Also, du kannst sie mit einem weißen Top und einer schwarzen Lederjacke kombinieren. Vieleicht noch einen weißen Loop und weiße Schuhe oder schwarze. Im Sommer würde ich dir Ballerinas dazu empfehlen und im Winter weiße Vans.

Oder du ziehst dazu ein Rotes Top an mit einer schwarzen Lederjacke einem roten Loop und rote oder schwarze Schuhe.

Hier nochmal was für Farben zu schwarz passen: rot, weiß, eventuell ein richtig schönes hellblau oder ein gold-weißes Top

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen

...zur Antwort

Natürlich kannst du das neue Testament lesen, ohne das alte gelesen zu haben. Denn wie du schon sagst ist as alte ja die Grundlage des Judentums. Das neue Testament ist auch vollkommen anders gläubisch geschrieben als das alte, und glaub mir du wirst alle verstehen können. Viel Spass noch bei dem lesen vom neuen Testament, und glaube mir, du musst keinerlei Vorkenntnisse besitzen über das alte Testament denn was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

...zur Antwort

Mit einem Laserdrucker kannst du sowohl normales Papier als auch Folien bedrucken. Allerdings müssen die Folien spezielle Folien sein. Es gibt nämlich für jeden Druckertypen unterschiedliche Folien. Und es kommt darauf an von welcher Marke dein Laserdrucker ist. Es gibt nämlich auch Laserdrucker dessen Marken andere Folien besitzen als herkömmliche Laserdrucker. Diese Folien halten die Temperatur bei Laserdruckern aus.

...zur Antwort

Mein Name ist egal. Ich bin 18 Jahre alt und ich bin irgendwie tot.

Mit Unterbrechung bin ich seit 3 Jahren tot. Ich weiß nicht, warum ich es hier schreibe, ich will kein Mitleid und ich will keine Aufmerksamkeit. Ich will nur, dass ich all das, was mich seit Jahren nicht mehr schlafen lässt endlich aus meinem Kopf bringen. Und dass ich endlich jemandem davon erzählt habe.

Ich war 15, als sich meine beste Freundin mit mir zerstritt. Das war Anfang 2011 mein größtes Problem, die typischen Teenie-Pubertäts-Probleme eben. Ich dachte damals, dass es mir schlecht ginge. Dann wurde ich im März abends auf dem Heimweg quasi von 2 Typen ins Gebüsch gezogen und mit einem Messer an der Kehle oral missbraucht. Ich weiß nicht, wer sie waren, woher sie kamen und was sie eigentlich an dem Abend vorhatten, aber innerhalb weniger Minuten, die mir wie Jahrzehnte vorkamen, zerstörten sie mein Leben. Ich wollte direkt danach von einer Brücke springen, aber irgendwas hielt mich zurück. Ich glaube, es war, weil ich während ich das Messer am Hals spürte, nur dachte „Mama und Papa haben das nicht verdient... Ich bin so jung...“ Und daran erinnerte ich mich auf der Brücke. Ich hab es irgendwie heim geschafft, saß zitternd unter der Dusche, wie man es aus Filmen kennt und war so hilflos und alleine... Nichts konnte die Scham, den Ekel, die Hilflosigkeit und die Einsamkeit überdecken. Im Affekt nahm ich meinen Rasierer, wie ich das aus vielen Geschichten kannte, löste die Klingen und schnitt mich. Das machte es ein bisschen besser. Ich stand so unter Schock... Ich ging einfach ins Bett und in die Schule, als sei nichts gewesen. Es einfach verdrängt. Richtig erinnert hab ich mich an alles erst wieder nach 1 ½ Jahren. Ich wusste, dass da etwas gewesen war, aber nicht was. Ich fühlte mich wertlos und benutzt, wusste aber nicht woher. Ich bin ein Sexobjekt, dachte ich immer wieder. Und so verhielt ich mich...

Im Sommer fand meine Schwester heraus, dass mein Vater seit Jahren ein Verhältnis mit seiner Vorzimmer*** hatte. Meine Schwester musste kurz darauf ins Ausland, wo sie einen seit langem geplanten Freiwilligendienst absolvierte. Ich hasste meinen Vater, redete nicht mehr mit ihm. Ich hasste und beneidete meine Schwester dafür, dass sie nicht zu Hause sein musste. Ich beneidete sie so sehr, dass ich beschloss, gleich nach der Schule auch wegzugehen. WEIT weg. Ich musste mich um meine Mutter kümmern, die völlig nervlich am Ende war. Ich zog mich in mein Zimmer zurück, schaute Youtube-Videos zur Ablenkung, verletzte mich zur Befreiung, beantwortete Fragen und Probleme auf gutefrage.net, um meinen eigenen Sorgen aus dem Weg zu gehen.

So ging es fast ein Jahr, bis ich auf dieser Seite einen Jungen kennenlernte. Ich schrieb mit ihm, ganz zwanglos. Ich erzählte von allem, was ich oben geschrieben habe, die Anonymität gab mir Sicherheit, es tat gut zu reden und das beste – er schien mich zu verstehen. Der erste Mann, der mich anscheinend mochte, obwohl er meinen Körper noch (WEITER IN KOMMENTAREN)

...zur Frage

Versuche nicht immer das negative im Leben zu sehen, denke auch mal an das positive im Leben. Du hast eine Familie die dich liebt, Freunde die dich wertschätzen und wahrscheinlich auch noch eine beste Freundin der du alles anvertrauen kannst. Es hilft nicht an Selbstmord zu denken denn dann sind deine Probleme auch nicht gelöst, außerdem machst du damit auch noch andere unglücklich. Und, wer weiß, vielleicht war dieser Junge auch nur ein Mann der darauf aus war sich mit dir zu treffen. Gehe doch mal in die Disco, vielleicht lernst du da jemanden kennen mit dem du dir vorstellen könntest den Rest deines Lebens zu verbringen. Denk immer daran das dass Leben weitergeht und dass es sinnlos ist an den Tot zu denken.

Aber jetzt höre ich mal mit dem gut gemeintem Gefasel auf, denn ich quatsche nur und weiß gar nicht wie sich das anfühlt.

...zur Antwort

Ich benutze auch quizlet es ist eine echt coole App und es macht einfach Spaß damit zu lernen und mit Quizlet habe ich bis jetzt in Geschichte immer eine eins bekommen obwohl ich obwohl ich davor immer eine drei oder vier aufgetragenes hatte kannst es natürlich auch auf Stichwort Zettel schreiben auf Karteikarten zum Beispiel und die dann immer mitnehmen und es immer werden damit rumlaufen in der Wohnung und eine Bitte entschuldige das Deutsch ich mache das alles per Sprachaufnahme

...zur Antwort

Erstmal keine Panik. Fähre den PC runter und starte ihn neu

...zur Antwort

Putin will den 3. anstreben. Wenn es soweit kommt wandere nach Asien oder Afrika aus. Dort bist du sicher

...zur Antwort