche ..ich kenne selbst eine Beamten die mit Kopftuch arbeitet und Mein Mann auch hat zwei Kollegin die im Buro mit ihm arbeiten.. kränke dich nicht mit solchen dummen antworten .BESETZEN kein Wissen darüber ....Friede! :)

...zur Antwort

Schlechte Träume haben nix zu bedeuten..die sind von dem Teufel..das beste was du dagegen tun kannst ,nichts davon jemandem erzählen und viel Duâ und Gebte zu Allah VERRICHTEN und such bei Ihm Zuflucht von dem Mist und Schlechte Träume des Satans.Hab kein Angst Insha.Allah.

...zur Antwort

Nicht zu viel essen beim Fastenbrechen und auch nicht zu spät,fäng immer mit dem Dattelnsaft (vorher in lauwarem Wasser eingelegt und in Kuhlregal bewahrt) dann Abendgebet verrichten .danach von allen was aufm Tisch serviert wird ein bisschen kosten das macht satt..und noch bitte am Suhur liegt Segen unbedingt aufstehen ernähre dich gesund um den Übelkeit und auch verfettung zu meiden denn ist gibt nichts besser und gesunder als Sunna des Prophet Muhammad (S)zu befolgen iss um zu leben und niicht leben um zu essen .Gute Besserung und Ramdan Kariem

...zur Antwort

Ramdanstagen sind begrenzt wäre für dich gut in denen Allahs Gedanken machst um den Sinn des Fastens zu erreichen und nicht nur den Bauch leer lassen..stattdessen lies den Qoran oder höre dir paar infos über den Prophet Muhammad (S)um dein Glauben zu zu verstehen und gleizeitig zu stärken und dich in Frieden und Freude befinden.

...zur Antwort