Sage es deinen Eltern frei heraus. Sie werden im ersten Moment perplex sein, das ist normal. Aber glaube mir bitte, Eltern sind verständnisvoller als man selber denkt. Ich schreibe dir das aus eigener Erfahrung, habe selbst zwei Jungs und weiß genug darüber bescheid.

...zur Antwort
Nein, ich möchte in dieser Zeit nicht jung sein.

Ich bin 1968 geboren. Ich möchte zu dieser Zeit nicht jung sein. Wenn ich überdenke wie meine Schulzeit und Berufsschulzeit war und die im Vergleich mit meinen Jungs sehe, waren die Zeiten damals viel schöner, stressfreier und vorallem das extreme Mobbing gab es damals nicht. Auch meine Berufsjahre waren ruhiger, da gab es keine Konkurenz zwischen Arbeitskollegen, wir haben zusammengehalten und uns gegenseitig hoch gearbeitet. Heutzutage wäre das nicht möglich. Das mag zwar jetzt altmodisch klingen aber meine Generation die in jungen Jahren die Wende miterlebt haben, haben ihren Kindern noch zusammenhalt gelernt und die Erziehung insgesamt war anders. Wenn ich meine beiden Jungs sehe (27 und 30 Jahre alt) dann glaube ich die werden ihre Kinder anders erziehen auf eine andere Weise. Das muß nicht schlecht sein, das ist sicherlich für diese Zeit genau das richtige aber halt anders.

...zur Antwort

Zu deinem Pachtvertrag gibt es sicherlich auch so etwas wie eine Hausordnung. Es sind zumindest auch in einem Kleingartenverein Ruhezeiten einzuhalten. Und auch Kinderlärm sollte angemessen sein. Sinnloses rumgekritzsche usw. muß nicht automatisch akzeptiert werden. Man sollte ruhig, sachlich und höflich mit den entsprechenden Eltern darüber reden und sagen das einen das stört. Schließlich soll ein Garten für einen ein sogenannter Ruhepol sein wo man auch relaxen kann. Wenn der Lärm über Hand nimmt sollte man den Gartenvorstand mit einbeziehen.

...zur Antwort

Zumindest ist es eine vermeidbare Behinderung. Man darf eine Kreuzung oder Überwege nur befahren wenn ersichtlich ist das man keine Behinderung verursacht. Ansonsten sollte man davor stehen bleiben. Ob das eine Ordnungswidrigkeit ist bezweifle ich

...zur Antwort

Mein Sohn mußte eine Arbeitsprobe abgeben. Er hat ein Thema vorgegeben bekommen und saß dann dort 4 Stunden im Büro. Allerdings hat er sich schon im Vorfeld selbst vieles erlernt und hatte damit kein Problem. Und das war lediglich "nur" ein Bewerbungsgespräch, keiner ahnte vorher, das er so etwas machen sollte.

...zur Antwort

Ich würde denken das es Schwitzwasser ist. Kommt durch Feuchtigkeit im Raum. Kann man problemlos weg machen. Regelmäßig lüften beugt vor.

...zur Antwort

Darüber mußt du dir keine Gedanken machen. Du mußt dich dafür nicht schämen und sie wird auch deshalb die Therapie nicht beenden. Therapeuten werden für solche Vorfälle geschult und wissen wie sie damit umzugehen haben. Ich verspreche dir, Therapeuten haben da schon viel schlimmeres erleben müssen. Du kannst also beruhigt wieder zum nächsten Termin gehen.

...zur Antwort
Der Rest (i'm too old for this shit)

Ich bin 52 Jahre alt. Manchmal denke ich tatsächlich ich bin zu alt für dieses Forum. Was manchmal hier für Kommentare geschrieben werden oder was man mit unter für Antworten bekommt ist einfach nur beschämend. Ich wollte mich deswegen schon einpaar mal komplett abmelden, aber es werden auch hilfreiche Antworten gegeben das ist der einzige Grund warum ich noch anwesend bin. Da muß man einfach drüber stehen. Ich kann das manchmal nicht. Auch du wirst noch diese Erfahrung machen müssen. So ist das Netz halt. Wie alt bist du eigentlich?

...zur Antwort

Mir geht es ähnlich. Seit einem halben Jahr mache ich Fahrschule Straßenbahn. Mein Lehrgang hat jetzt eine WhartsApp Gruppe und darüber schreiben wir und stellen unsere Fragen. Seit einpaar Wochen fahre ich mit Fahrtrainer, den würde ich am liebsten adoptieren so geht verstehen wir uns. Seit gestern bin ich mit allen durch mit Prüfungen etc. und ab Dienstag fahre ich ganz alleine :-) Ich weiß auch nicht wie das gehen soll ohne jemanden haben zum quatschen. Wir werden allerdings weiterhin im Kontakt bleiben. Mein Fahrschullehrer hat an meiner Prüfung teilgenommen und er war aufgeregter als ich richtig mitfühlend. Er wußte wie aufgeregt ich war und wie schwer mir die Theorie fiel auch mit ihm habe ich immer noch Kontakt. Du kannst mir glauben wenn ich sage, diese Zeit wirst du nie vergessen aber es wird immer weitergehen. Ich werde meine Leute allerdings immer wieder sehen wenn sie mit ihren Straßenbahnen an mir vorbeifahren und wir aus dem Winken nicht mehr herauskommen.

...zur Antwort

Hmm mir ging es genauso. Ich habe mich auch immer so gefühlt. Und dazu kamen noch Geldprobleme. Geld für Klassenfahrten, ein neuer Rucksack ect. Jetzt sind meine Jungs 26 und 29 Jahre und rückblickend kann ich sagen: Diese beiden Kinder haben mir immer wieder neue Kraft gegeben weiter zu machen egal wie schwer wir es hatten. Klar anderen Kollegen mit ihren Traummännern die ständig in Urlaub in die Sonne fliegen konnten kotzten mich schon regelrecht an, da wir uns nie einen Urlaub leisten konnten. Aber da muß man einfach drüberstehen. Und immer weiter machen bis bessere Zeiten kommen. Meine Jungs haben mit vielen zurück gesteckt aber das für sie ok. Sie wußten das es nicht anders ging. Und jetzt stehen sie auf eigenen Füßen. Ich habe zwar immer noch keinen Mann :-) aber was solls

...zur Antwort

Mir passiert das öfters und ich habe nie jemanden Geld gegeben. Das scheint eine neue Masche zu sein genauso wie nach einer Zigarette zu betteln dummerweise muß ich die aber auch selbst bezahlen. Ich zeige da definitiv kein Mitleid.

...zur Antwort