Ich wäre auch vorsichtig! Wie hier schon geschrieben wurde, habe ich auch noch nie gehört, dass ein Hund / Welpe Haarausfall von Durchfall (der nur einen Tag gedauert haben soll!) bekommt.

Gerade Bulldoggen, wie auch der Mops bekommen häufig Demodikose. Google das mal (auch Demodex genannt) - soweit ich weiß, ist es nicht heilbar, man kann immer nur die Milben (die den Haarausfall verursachen) bekämpfen. So schwer wie es ist - überleg es dir lieber noch mal mit diesem Welpen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Canine_Demodikose

...zur Antwort

Das kommt auf die Stadt / Gemeinde an, in der Du lebst. Jede setzt ihre Steuerhöhe selber fest.

Generell gibt es aber eine einheitliche Hundesteuer - egal wie groß der Hund ist bzw. welcher Rasse (Listenhunde ausgenommen) er angehört.

...zur Antwort

Die Frage hast Du heute schonmal gestellt... Haben dir die Antworten nicht gepasst, oder warum fragst Du nochmal?

http://www.gutefrage.net/frage/yorkshire-terrier-welpen

Wie dir schon gesagt wurde: LASS ES EINFACH SEIN!

Züchten sollten nur Leute mit Sachverstand und in einem Zuchtverein - trifft bei dir beides nicht zu! Egal wie oft Du die Frage noch stellst, Du wirst hier keine Anleitung zur Vermehrung bekommen.

...zur Antwort

Ja, sie ist zu alt. Seriöse Züchter nehmen ihre Hündinnen spätestens mit 8 Jahren aus der Zucht raus.

Die Hündin sowie die Welpen können bei der Geburt sterben. Warum willst Du ihr das antun?

Wart ihr in der vorherigen Trächtigkeit nicht beim Tierarzt, oder warum weißt Du nicht genau was damals passiert ist?

...zur Antwort

Deine Freundin sollte sich dort keinen Hund (überhaupt kein Tier) kaufen! Das dort gesparte Geld kann sie gleich zum Tierarzt bringen! Eigentlich kann sie dann auch gleich auf dem Polenmarkt kaufen.^^

Es kann keine Auskunft gegeben werden, wie die Hunde aufgewachsen und sozialisiert sind - falls man bei diesen Vermehrern / Massenzüchtern überhaupt davon sprechen kann.

Vor kurzem wurde so eine ähnliche Frage schon einmal gestellt. hundemassenzucht?

Nehmt euch diese Antworten zu Herzen und lasst es lieber - Euch und dem Hund zuliebe!

...zur Antwort

Schau dir diesen Film an: http://www.youtube.com/watch?v=uMWW-avvFxc und dann erzähl mir nochmal was von einem seriösen Markt mit "netten Leuten" die einfach ihre Welpen verkaufen wollen...

Bist Du eigentlich wirklich so naiv?!

Das sind organisierte Händler mit Mafia-ähnlichen Strukturen! Dort wirst du zu 100% einen kranken, viel zu jungen Welpen bekommen. Ganz zu schweigen von den Hündinnen die schön weiter dazu missbraucht werden ständig Welpen zu bekommen und keinerlei vernünftiges Futter oder tierärztliche Betreuung bekommen. Wenn sie nicht mehr trächtig werden, oder durch die schlechte Haltung nur noch behinderte, tote Welpen bekommen, werden sie einfach entsorgt...

Und daran sind solche Leute wie Du mit ihrer "Geiz ist ge.." Mentalität schuld, die anscheinend noch nicht einmal vor Lebewesen haltmacht!

Im übrigen sind diese Käufer auch daran schuld, dass die Parvovirose in Deutschland wieder auf dem Vormarsch ist - dank ihrer ungeimpften "Schnäppchen".

...zur Antwort

2 mal am Tag ist eindeutig zu wenig!

Gerade morgens ist es doch wichtig zu gehen, oder musst Du morgens nicht auf Toilette?!

Bei diesen Voraussetzungen solltet ihr auf einen Hund verzichten - dem Hund zuliebe!

...zur Antwort

Ein Goldendoodle ist ein Mischling zwischen Pudel und Labrador - und bei Mischingen kann man nicht voraussagen welche Eigenschaften der Elterntiere durchschlagen. Du kannst Glück haben und der Hund hat die "nichthaarenden Anlagen" des Pudels, oder er haart weil der Golden Retriever "durchkommt".

Dass die Goldendoodle-Seite behauptet die Hunde würden überhaupt nicht haaren ist klar - die wollen ihre Hunde schließlich verkaufen...

Du wirst im Internet genug Seiten finden, in denen Doodle-Halter berichten, dass ihre Hunde durchaus haaren.

...zur Antwort

Pedigree ist Getreidemüll!

Auf dieser Seite kannst Du dich (unabhängig von irgendwelchen Marken) über Hundefutter informieren: http://www.feedmydog.de/

...zur Antwort

Warst Du nicht mit ihm beim Tierarzt?!

Wenn er die Würmer schon "ausko*tzt" würde ich da nicht selber dran rumdoktorn!

Gerade bei so einem jungen Hund.

Geh bitte zum Tierarzt! Der hat die richtigen Medikamente und kann dir auch noch alle Fragen beantworten!

...zur Antwort

Nach einer Sterilisation wird die Hündin weiterhin bluten.

Nach einer Kastration (es reicht "schon" die Entfernung beider Eierstöcke, Gebärmutter muss nicht entfernt werden) blutet sie nicht mehr.

...Weibliche Tiere zeigen keine Brunst (Hitze, Rolligkeit) mehr. Gebärmutterentzündungen sind ausgeschlossen und die Gefahr von Tumoren des Gesäuges nimmt deutlich ab. Hündinnen weden nicht mehr scheinschwanger.

http://www.tiersprechstunde.de/node/5

...zur Antwort

Hier kannst Du dich über Futter allgemein informieren: http://www.feedmydog.de/

Um sich mal vor Augen zu halten, was in Frolic und Co. verarbeitet wird, empfehle ich das Buch Katzen würden Mäuse kaufen. Wenn Du das gelesen hast, wird dir erst klar, dass Du deinem Hund Klärschlamm, Krallen und Getreidemüll zu fressen gibst...

Wenn Du mal auf den Kilopreis achtest, wird dir auffallen, dass Du dafür wesentlich besseres Futter bekommen kannst. Selbst, wenn der Kilopreis ein bisschen höher sein sollte, rechnet es sich, weil Du dann dementsprechend weniger füttern musst.

...zur Antwort

Schau mal auf diese Seite: http://www.ikfb.de/start.html

Die ist sehr informativ! Man kann sich auch "registrieren lassen", wenn man bereit ist einen Not-Bully aufzunehmen.

...zur Antwort
Anderes und zwar..

Schau hier mal: http://www.bestesfutter.de/bestesfutterhundefutter/index.html

Da hast Du eine grosse Auswahl und kannst dich am Telefon auch beraten lassen.

Vielleicht gibt es ja auch einen Händler in deiner Nähe, wenn Du nicht bestellen möchtest.

...zur Antwort

Versuch soviel wie möglich zu trinken. Wasser, Tee und hilfreich ist auch immer eine Tasse Brühe. Dann geht das Hungergefühl ein bisschen zurück.

Hat ein Arzt dir das empfohlen?

...zur Antwort

Vielleicht solltest Du das mal deiner Nachbarin zeigen: http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

Wenn sie wirklich ernsthaft züchten und nicht nur vermehren möchte, sollte sie die Vorgaben eines Hundeverbandes (VDH) erfüllen. Da werden alle Fragen in Züchterseminaren beantwortet (auch wie alt eine Hündin beim ersten Wurf sein sollte).

...zur Antwort