Die einzig richtige Antwort: Die Feuerwehr schaltet bei Löschbeginn den Strom ab! Das ist die erste Lebensversicherung der Feuerwehrleute. Wasser und Elektrizität gleichzeitig ??? - Schalte einen Toaster an und pinkle drüber - würdest Du das tun ??? - besser nicht !!!! Photovoltaikanlagen auf Hausdächern lassen sich meist nicht abschalten. Dann brennt das Haus kontolliert ab.

...zur Antwort
andere begründung

Lebendgebärende benötigen in erster Linie Pflanzliche Nahrung. Lebendfutter bringt häufig auch Probleme ( Krankheiten ! ,Medikamente, oder einfach Schadstoffe- Arsen, Cadmium, Nickel und Blei in das Becken, hauptsächlich bei Tubifex) Flockenfutter ist getestet auf Schadstoffe, Das ist das Sicherste, vieleicht jedoch für Deine Fische nicht das leckerste.

Optimales Futter für ein Gesellschaftsbecken ist mit Sicherheit Tiefkühlfutter, da gibt es in den großen Zoogeschäften gute Auswahl, speziell auch mit Spirulina und Spinat für Lebendgebärende. Aber auch gelegentlich Tiefkühlmückenlarven sind OK, vorallem billig (100g Tafel- für € 0,89- zB. bei Kölle- Zoo)

Lebendfutter aus eigener Aufzucht ? - Viel zu Aufwändig, lohnt nicht wirklich. - Nur zu Empfehlen für Jungfischaufzucht, wenn diese Lebendfutter brauchen.

...zur Antwort

In einem Nanobecken kannst Du maximal 7 Neonsalmler, KEINE Roten Neons halten. Aber das ist grenzwertige Tierquälerei ? Besser Garnelen. Da gibt es auch schöne im Versandhandel.

Wenn Du aber Fische halten möchtest habe ich einen Tip für Dich: ein schönes Kampffischmännchen mit 2-3 Weibchen.

Oder auch nicht schlecht Zwergkärpflinge, ein Paar. Kommt aber auch auf die Wassertiefe an. Bei einem Kube kannst Du dann auch noch 3 Otocinculus dazusetzen.

...zur Antwort

Schnecken sind die "Gesundheitspolizei" des Aquariums. Die entfernen Futterreste und tote Pflanzenblätter. Schaue erst mal nach, welche Schneckenart du im Becken hast. Gefährlich können nur solche werden, die sich im Bodengrund vergraben, meist tagsüber. Gefährlich deshalb, weil wenn diese sterben, verfaulen die Überreste im Bodengrund, was wiederum die Wasserqualität stark beeinträchtigen kann. Deshalb rate ich strikt ab von der Verwendung von Schneckenbekämfungsmitteln.

Wenn die Schnecken zu viel werden, einfach absammeln oder zerdrücken (nicht alle auf einmal- die zerdrückten werden gefressen von den Fischen und anderen Schnecken)

...zur Antwort

Wenn er hunger hat, dann wird er fressen. Manche Fische fressen erst richtig nach 2-3 Wochen. Du musst vor allem aufpassen, dass kein ungefressenes Futter zu gammeln beginnt am Beckenboden.Flockenfutter und Granulatfutter abwechseln. WENIG füttern Zur Nachzucht 3 Mädels holen, denn die jungs sind wählerisch

...zur Antwort