Verheilt die menschliche Haut immer gleich schnell?

Hallo,

Also ich meine damit, wenn man jetzt immer die gleiche Verletzung hat und diese auch immer wieder ausheilen lässt bevor diese erneut beschädigt wird.

In diesem Fall die Handinnenfläche -> kurz bevor der kleine Finger beginnt.

Die Verletzung entsteht durch die Reibung zum Beispiel mit dem schwingen einer Axt und an dieser Stelle bildet sich eine Blase welches sich aber nach 2 tagen wieder rückbildet ohne aufzuplatzen. Die Axt wurde 1 Stunde verwendet.

Faktoren wie Blutwerte, sonstige Einwirkungen im Altag wären jetzt in dem Beispiel immer gleich. Angenommen die Wunde heilt beim ersten mal in erstaunliche 2 Wochen komplett ab und kann wieder voll belastet werden ohne eine Schwäche der vorherigen Verletzung nachzuweisen.

Ich setze Voraus, dass einmal Axt benutzen/verwendet heißt, dass ich die Axt immer so lange verwende bis sich eine Blase bildet welche aber nicht aufplatzt und beim ersten mal verwenden der Axt die Bedingungen wie schon beschrieben gelten (das mit den 2 Wochen verheilen und so). Essen, trinken wird auch nicht benötigt bzw. Blut hat immer Optimalmenge/werte und normaler Tagescyclus ist vorhanden.

Fragen:

Verheilt die Haut immer gleich schnell wenn ich die Axt 100 mal oder mehr verwende?

Was ist die kürzeste Regenerationszeit?

Kann sich die Regenerationszeit verlängern?

Wenn sich die Regenerationszeit kürzt, was macht der Körper anders? Gleiche Frage nochmal für verlängern.

Was ist die längste Zeit bis sich eine Blase bildet? Im Beispiel wird beim ersten mal die Axt für 1 Stunde verwendet. Die müsste sich ja durch Hornhaut bildung verlängern.

Wie dick kann sich die Hornhaut bilden?

Können Narben entstehen?

Wie sieht es mit Schmerz aus? Bilden sich mehr oder weniger Schmerzrezeptoren?

Vergrößert sich die Blase oder wird diese kleiner?

Hoffe man versteht irgendwie was ich meine.

Medizin, Schmerzen, Haut, Blase, Gesundheit und Medizin, Hornhaut, Narben, Regeneration, Verheilen
2 Antworten