Ciao :-)

Gering erhöht ist nicht weiter schlimm, denn Werte schwanken immer wieder. Z.B. wenn man erkältet war oder ist, dauert es locker 2-4 Wochen bis diese wieder normal sind. Stress in jeglicher Form, aber auch zu viel Alkohol kann die Werte bezüglich der Leber erhöhen. Medikamente usw. Das muss über einen längeren Zeitraum beobachtet werden um genaueres zu sagen. Ebenso Ultraschall bzw. bildgebende Technik (CT usw.)

Würde mich jetzt nicht fertig machen, das ist bestimmt im grünen Bereich.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Meine Tochter hat sich vor Jahren in einer Berufsfachschule in Bayern für Logopädie beworben.

Die Fragen sind nicht so komplex wie viele meinen. Geht nur darum, warum man an diesen Beruf Interesse hat und ob man weiß, was die Aufgaben eines Logopäden sind. Manche wollen noch wissen, ob man ein Instrument spielt und das war es dann auch schon.

Man sollte ich unterscheiden, ob jemand seinen Bachelor (studiert) oder sein Examen in der Berufsfachschule macht. Sind sehr unterschiedlich.

Viel Spaß :-)

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Klingt nach einer Schluckstörung. Seit wann hast du das? Gab es einen Anlass, dass du diese Probleme hattest (zb. verschluckt) oder Hindernis im Hals, Stimmlippen, da kommt es auch sehr häufig von.

Kann es sein, dass du vom Schlucken Angst hast? Du siehst eine Ferndiagnose ist schwierig,

Gehe zum Logopäden, der soll sich das ansehen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Ich glaube die Antworten helfen dir nichts, denn sie kommen von Leuten die noch nie eine Kreuzfahrt gemacht haben. Das Schwanken des Schiffs kommt nur vor wenn man starken Seegang hat. Sonst spürst du gar nichts.

Ich habe bereits 32 Kreuzfahrten gemacht und ich kann dir sagen, dass wir nur 2 x starken Seegang hatten und da hat es ein wenig geschaukelt. Am besten ist bei Seegang und wenn man leicht seekrank wird...eine Außenkabine oder Balkonkabine, denn man sollte aufs Meer sehen können, damit unsere Sinne das Schaukeln versteht. Denn dein Gehirn merkt, dass es schwankt, aber die Augen sehen, dass nichts bewegt und kann das nicht kompensieren. Sehen die Augen, aber dass wir starken Seegang haben ist es nicht mehr so schlimm.

Also mach dir keine Sorgen, solange du nicht in einen Hurrikan oder in die Biskaya kommst ist es gut. Im Nordmeer kann es zu bestimmten Jahreszeiten auch etwas ungemütlich werden.

Hoffe meine Antwort hilft dir ein wenig weiter.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Das geht schon sehr früh los, bevor sie in die Schule kommen.

Kinder die schon mit 2 Jahren vor dem Fernseher geparkt werden oder ein Handy in Hand gedrückt bekommen, die lernen nichts, als man muss nur lange genug quengeln dann kriegt man das was man will.

Ich habe meinen Kinder immer Bücher vorgelesen und Lernspiele gemacht. Meine Tochter hat sich immer beim Einkaufen ein Pixie Büchlein (1.- Euro) aussuchen dürfen und ich habe es ihr vorgelesen mit 3 Jahren wollte sie diese Heftchen selber lesen können und so habe ich ihr das lesen beigebracht. Die Bücher sind dann immer dicker geworden und als sie in die Schule kam konnte sie schon perfekt Lesen und Schreiben.

Heute ist sie Logopädin und studiert nebenbei auch noch. Meine Söhne waren auf anderen Gebieten interessiert und haben in Mathe, Technik und Medizin ihren Leben einen Sinn gegeben.

Meine Tochter erlebt es Tag ein Tag aus, wie wichtig es ist seine Kindern zu fördern und herausfindet was ihnen am meisten liegt. Wir Eltern sollten dabei als Beispiel dienen und sie unterstützen beim Lernen. Es reicht ja schon, wenn man die ersten Jahre viel ihnen vorliest und erklärt. Konsequent zu sein ist nicht immer leicht, aber fernsehen soll ja nicht verboten sein, aber man macht Zeiten aus und an diese müssen sie sich halten. Mein Sohn (der Mathe mochte) hat mir immer vorgerechnet was er anschauen will und wie viele Minuten das läuft und er dann noch 20 Minuten für eine andere Kinderserie er noch sehen will und die letzten 15 Minuten will er in den nächsten Tag mitnehmen, weil da kommt etwas das geht 75 Minuten. :-)

Kinder die mit Medien vollgepumpt wurden, merkt meine Tochter schon bei dem ersten Gespräch, denn diese haben einen anderen Wortschatz als jene die gefördert wurden.

Hoffe ich habe nicht zu weit ausgeholt ;-)

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Da gibt es einiges:

Sizilien toller Sandstrand und den Ätna hinauf. (Flug nach Catania)

Kalabrien glasklares Wasser und Berge zum Wandern (Flug nach Lamerzia Terme)

Sardinien tolle Strände, Nachtleben und Wandern auch vorhanden (Flug nach Olbia oder Cagliari)

Rimini Touriort mit viel Abwechslung die Adria zum Schwimmen und nach San Marino hinauf und die 3 Burgen in einer Besichtigen sowie die Berge im Umkreis (Flug nach Rimini)

Du kannst auch nach Malta, Gran Canaria, Portugal (Lissabon Flug), griechische Inseln wie Kreta.

LG

...zur Antwort
Wie findet man heraus ob die eigene Mutter narzisstisch ist?

Hallo zusammen,

wie findet man sowas heraus ohne sie zum Psychiater zu schicken.

In meiner Jugend wurde mir unterstellt ich hätte meine Mutter geschlagen (hab sie unsanft aus meinem Zimmer geschoben weil ich meine Ruhe wollte und sie mit mir über irgendwas diskutieren wollte). War da Mittags mit meiner Mutter allein

Als ich 2 Tage später von der Schule heim kam hat man mir zuhause gesagt das ich jetzt nicht mehr hier wohnen würde. Ich musste dann abwechselnd bei meiner Schwester und meinem Bruder übernachten (beide waren zu dem Zeitpunkt schon erwachsen.) Ich hab dann so Stück für Stück bei meinem Bruder und meiner Schwester herausgefunden warum ich ausziehen musste. Eben weil ich anscheinend meine Mutter geschlagen hätte.

Nach 2 Wochen hat sich die Situation wieder beruhigt und ich durfte wieder daheim einziehen.

Ich habe mich nie getraut jemanden der Beteiligten zu fragen was damals wirklich passiert ist weil ich so unter Schock stand und ich selbst an mir gezweifelt habe ob ich nicht doch härter zugelangt habe als gedacht bzw. mir meine Erinnerung weiß macht (Was ich definitiv NICHT habe! Mehr als aus dem Zimmer schieben war nicht).

Mein Vater ist kurz danach gestorben, somit kann ich ihn nicht mehr fragen um es dann mit der Aussage meiner Mutter zu vergleichen. Ich bin mir aber sicher das einer von beiden gelogen haben muss weil anders die Situation nicht so hätte zu Stande kommen können.

Ich muss sagen das ich damals schwierig war, Mitten in der Pubertät aber nichts hat diese Tat gerechtfertigt. Auch vor dieser Situation gab es einige Probleme bspw. das ich in meiner Kindheit geschlagen wurde wenn ich schlechte Noten mit nach Hause gebracht habe was dazu geführt hab das ich eben diese Arbeiten nicht mehr vorgelegt habe, was wiederum zu Elternbriefen, Lehrergesprächen etc. geführt hat. Auch wurde ich immer wieder zum Sündenbock für Streitereien zwischen meinen Eltern gemacht.

Mittlerweile bin ich 28 Jahre alt, und weiß eben nicht inwiefern ich meiner Mutter vertrauen kann. Ich war letztes Jahr in der Psychatrie aufgrund von Depressionen und einer Zwangsstörung und erst da ist mir wirklich bewusst geworden das eben vieles was ich erlebt hatte nicht normal war. Als Kind war mir nie bewusst warum ich die Arbeiten nicht nach Hause gebracht habe, was ich jetzt leider weiß. Auch meine Lehrer hatten damals denke ich einen verdacht aber sie konnten nichts tun da ich so unter dem Einfluss von meinen Eltern stand und eben nix gesagt habe, und wenn man als Kind eingeblöckt bekommt "wenn du nicht brav bist kommst du ins Kinderheim" dann überlegt man sich sowas zweimal.

Sorry für den langen Text aber ich wollte euch einen Einblick geben warum ich das bei meiner Mutter vermute. Wie bekomme ich den nun raus ob sie wirklich narzisstisch unterwegs ist, gibt es da irgendwelche Kniffe? Einfach auf die Situation von damals (rauswurf) ansprechen wird denk ich auch nix bringen weil entweder wird sie dann lügen oder es auf meinen toten Vater schieben was ich eben nicht nachprüfen kann.

Danke für eure Antworten.

LG

Juli

...zur Frage

Ciao :-)

Oh mann, es ist so schwer zu erklären und den richtigen Rat zu geben, aber mehr Sicherheit gibt dir vllt. das Buch "Das Gift der Narzisse" Tochter einer narzisstischen Mutter. Habe es vor ca 6 Jahren gelesen und es ist gut geschrieben und würde dir vermutlich viele Fragen beantworten, aber es triggert auch.

Das du ein Sohn bist tut dem ganzen keinen Abbruch, denn es sind beide Geschlechter betroffen bzw. kann es auch ein narzisstischer Vater sein. Die Grundstrukturen sind gleich.

Ich habe lange in einer Psychiatrie gearbeitet und habe viele kennengelernt und alle haben sie gleich getickt.

Es klingt jetzt vllt. unwahrscheinlich, aber das Leben mit so einen Elternteil lässt sich nicht so einfach wegwischen. Die Vergangenheit holt einen immer wieder ein. Sobald du das alles nicht mehr verdrängen kannst, dann kommt alles hoch und dies kann sehr heftig sein. Glaub mir eins, du hast soviel verdrängt, dass du vieles momentan nicht mehr weißt, aber in Zeiten wo ähnliche Situationen auftauchen wird deine Erinnerung dir jede Einzelheiten anzeigen (so gar was du getragen hast oder gegessen).

Die wenigsten Narzissten begeben sich freiwillig in Therapie (meist nur weil ihnen keine andere Wahl bleibt).

Irgendwann machen die meisten Opfer von Narzissten eine Therapie um mit diesem Thema endgültig abschließen zu können

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Habe mir gerade die Folge angesehen, obwohl ich so etwas eher nicht anschaue.

Die Grundzüge stimmen schon, aber realistisch wäre gewesen, dass die Ärzte suchen, aber nichts finden, weil es nichts gibt. Sie hätte die Erkrankung vorgetäuscht um Druck auf die Tochter ausüben zu können.

Wenn ein Narzisst wirklich erkrankt, dann wird daraus ein Drama gemacht und jeder soll erfahren wie schlecht es ihr geht. Sie hätte es nicht am Anfang vor der Tochter und anderen verborgen.

Richtig war, die emotionale Erpressung, im Mittelpunkt stehen wollen und die Freunde und Partner zu stehlen.

Da alle Narzissten ähnlich ticken hat hier einiges gefehlt:

erniedrigen, kritisieren und reden einen schlecht

neidisch

lügt auf unzählige Art und Weise

selbstsüchtig und stur

projizieren

fehlende Empathie

Für jemanden der diesen Teil gesehen hat und keine Ahnung von einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung hat, der denkt sich, "so schlimm ist das auch nicht gewesen."

Leider ist alles miteinander aber wirklich schlimm und die Kinder (auch Söhne) leiden ihr lebenslang unter dieser Frau. Viele entwickeln Essstörungen, kein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, Suizidgedanken usw.

Das Urvertrauen, was Kinder aufbauen sollten fehlt, weil die Mutter keine Liebe gibt.

Das ist nur ein paar Beispiele für das alles was Narzissmus ausmacht.

Hoffe du kannst mit meiner Antwort etwas anfangen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Wie du siehst, bekommst du auf deine Frage viele Antworten, aber sind sie wirklich von Nutzen, wenn Leute schreiben die NULL Ahnung haben und Behauptungen aufstellen die nicht stimmen?

Was meine Einstellung zu Kreuzfahrten ist kann man immer in meinen Antworten so wieso lesen und die haben auch nichts hier zu suchen.

Und genau das ist das Problem, dass viele einfach schreiben was sie nicht mögen und das ist der größte Teil (meist ohne seine eigene Erfahrung zu haben). Wer denkt denn heute noch eigenständig? Es wird das nachgeplappert was sie lesen und hören und hinterfragen das nicht. Es müssen immer die Leute Schuld an unserer Umwelt sein, die irgenetwas machen was sie nicht tun oder nicht möchten, dann lehnt man sich zurück und sagt...immer diese Kreuzfahrer oder SUV sind Schuld, aber ich nicht.

Was glaubst du wie viele mal nachdenken, dass uns die Aktivisten anlügen? Selbst protestieren sie gegen Kreuzfahrten, Autos, Flugzeuge usw. und im nächsten Moment setzen sie sich mit dem Geld von Spenden für ihr so großartiges Projekt, in den Flieger und ab geht es nach Bali.

Der Spruch aus meiner Kindheit den meine Oma immer zu Leuten sagte, die sich selbst besser fühlen wollten: "Wenn man selbst nicht besser ist, dann redet man die anderen schlecht und schon ist die Welt wieder in Ordnung." Damals gebrauchte sie den Satz sehr selten. Würde sie noch leben würde sie ihn dauernd benützen müssen, egal ob für Privatleute, Politiker oder Aktivisten.

Ich denke du verstehst was ich meine ;-)

LG

...zur Antwort
Mach eine Ausbildung

Ciao :-)

Also ich bin auch im therapeutischen Bereich tätig. Habe in einer Berufsfachschule Logopädie gelernt und schon die Ausbildung war sehr spannend. Im Berufsalltag habe ich mit allen Altersgruppen zu tun (so wie du auch) und das bringt nochmals Abwechslung. Ich kenne einige Ergotherapeuten und die sind auch zufrieden, finden meine Arbeit aber interessanter.

Ausbildung ist etwas leichter als die des Logopäden, aber beide schließen mit dem staatlichen Examen ab. Nur nach bestandener Prüfung darfst du dich staatlich anerkannte Ergotherapeutin (geschützte Berufsbezeichnung) nennen. Auch deine Zukunftsaussichten sind hervorragend, denn er wird gebraucht, wie alle Therapeuten.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Ich würde an deiner Stelle mir eine Heilmittelverordnung für die Logopädie beim Hausarzt holen.

Was genau dahinter steckt würde ich abklären lassen.

Es gibt so vieles was es sein könnte Angefangen vom

Asperger Sprektum, Hochsensibel oder auch hochintelligent, genaues können nur Tests sagen. Autismus glaube ich weniger, aber man kann nie wissen, denn es gibt viele Ausprägungen.

Hoffe es hilft dir ein wenig, aber ich würde auch bei seltenen Vorfällen mir Hilfe holen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Wir sind nach Los Angeles geflogen und haben uns ein Wohnmobil geliehen und sind die Route 66 bis St. Louis gefahren und dann weiter nach Florida (Maimi) von dort haben wir eine Transatlantik Kreuzfahrt bis Brcelona gemacht.

So etwas macht man nur einmal, aber es war großartig. Frage nicht was es gekostet hat. Die 15 Tage Kreuzfahrt in einer Suite war billiger als der Flug und Aufenthalt in Amerika.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Habe so eine ähnliche Frage gerade beantwortet. Hier die identische Antwort. Was mehr Vorteile hat, hängt davon ab, was du später machen willst. Mehr mit den Patienten oder lieber in der Forschung oder Lehramt. Ich persönlich sehe mehr Vorteile in der Ausbildung.

Hier der Unterschied,

Berufsfachschule dauert 3 Jahre und du schließt mit dem staatl. Examen ab und darfst dich staatlich anerkannter Logopäde nennen (geschützte Berufsbezeichnung).

Vorteile: sehr großer Teil praktischer Unterricht (2100 Std.) und theoretischer Teil liegt bei 1700 Std. Somit ist man gut vorbereiten nach der Ausbildung und kann sofort ins Berufsleben starten. Da es viele Stellen in versch. Bereichen gibt hat man die Wahl der Qual, wo man gern tätig ist (Praxen, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Altenheimen usw.).

Zudem kann man nach dem bestandenen Examen studieren, was vllt. mit den vorherigen Schulabschluss schwieriger war.

Studieren hört sich erst einmal gut an, aber man sollte folgendes bedenken. Eigentlich hat man diesen Studiengang damals gemacht um später als Dozent oder in der Forschung zu arbeiten.

Heute belegen viele den Studiengang um dann festzustellen, dass man danach nicht als Logopäde arbeiten darf. Man hat 7 Semester theoretischen Unterricht und weiß noch gar nicht, ob einen die Arbeit mit Menschen überhaupt liegt. Wenn man nach 3 1/2 Jahren fertig ist darf man sich nicht Logopäde nennen sondern Bachelor of Art (Sprachtherapeut). Hat aber noch keine Zulassung bei den Krankenkassen.

Um Arbeiten zu können in diesen Beruf muss man noch einmal 1/2- 1 Jahr den praktischen Teil nachweisen und das Examen nachholen. Erst dann darf man sich nach erfolgreichen Examen Logopäde nennen und auch als dieser arbeiten.

Hoffe es hilft dir bei deiner Frage. Falls du noch Fragen hast, dann immer gerne :-)

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Hier der Unterschied,

Berufsfachschule dauert 3 Jahre und du schließt mit dem staatl. Examen ab und darfst dich staatlich anerkannter Logopäde nennen (geschützte Berufsbezeichnung).

Vorteile: sehr großer Teil praktischer Unterricht (2100 Std.) und theoretischer Teil liegt bei 1700 Std. Somit ist man gut vorbereiten nach der Ausbildung und kann sofort ins Berufsleben starten. Da es viele Stellen in versch. Bereichen gibt hat man die Wahl der Qual, wo man gern tätig ist (Praxen, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Altenheimen usw.).

Zudem kann man nach dem bestandenen Examen studieren, was vllt. mit den vorherigen Schulabschluss schwieriger war.

Studieren hört sich erst einmal gut an, aber man sollte folgendes bedenken. Eigentlich hat man diesen Studiengang damals gemacht um später als Dozent oder in der Forschung zu arbeiten.

Heute belegen viele den Studiengang um dann festzustellen, dass man danach nicht als Logopäde arbeiten darf. Man hat 7 Semester theoretischen Unterricht und weiß noch gar nicht, ob einen die Arbeit mit Menschen überhaupt liegt. Wenn man nach 3 1/2 Jahren fertig ist darf man sich nicht Logopäde nennen sondern Bachelor of Art (Sprachtherapeut). Hat aber noch keine Zulassung bei den Krankenkassen.

Um Arbeiten zu können in diesen Beruf muss man noch einmal 1/2- 1 Jahr den praktischen Teil nachweisen und das Examen nachholen. Erst dann darf man sich nach erfolgreichen Examen Logopäde nennen und auch als dieser arbeiten.

Hoffe es hilft dir bei deiner Frage.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Es ist doch erst einmal die Frage, was für dich teuer ist?

Eine Kreuzfahrt sollte auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sein.

Wann willst du reisen? Das ist wichtig, wenn du z.B. nicht mit lauter Rentner oder Familien reisen willst.

Route? Nordmeer sind außerhalb der Ferien viele Rentner 70+, Mittelmeer viele Italiener und Spanier (sehr laut). Man kann sagen, von dem Land wo das Schiff ablegt sind die meisten Passagiere.

Schiff? Welche Attraktionen willst du? Was soll geboten werden? Theater und Shows, Tanzen, Workshops usw.

Kabine? Innenkabine (günstigste, aber klein und ohne Fenster), Außenkabine (mit Fenster das man nicht öffnen kann), Balkonkabine (mit Möglichkeit jederzeit aufs Meer zu sehen ohne erst durch das halbe Schiff zu laufen). Oder die Suite (teuer, aber mit Zusatzleistungen die sich rechnen können)

Du siehst, es hängt von vielen Faktoren ab, ob sich eine teure Kreuzfahrt lohnt.

Wenn ich von uns ausgehe ist es immer wieder etwas besonderes, das ich genießen kann. Das Vorgefühl ist schon einmal ganz anders, als würde ich einen normalen Urlaub buchen.

Wir schauen uns die Routen an und dann welche Schiffe gewisse Häfen anlaufen, dann ob die richtige Kabinenkategorie (Suite) frei ist und erst dann wird gebucht. Da wir alles auf eigene Faust unternehmen (nur Israel gebuchte Toure) geht es ans Planen, was wir gern sehen wollen.

Wenn dann ca 4 Wochen vor Abfahrt die Unterlagen kommen mit Kofferanhänger ist die Aufregung noch einmal da. Am Abreisetag gehen wir immer wieder (seit 32 Kreuzfahrten) mit feuchten Händen zum Check in und aufs Schiff.

Aber wenn du glaubst, das es das schon war, dann irrst du, denn es gibt für mich nichts schöneres als das Meer zu riechen, denn es hat immer wieder einen anderen Geruch. Von frisch und salzig, über moosig und kühl bis zu einem herben und warmen Duft. Die Sonnenauf- und -untergänge sind unbeschreiblich.

Das Essen auf dem Schiff (nicht auf allen) ist abwechslungsreich und vielfälltig, egal ob man Buffet oder Restaurant mit Bedienung mag.

Ich glaube ich könnte einen ganzen Roman davon schreiben warum ich Kreuzfahrten liebe.

Nur eins! Jeder sollte es für sich heraus finden, ob er es mag oder nicht. Ich bin auch kein Campingfan, aber andere eben schon ;-)

LG

...zur Antwort
Urlaub Planung und Ideen?

Hallo und guten Tag,

ich möchte meine Urlaubspläne für den Sommer jetzt nochmal verändern. Wir haben 6 Wochen Zeit, 2 Hunde dabei und fahren mit dem Auto. Wir möchten Sonne, Strand und Meer, schauen uns aber auch gerne etwas an und gehen bummeln.

Übernachten können wir auf einfachen Campingplätzen oder ähnlich günstig.

Ich würde gerne am Anfang ein bisschen mehr fahren, 600-800km und danach etwa 100-500 km pro Tag, je nachdem, wie die Umgebung ist und ob wir ein paar Tage bleiben wollen.

Das Budget liegt bei 4200€, evtl. kommt noch was dazu. Davon habe ich schonmal 1200€ für Sprit eingeplant.

Wir könnten durch Frankreich, Spanien und Portugal, an der Küste entlang. Oder durch Österreich, Italien und Kroatien, oder nur durch Italien, die Westküste runter, bis nach Sizilien und an der Ostküste wieder zurück.

Oder an der Ostsee ab Usedom Richtung Westen die Küste entlang, über die Niederlande, Belgien und ein Stück Frankreich und evtl durch die Schweiz, Österreich und dann zurück nach Berlin.

Ich sitze hier seit einigen Tagen über diversen Landkarten und überlege.

Wer hat sowas schon gemacht und kann mir Tipps zur Planung geben?

Findet man im Sommer zur Hochsaison spontan vor Ort einen Schlafplatz, oder sollte man doch im Voraus buchen? Wenn man vorher bucht ist man ja nicht so frei und muss zu einer bestimmten Zeit irgendwo sein.

Zwischendurch fahre ich auch gerne mal Landstraße, habe aber gelesen, besonders in Teilen Frankreichs und in Spanien soll das manchmal gefährlich sein, wegen Banden, die gezielt Jagd auf Touristen machen. Wie viel ist da dran? Vorsicht ja, das ist klar, allgemeine Sicherheitsregeln beachten.

Dasselbe wird über die Autobahnen bzw Raststätten um Barcelona herum berichtet.

Einer unserer Hunde ist groß, schwarz und verteidigt "sein Auto" als Heiligtum. Wir fahren auch nicht in einem teuren Neuwagen. Unser Auto ist über 20 Jahre alt. Ich könnte mir vorstellen, dass wir damit sowieso nicht die "Lieblingsopfer" solcher Banden darstellen. Oder irre ich mich da gewaltig?

Da die Ausarbeitung einer genauen Route und das Einplanen von Stopps an besonderen Orten sicher auch noch eine Menge Zeit in Anspruch nimmt, möchte ich nicht noch mehr Zeit verlieren bei der Entscheidung, wohin die Reise geht. Leider gibt es im Bekanntenkreis niemanden, der mit so einem Trip Erfahrungen hat.

Freue mich auf Eure Ideen und Erfahrungen.

...zur Frage

Ciao :-)

Ich schreibe dir einmal die Strecke auf, die wir gefahren sind.

Berlin- Innsbruck ca 700 km (dort kann man günstig tanken)

Innsbruck- Peschiera del Garda ca 270 km (schöner Campingplatz)

Peschiera del Garda- Marina di Pisa ca 300 km (ein Katzensprung nach Pisa)

Marina di Pisa - Florenz ca 100 km (Besichtigungstoure vllt. 2 Tg)

Florenz- Siena ca 100 km (tolle Stadt)

Siena- Marina si San Nicola ca 220 km (schöner Strand und man kann von hier mit den Zug nach Rom fahren)

Marina si San Nicola- Marina di Minturno ca 200 km

Marina di Minturno- Salerno ca 350 km (von hier aus einen Ausflug nach Neapel mit den öffentl.ca 1 Std.)

Salerno- Tropea ca 400 km (nachts mit eine Fahrt mit dem Boot zum Stromboli)

Tropea- Villa San Giovanni ca 100 km und mit der Fähre nach Sizilien (Messina)

Messina- Taomina ca 60 km (Tagesfahrt insgesamt 160 km+ Überfahrt Fähre)

Taomina- Syrakus ca 120 km (auf halber Strecke ist Catania und der Äthna)

Syrakus- Marsala ca 350 km (am Meer entlang)

Marsala- San Vito lo Capo ca 80 km (Karibikstrand)

San Vito lo Capo- Palermo ca 200 km (etwas außerhalb parken!)

Palermo- Messina ca 250 km (zur Fähre)

Messina- Villa San Giovanni übersetzen (1 Std. Fahrt mit Fähre)

Villa San Giovanni- Grotteria Mare ca 120 km (am Meer entlang)

Grotteria Mare- Metaponto Lido ca 360 km

Metaponto Lida- Bari ca 120 km

Bari- Pescara ca 330 km

Pescara- San Marino ca 260 km (Altstadt ist sehenswertig!) In Rimini campen.

Rimini- Venedig ca 220 km (in der Nähe campen)

Venedig- Verona ca 120 km (Stadt besichtigen!)

Verona- Mailand ca 150 km

Mailand- San Remo ca 280 km

San Remo- Turin ca 230 km

Turin- Zürich ca 356 km

Zürich- Nürnberg ca 430 km

Nürnberg- Berlin ca 440 km

Unsere Strecke ging vom München nach München und wir haben den ersten Halt am Gardasee gemacht. Zudem waren wir nicht mit Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs sondern mit dem Auto und haben uns ein Hotel, B&B oder Pension gesucht.

Aber die Strecke war wunderschön und wir haben auch mal einen längeren Halt gemacht.

! Neapel ist ein gefährliches Pflaster, wie gefährlich es ist sieht man daran, dass sogar ein H&M einen Wachmann schwer bewaffnet hat, der am Eingang steht. Also wirklich nicht mit dem Auto in die Stadt. Leihwägen und Autos mit ausländischen Kennzeichen werden aufgebrochen.! Palermo ...Brusttasche mit Bargeld und Ausweise versteckt am Körper tragen!

Falls du noch Fragen hast, dann melde dich :-)

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Du schreibst etwas verwirrend, so dass man denkt, dass du das Schiff lenken willst (wie ein Auto).

Aber ich denke du willst wissen, ob man als Rollstuhlfahrer eine Kreuzfahrt machen kann.

Alle Schiffe die ich kenne haben behindertengerechte Kabinen, nur muss man rechtzeitig buchen um einer der wenigen Kabinen zu bekommen. Eine normale Kabine hilft dir sehr wenig, wenn du auf einen Rollstuhl angewiesen bist. Sie sind zu schmal für den Rollstuhl, das Badezimmer ist nur über eine Stufe ca 10-20 cm hoch erreichbar. Die Dusche und das WC sind ebenfalls nicht zu erreichen.

Man muss auch bedenken, dass man an manchen Häfen nicht von Bord kann, weil man Tendern muss oder einen Bus (nicht behindertengerecht) benutzen müsste.

Zudem darf der Rollstuhl nur in der Kabine stehen niemals im Gang (Unfallgefahr) und man muss den Rollstuhl anmelden.

Woher ich das weiß? Mein Schwiegervater ist öfters mit uns auf Kreuzfahrt und wir kennen die Probleme.

Falls du noch Fragen hast, dann gerne.

LG

...zur Antwort
ja

Ciao :-)

Du solltest wissen, dass Rosenkohl viele Bitterstoffe enthält und deshalb entfernt man die äußeren 2-3 Blätter den Strunk kürzt man und schneidet ihn kreuzförmig ein, damit die Bitterstoffe entweichen können.

Wenn du ihn als Beilage machst, dann schmeckt er besonders gut, wenn du ihn in Gemüsebrühe kochst. Die Brühe abgießt (Behälter) und in einen anderen Topf Butter (Magerine) schmelzen lässt und mit Mehl eine Mehlschwitze herstellst und diese mit etwas Brühe und reinen Orangensaft eindickst und mit Muskatnuss evtl Salz abschmeckst (soll einen leichten Geschmack nach Orange haben) und am Schluss den Rosenkohl dazu geben und ihn unterrühren, aber nicht mehr kochen lassen.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Leider lese ich deine Frage erst heute :-(

Falls du noch nach Schuhen suchst gibt es die Firma Vamos, die bietet Schuhe in allen Breiten an. www.vamos-schuhe.de

Schuhweite F : Ein Schuh dieser Weite ist für schlanke Füße konzipiert und entspricht der Normalweite. » zu den Schuhen in Weite F

Schuhweite G : Hierbei handelt es sich um eine Komfortweite für normale Füße. » zu den Schuhen in Weite G

Schuhweite H : Etwas kräftigere Füße benötigen die Bequemweite H. » zu den Schuhen in Weite H

Schuhweite J: Die Weite J eignet sich für Füße mit Überweite. » zu den Schuhen in Weite J

Schuhweite K: Bei Weite K handelt es sich bereits um eine Spezialweite für sehr kräftige Füße. » zu den Schuhen in Weite K

Schuhweite L : Die Weite L zählt ebenso zu den Spezialweiten, wobei diese bereits in den medizinischen Bereich fällt und sich für sensible, bandagierte Füße mit Überweite eignet. » zu den Schuhen in Weite L

Schuhweite M: Schuhe der Weite M entsprechen unseren breitesten Modellen. Daher ist M unsere Spezialweite für Füße mit Extra-Überweite. » zu den Schuhen in Weite M

Hoffe es hilft dir ein wenig.

LG

...zur Antwort

Ciao :-)

Deine Ärztin wollte damit abklären, ob deine Erkrankung damit zu tun hat, oder ob das abgehackte Sprechen schon immer bestand.

Abgehacktes Sprechen bedeutet meistens, dass man monoton (ohne Betonung) oder mit unangemessene Pausen zwischen den Worten spricht.

Beispiel: Punkte bedeutet Pause ...

Guten Morgen... wie geht es ihnen?

Guten....Morgen wie...geht...es ihnen?

Abgehacktes Sprechen ist eine Störungen der Artikulation.

Hoffe, das ich deine Frage beantworten konnte.

LG

...zur Antwort