wenns echt nicht mehr geht gehe in THerapie.. oder iss einfach das was du sonst auch immer am liebsten isst..

...zur Antwort

die muss echt heiß sein so wie dus grad beschreibst.. an deiner stelle hätt ich auch angst.

...zur Antwort

Ob dus glaubst oder nicht.. ich wünsche mir so gerne einen Hund aber meine Eltern wollen mir keinen schenken, ich lebe noch zu Hause aber sobald ich eine eigene Wohnung habe hole ich mir einen Hund.. aus dem Tierheim.. und ich plane sogar jetzt schon wie sehr ich ihn verwöhnen werde.. ich werde ihm selbstgemachtes trockenes Fleisch machen, mit ihm spielen, ihm Massagen geben, ihn in meinem Bett schlafen lassen und ihn auch überall mithin schleppen.. ich will das der Hund eine enge Beziehung zu mir hat, und ich will auch das er mir Aufmerksamkeit gibt.. ich will dass er vor Freude durchdreht wenn ich nach Hause komme und ich werde ihn abends vor dem Fernseher so sehr knuddeln wie es nur geht. ok ich bin ein wenig verrückt.. aber wer Hunde liebt darf sich das erlauben (:

...zur Antwort

Warte erstmal ab. Ich glaube deine Angst ist völlig umsonst :D oder er wartete mal darauf von die angeschrieben zu werden.. :D

...zur Antwort

Zum 5. Mal schwanger! Wie erkläre ich das meiner Familie?

Hallo,

ich stehe vor einem etwas heiklem Problem, ich habe gestern erfahren, das ich zum 5. mal schwanger bin, ich habe bereits 4 Kinder im alter von 6,4,2, und 7 Monaten nach dem letzten Kind hat mein mann sich ende Juli sterelisieren lassen da wir kein weiteres Kind mehr haben wollten und es bei mir aus Gesundheitlichen Gründen schwierig ist mit der Pille bzw. anderweitig zu verhüten. Wir sind allerding s verantwortungsvoll, um dafür dann einzustehen und zu sagen eine Abtreibung kommt in keinem Fall in betracht! Auch Finanziell sind wir ganz gut abgesichert.

Ich muss dazu sagen leider war das halbe Jahr in dem mann auf gut deutsch sagt es ist noch möglich das man zeugungsfähig ist nicht ganz rum gewesen ok gut , es ist wie es ist , und wir nehmen uns aus diesem ´´fehler´´´oder der unvorsicht nicht das recht darüber zu richten, das hat keiner.

Irgendwo freuen wir uns auch auf das Baby, aber diese Freude wird getrübt durch die tatsache man muss es ja früher oder später der Familie mitteilen.

Bei meinen Schwiegereltern sehe ich nicht das Probem, mein Mann kommt selb aus einer Kinderreichen Familie.

Bei meiner Familie sieht das alles ganz anders aus , die sind da sehr konservativ eingestellt und grade mein Vater ist in den unpassendsten situationen sehr taktlos manches mal... z.B.( kurz nach der entbindung unseres 3 . Kindes noch im Krankenhaus meinte er ja wie viele Kinder wollt Ihr noch bekommen habt Ihr keine anderen Hobby´s?) sorry aber solche bemerkungen kann man sich nun wirklich sparen, da ja nunmal die entscheidung jedem selbst überlassen ist ob man mehr als 1 oder 2 Kinder möchte.

in meinem Fall ist es auf grund der einstellung meiner Familie sehr schwierig und ich zerbreche und zermater mir hier dermaßen den Kopf darüber wie ich es Ihnen sagen soll, kann und mit welchem Argument vielleicht, da ich jetzt schon weiß das ich mich da sehr verteidigen muss.

Da ich bereits auch viel im Internet nach Hilfe und Informationen geschaut habe , aber mir auch da ichts wirklich weitergeholfen hat, hoffe ich nun hier hilfe bzw. einen guten Rat zu bekommen.

...zur Frage

Wir sind selber 5 Kinder daheim und es stimmt du musst dich echt nicht vor deiner Familie rechtfertigen.. kannst deinem Vater auch sagen das so viele Kinder nicht nur negativ sind sondern etwas tolles.. immer jemand da der sich mal um seine jüngeren Geschwister kümmern kann, und wenn du und dein Mann alt werdet habt ihr 5 tolle Kinder die sich abwechselnd um euch kümmern können und ihr seid nie allein. viel Glück noch weiterhin.

...zur Antwort