Würde es sich lohnen um diese Beziehung zu kämpfen?

Hallo. Ich bin 19 und mein Freund ist 20. Wir sind seit 1.5 Jahren zusammen und es lief super bis zu dem einen Punkt vor etwas mehr als einem halben Jahr. Ich lasse die Beziehung immer mehr schleifen, da ich einfach nicht mehr kann. Er hat normal die obligatorische Schule besucht, musste dann auf eine miese Schule wegen den schlechten Noten. Mit einem noch mieseren Abschluss hat er nicht (wie alle anderen) eine Ausbildung gesucht nein, er saß ein ganzes Jahr lang zu Hause rum und hat nichts getan. Danach (mit 18) ist er wieder auf eine Schule gegangen und in der Zeit haben wir uns kennengelernt. Ich wusste von seiner 'Auszeit' dachte jedoch, dass er jetzt etwas macht und danach die Ausbildung anfängt. Schön wärs gewesen. Seit dem ist er wieder zu Hause und macht gar nichts. Er will nicht arbeiten, will nicht in die Schule gehen aber studieren fände er ganz toll. Ich habe anfangs versucht ihm zu helfen, habe Bewerbungen für ihm geschrieben (weil seine so schlecht waren), ich hab ihm geholfen etwas zu suchen. Dann hätte er mehrere Chancen bekommen doch alle in den Sand gesetzt. Eine Stelle hätte er sogar bekommen aber sie wegen MIR abgelehnt aus dem lächerlichen Grund dass "wir dann keine Zeit mehr für einander hätten" (Koch). Momentan besucht er wieder die selbe Schule wie letztes Jahr mit dieser null Bock Stimmung. Ich muss zudem sagen dass seine ganze Familie arbeitslos ist und niemand Geld hat. Ich kenne das nicht, da meine Eltern immer gespart haben um mir jeden Wunsch zu verwirklichen. Genau das möchte ich für meine Kinder auch aber mit so einem Mann? Ich bin für das traditionelle Muster Frau zu Hause mit den Kids und der Mann arbeitet. Nur würde ich wahrscheinlich viel mehr verdienen als er und bis wir ein kleines Vermögen für Kinder gespart haben kanns ja noch dauern bis er einmal anfängt richtig zu arbeiten. Ich habe mit ihm einmal einen sehr teuren Ausflug gemacht und habe um die 500€ selbst bezahlt aus meinem eigenen Lohn. Seit dem habe ich das Gefühl er denkt da ich Geld habe müsse er nichts tun. Er weiss wie meine Familie zu Sachen Geld steht. Uns fehlt es nie an etwas. Zudem ist seine Allgemeinbildung nicht gerade das gelbe vom Ei - im Gegenteil. Manchmal schäm ich mich richtig weil er die einfachsten Dinge nicht weiss. Zudem redet er immer wie ein Kleinkind mit dieser "verliebten Stimme" (hoffe ihr wisst was ich meine) ab und zu macht man das ja aber doch nicht ständig. Auf sein Äusseres schaut er auch seit längerem nicht mehr. Seine Aussage "er habe ja mich also muss er sich nicht aufdonnern" aber ist denn die normale Körperpflege schon zu viel verlangt? Ich habe das Gefühl dass er den Ernst des Lebens noch micht begriffen hat. Ich habe ihm schon oft von all meinen Bedenken erzählt. Doch dann wird er nur wütend und sagt "Du machst Schluss nur weil ich keine Arbeit (Geld) habe?" Ich würde gerne sagen, dass es anders wäre aber langsam muss ich die Frage fast mit JA beantworten.. Ich hoffe auf einen guten Ratschlag.. Danke!

...zur Frage

Hallo, ich kann deine Situation echt nachvollziehen, weil ich ähnlich gtossgeworden bin und auch solche Anforderungen für meine Familie später habe.

Ich würde dir raten noch einmal mit ihm zu reden, auch wenn du das bereits getan hast. Vielleicht solltest du vorsichtig rangehen. Und wenn das nichts hilft, dann würde ich ganz einfach sagen „entweder bekommst du dein Leben jetzt auf die Reihe, oder ich mache Schluss“

wenn du ihm so wichtig bist, dann wird er seinen hintern hochbekommen, wenn nicht dann bist du alleine besser dran. Vielleicht wird er auch erst nach gewisser Zeit merken was er dann verloren hat und seinen hintern hochbekommen, aber du bist scheinbar unglücklich und eine Beziehung, in der du jetzt schon weißt, dass deine zukunftsvirstellungen nicht umgesetzt werden können, wird dich auf Dauer wohl noch unglücklicher und frustrierter machen.

viel Glück :)

...zur Antwort

Sag deinen Eltern die wahrheit und finde mit ihnen zusammen eine Lösung. Sie können dir sicher weiterhelfen und Ehrlichkeit währt immer am längsten :)

...zur Antwort

Trete Whatsappgruppen bei da sind manchmal 100te Leute und man kann sich oft mit welchen anfreunden 

...zur Antwort

Ich bin auch oft so und stoße Leute weg oder zeig denen das nicht wenn ich die mag... hab auch schon oft gedacht ich hätte ne Störung, aber ich denke nicht dass das schlimm ist. Solange du gut aufgewachsen ist und nichts traumatisches oder so erlebt hast, ist es glaube ich bei manchen Leuten einfach normal 

...zur Antwort

Also ich ernähre mich ketogen und habe damit in den letzten 4 Monaten 27 Kilo abgenommen. Ich kann es dir nur empfehlen. Dazu noch Sport und gut ist. Wenn man erstmal drin ist, dann ist das auch garnicht so schwer, halt einfach keine Kohlehydrate und in den ersten zwei Wochen so gut wie keine Milchprodukte.

...zur Antwort

Also ich höre gerne scared of lonely von beyonce.. passt vllt nicht direkt aber hilft mir persönlich. Allgemein fast alle Lieder von ihr ☺️

...zur Antwort

Wie soll ich das Mädchen erneut ansprechen, wenn ihre Freundin dabei ist?

Hey, also ich bin ein Junge und 15 Jahre. Da ich irgendwann angefangen habe, mich für Mädchen zu interessieren, und ich ein Mädchen sah, welches manchmal mit demselben Bus wie ich fuhr und sie eine Haltestelle vor mir aussteigt, stieg ich vor ca 1,5Jahren mit ihr aus und sprach sie an.

Ich bin es zu schnell angegangen. Ich wollte zu schnell Erfolg haben, und sie kennenlernen. Da ihr es wahrscheinlich zu schnell ging, sagte sie, dass sie kaum Zeit hat, und nach Hause müsse. So trennten sich unsere Wege.

Ich weiß nun, was ich falsch gemacht habe, und möchte sie erneut ansprechen. Allerdings habe ich bemerkt, dass sie in letzter Zeit, wenn ich sie denn mal gesehen hatte, mit ihrer Freundin aussteigt.

Das heißt, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass ihre Freundin dabei ist, wenn ich sie das nächste Mal ansprechen möchte.

Ich weiß aber nicht, wie ich das Handhaben soll. Soll ich soetwas sagen wie "Entschuldigung, (dann warten bis ich ihre Aufmerksamkeit habe) können wir uns bitte nochmal kurz unterhalten?"

Das ist eigentlich sie Sache, wo ich nicht recht weiß, was ich sagen soll. Ich mag auch nicht das Gespräch durchplanen, aber wenigstens nicht gleich wieder komisch rüberkommen, damit sie denkt, dass ich es wieder übertürze oder so.

Ich weiß auch nicht, ob ich fragen soll, ob wir uns kurz alleine unterhalten können. Denn die Freundin ist ja wahrscheinlich wiegesagt bei ihr..

Wie sollte ich sie also ansprechen, und lieber fragen, ob wir uns alleine unterhalten sollen, oder mit der Freundin.

Weil die Freundin weiß evtl. nichts davon, es kann auch nur eine Schulkameradin sein, weiß ich nicht. Und generell könnte die Freundin da ja dann wenig mitreden..

Mir geht es übrigens nur darum, Kontakt mit Mädchen zu haben, also ich würde gerne eine Freundschaft aufbauen.

Wäre auch hilfreich, wenn ihr euer Alter und Geschlecht dazuschreiben könntet. (Insofern ihr dies preisgeben könnt/möchtet)

Hilfreiche Antworten gerne gesehen ;)

...zur Frage

Hatte dasselbe bei einem jungen aus meiner Schule letztes Mal. Ich bin einfach hin und habe gesagt "sorry können wir mal eben reden" und dann habe ich durch Schritte nach hinten direkt angedeutet dass ich alleine reden will

...zur Antwort