Wir sind seit Jahren mit allen Versicherungen bei der Gothaer und dort sehr zufrieden. Unser Versicherungsvertreter ist jederzeit für uns erreichbar, sowohl in seinem Büro als auch telefonisch und im Notfall sogar am Wochenende über Handy. Gemeldete Schäden, egal ob Haftpflicht, Gebäude, Hausrat oder KFZ, werden schnellstmöglich bearbeitet und reguliert. Auch das Preis-Leistungs Verhältnis stimmt. Sicher gibt es günstigere Versicherungen, aber ich zahle lieber etwas mehr und habe im Schadensfall immer ein und denselben Ansprechpartner vor Ort und lande nicht über eine Hotline ständig an jemand anderen.

...zur Antwort

Lass dich dazu in der Apotheke beraten. Meiner Erfahrung nach, helfen hochdosierte Johanniskrautkapseln recht gut und relativ schnell.....allerdings sollte man ein paar Tage Geduld haben.

...zur Antwort

Die besten Erfahrungen hab ich diesbezüglich mit reinem Alkohol(Apotheke) gemacht. Der greift weder Fenster noch Rahmen oder irgendwelche Lacke an. Dagegen mußt du mit Nagellack,wie hier empfohlen wurde,sehr vorsichtig sein. Versuchen kannst du es auch mit Spüli, das du pur aufträgst u.einige Zeit einwirken lässt. Manchmal hilft es aber auch, wenn du mit der Klebeseite von Malerkrepp die Spuren versuchst abzutupfen. Und für ganz hartnäckige Spuren, die du mit den o.g. Methoden nicht wegbekommst,kannst du dir im Baumarkt auch speziellen Klebereste-Entferner holen.

...zur Antwort

Gemeinsames kind der ex Frau wird bevorzugt.. Bitte um hilfe...

Hallo,

Ich habe ein Heises Problem...und weiß einfach nicht weiter.... Das gemeinsame Kind von meinem Mann und seiner ex Frau wird immer bevorzugt(4 Jahre alt) und unser Sohn (8 Monate alt) wird Links liegen gelassen.

Ich komme nicht klar damit...

Mal ein paar beispiele:

Mein Mann fährt ca 3 bis 4 mal die Woche zu seinem anderen Sohn, jedesmal wenn er hin fährt kauft er ihm IMMER irgendwas, gestern war es eine Eisenbahn und ein autoparkplatz und heute waren es Anziehsachen und wieder Lehospielzeug, was nicht sehr billig ist... Und es ist jedesmal so, es kommt mir vor als würde er probieren das Kind materiell zu kaufen... Alles was das Kind sich wünscht bekommt er das am nächsten Tag... Sage ich aber ach schatz unser Sohn braucht wieder ein paar neue Anziehsachen, da er schnell wächst, sagt er: ja schatz dann kannst du ja morgen einkaufen gehen, er kommt nicht auf die Idee unserem Baby mal eine Rassel oder sowas mitzubringen, aber ständig sehe ich Sachen für das andere Kind, unseres wird in allem vernachlässigt... Wennn wir unterwegs sind und sein Kind anruft und fragt ob er kommt, lässt er mich und unser kleines stehen und geht dahin...

Wieso bevorzugt er sein anderes Kind so? Und liebt er unseren nicht? Ich bin so traurig, weil es mir wrh tut... Für unser Baby hat er keine Zeit wegen seiner Arbeit, aber für seinen anderen Sohn findet er immer Zeit....

Mit ihm reden bringt nichts, er sagt ich gönne es Ohm nicht, wenn er seinem anderen Sohn eine Freude macht... Wieso tut er sowas????

Bitte um schnelle hilfe

...zur Frage

Leider weiß ich die Gründe nicht, weshalb die erste Ehe scheiterte. Aber oft ist es in so einem so, dass der Vater ein schlechtes Gewissen gegenüber seinem Kind hat u. versucht, durch ständige Geschenke sein Gewissen zu beruhigen.Manchmal ist es natürlich auch so, dass sie ihrer Ex-Frau damit auf irgendeine Weise eins auswischen wollen, weil grad kleine Kinder diesbezüglich auch sehr materialistisch sind u. nur die Geschenke sehen u. Papa somit für sie zu einer Art Heiligem wird. Grundsätzlich finde ich es auch in Ordnung, wenn ein Vater sich möglichst oft seinem nicht bei ihm lebenden Kind widmet, ich persönlich finde strenge Besuchsregeln furchtbar u. ich denke,damit solltest du dich arrangieren. Sicher ist es nicht in Ordnung, das er euer gemeinsames Kind vernachlässigt u. für seinen Erstgeborenen auch auf Dauer eher schädlich, wenn ihm ständig Geschenke gemacht werden u. er jeden Wunsch sofort erfüllt bekommt.Darüber solltest du mit ihm in aller Ruhe sprechen.Äussere auch nachdrücklich deine Gefühle, wie sehr es dich verletzt. Desweiteren könntest du vorschlagen, doch gemeinsam mit dem großen Sohn etwas zu unternehmen.

...zur Antwort