Bin ich süchtig nach Energy?

Und zwar ich trinke Energy schon seit ich 15 1/2 bin und habe auch schon öfters zu viel davon getrunken bin jetzt 17.

Und hocke in der Psychiatrie wo Koffein und Taurin ja verboten sind.

Ich habe teilweise 2 Nachts und 1 Energy dann Morgens vor der Schule noch getrunken und komme damit jetzt nicht klar dass ich nicht darf.

und mein Körper verlangt aber danach und ich brauche dass für gute Stimmung weil ich eine schwer Depressive Episode habe und ich will. Einfach mal wieder super gut drauf sein.

und ich habe mit Energy so ein Gefühl dass ich alles wieder hinbekommen kann dieses Gefühl ich kann das alles wieder schaffen und die Motivation dafür was zu tun ist dann auch am besten.

Ich weiß dass Zeug ist Gefährlich weil in USA schon welche daran gestorben Sind.

Außerdem ist dann meine Laune auch besser.

Mit 16 Angefangen zu ritzen im Dezember 2016.kamen dann Suizidgedanken dazu Januar 2017 haben die Selbstmordversuche ungefähr begonnen. Ich bin seit Ende Oktober 2017 in Stationärer Therapie wegen Depression sprich SELBSTVERLETZUNG UND SUIZIDGEDANKEN/VERSUCHEN.

Mitte September wurde mir die Verdachtsdiagnose emotional Instabile Persönlichkeitsstörung Borderline Typ gestellt von einem Therapeuten gestellt. bei dem ich mir als erstes Hilfe holte die Ärzte meinen Es wäre eine Depression ich glaube aber schon das ich Borderline haben könnte.

Es wäre echt nett wenn ihr mir antworten könntet und dabei dumme Kommentare sein lassen könntet

...zur Frage

Mal abgesehen das energy absolut schädlich für deinen körper ist, erst recht wenn du viel davon und täglich trinkst, macht es auch abhängig. Auch Entzugserscheinungen sind da klare Nebenwirkungen.

Ich kenne menschen, die trinken bis zu 15 dosen. TÄGLICH !

an dehnen lässt sich immer besonders gut erkennen wenn sie keinen "stoff" mehr haben. Total gereizt,aggressiv und lustlos.

...zur Antwort

Habe dir mal etwas rausgesucht.

ichs elber nehme 150mg täglich

Zu welcher Tageszeit und in welcher Dosis sollte Melperon eingenommen werden?

Melperon gehört zu den sogenannten Neuroleptika und wirkt einerseits stark beruhigend, andererseits auch stimmungsaufhellend. Damit können ausgeprägte Erregungszustände oder Verwirrtheit eingedämmt werden. Da es sich um ein starkes Psychopharmakon handelt, das auch eine ganze Reihe an Nebenwirkungen verursachen kann, sollte die Anwendung immer so kurz wie möglich sein. Und die Dosierung so gering wie möglich.

Als Faustregel gilt: Bei leichteren Angst- oder Unruhezuständen genügt in der Regel eine Dosierung von 20-70 mg Melperon pro Tag. Bei stärkeren Erregungszuständen sind oft auch 200 mg täglich notwendig. Ausgeprägte Wahnvorstellungen oder aber eine nicht mehr kontrollierbare Aggressivität erfordern oft zumindest kurzzeitig eine Dosiserhöhung auf 400 mg pro Tag.

Einnahme nach dem Essen

Grundsätzlich gilt, dass die gewählte Dosierung über den Tag verteilt werden sollte, also nicht alles in einem Schwung. Besteht eine starke nächtliche Unruhe, sollte der Löwen-Anteil der Tabletten nach dem Abendessen eingenommen werden.

Apropos Abendessen: Melperon sollte generell nach dem Essen verabreicht werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte weder Milch noch Kaffee noch Tee getrunken werden, weil das die Wirkung negativ beeinflussen kann. Auf Alkohol sollte generell verzichtet werden.

Was auch noch wichtig zu wissen ist: Bis Melperon seine Wirkung entfaltet, vergehen oft zwei bis drei Wochen. Man kann den Behandlungserfolg also nicht drei Tage nach der ersten Einnahme beurteilen. Setzt die Wirkung ein, kann die Dosis oft leicht gesenkt werden.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

...zur Antwort

Und geh rhuig auf die sicht ein, da sucht eine offiziell anerkannte chronische krankheit ist, die tödlich ebden kann. Grade bei opiaten

...zur Antwort

Moin, du musst zwar reden, aber du kannst einfach die ganze zeit darauf beharren, das du dich nicht mehr daran erinnerst. Ich saß bestimmt schon 30 mal vor Gericht, von daher kenne ich mich aus. Von daher wird dir nichts Passieren dann, denn sie können dir ja nicht beweisen das du es doch noch weißt! Und in Deutschland zählt für angeklagte so wie für zeugen und im allgemeinem jeden Menschen: Im Zweifelsfall für den angeklagten/zeugen/u.s.w

...zur Antwort

Das kann gut möglich sein.
Aber dann müsstest du es auch bei käse,brötchen u.s.w das ist die Frage, wenn es da nicht so ist dann ist es keine laktose Intoleranz.

...zur Antwort

Lass mal ein großen Blutbild machen vom Arzt. Mehr möchte ich nicht sagen, ich möchte dich nicht irre machen. Wenn das große Blutbild OK ist, dann ist das ein gutes Zeichen :)

...zur Antwort

Mach ich auch, ich bin hyperaktiv und das ist auch nicht schlimm.

...zur Antwort

Der ist zu 80% gebrochen.
Geh damit zum Arzt b.z.w direkt ins Krankenhaus lass es röntgen und dann richten die das.
Du kannst wirklich davon ausgehen das er gebrochen ist!
Der kleine Finger bricht schnell, habe ich genau so gehabt.
Mann kann ihn noch bewegen und alles es tut nur weh. Wenn du nichts machst dagegenn, dann kann das Folge schäden im alter haben.

...zur Antwort

Alles gut, da musst du dir wirklich keine Gedanken machen.
Achte darauf ob es wieder passiert, wie weit das denken geht, soll heißen: gehen die gedanken einen schritt weiter in die nächste Stufe.
Ansonsten mach dir keinen Kopf :)
Schönen Abend noch.

...zur Antwort

Gefährliche mischung aber wenn du nicht kotzt oder atem probleme bekommst erst mal alles gut. nicht alleine bleiben es kan im schlimmsten fall zu erstickung kommen ! Aber wenn du nicht viel getrunken hast is alles ok :)

...zur Antwort

Kaugummi auf jeden Fall. Wenn du einen langen Flug hast kriegst du oft einen sehr trockenen hals und auch gegen Übelkeit hilft das sehr gut.

...zur Antwort