Falls du das Durchschnittsalter meinst, ist es zuletzt 46 gewesen meine ich. Ein häufigstes Alter, so wie du es meinst, kann man nirgendwo finden, vermutlich weil es auch kein Sinn macht.

...zur Antwort
Los Angeles

LA ist schöner, hat vielfältigere und bessere Natur in der Umgebung, perfektes Klima, Sonne, Palmen, Pazifik, und die Nähe zu wunderschönen Nationalparks etc. Es gibt aber genauso viele negative Aspekte...

New York hat bis auf wenige Sehenswürdigkeiten nichts schönes, und mindestens genauso viele negative Aspekte wie in LA.

...zur Antwort

Hallo, entschuldige dich einfach, und habe stets Respekt an deine Eltern, weil sie dich lieben und dich großziehen. Auch wenn sie gegen Homosexualität oder LGBT sind, musst du das dann akzeptieren, du kannst sie aber darauf aufmerksam machen und ihr könnt eine Mitte finden. Du kannst sie aber nicht zwanghaft verändern.

...zur Antwort
Nein, finde ich nicht gut weil

Die EU steht - anders als die gängige Meinung - nicht in Konkurrenz mit den USA oder China, man ergänzt sich. Wären da nicht die ganzen kapitalistischen US-Konglomerate, wäre China so arm wie Afrika. Ein Volk kann so fleißig sein wie es will (siehe Vietnam, Bangladesh), solange dort keine einflussreichen Finanziers investieren in Kombination mit Lobbyismus in der Politik sowie Aufklärung in der Masse, kann das Land niemals aufsteigen. China hat durch vielerlei Gründe seine Rolle als Werkfabrik der Welt erhalten und wurde Ziel ausländischer Direktinvestitionen in Milliardenhöhe.

...zur Antwort
Chile

Eigentlich gar keinen, ich bin kein Südamerikafan, also Fan von Korruption, Armut, Gewalt, Drogen, Vergewaltigung, Mord und tödlichen Tieren, genauso wenig von Isolation (vom Rest der Welt) oder der südlichen Hemisphäre. Im Spanischunterricht haben wir viele südamer. Länder behandelt und Chile gefiel mir da immer noch am besten, wobei ich auch dorthin ungern möchte. Mich interessieren Europa und Nordamerika.

...zur Antwort

Das ist ein ziemlich subjektiver Eindruck von dir über Deutschland/Europa. In den USA arbeiten sie VIEL länger, Arbeitslosenquote von wenigen Prozentpunkten wahrscheinlich weil wenn man dort keine Arbeit hat, ist man am Arsch, essen nur Müll zugespritzt mit Pestiziden, nur Fast Food ist günstig, wenn man nur etwas vitaminreichere und minimal weniger krebserregende Lebensmittel kaufen möchte, wird es richtig teuer. Bio ist übrigens dort kein echtes Bio (eine Freundin hat dort während ihres Auslandsaufenthaltes am Anfang ne Gurke ausm Bioladen gekauft und nach vielen Monaten, weil sie die im Kühlschrank vergessen hat, war die Gurke genauso wie „frisch“ aus dem Laden. Nicht mal Bakterien wollen dieses Gift zersetzen. Stress, lange Arbeit, Mobbing, etc. nötigt die Menschen aber dazu, sich noch ungesünder zu verhalten, mehr als 40% sind fettleibig, bis 2030 werden 50% prognostiziert. Drogen, Gewalt, Kriminalität (nicht nur in den großen und bekannten Städten/Regionen) führen dazu, dass man dort nirgendwo nach Sonnenuntergang draußen alleine rumlaufen kann, höchstens in Gruppen. Die breite Zahl der Menschen sind geistig zurückgeblieben und ständig irgendwelche Fanatiker, nicht nur konservativen Republikaner mit ihren Sekten, Mormonen oder dass sich manche als Cowboys fühlen (kein Witz), auch die ganzen Linksextremisten an der Westküste zum Beispiel in Oregon aber auch Kalifornien mit den ganzen Hippie Bewegungen und Drogenszenen, nicht zu vergessen die ganzen satanischen Sekten, jährlich Tausende verschwundener Kinder die nie mehr wiederauftauchen. Immer wieder Berichte, wie Superreiche von hohem gesellschaftlichen Rang in irgendwelche Massenvergewaltigungen von Kindern verstrickt sind (recherchiere Jeffrey Epstein und seine Insel, zu dem übrigens sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump und die meisten Hollywood Stars intensiv Kontakt gepflegt haben, und jetzt distanzieren sich alle davon).

...zur Antwort
Daniel Craig

Daniel Craig, weil es aktuell ist und ich steh auf High Tech und Effekte. Die anderen sind zwar auch geil, aber viel zu alt und aus der Zeit, sind vielleicht viel origineller, aber für junge Leute sehr gewöhnungsbedürftig. Zumindest für die meisten.

...zur Antwort
Nein garnicht

Und das sage ich mit meinem Migrationshintergrund. Ich bin zwar gegen jeden möglichen Rassismus, aber so manche Einwanderer sind nicht der gleichen Ansicht. Sind selber nicht tolerant und erwarten Toleranz. Mit meinem Migrationshintergrund hatte ich seit meiner Geburt nie ein Rassismusproblem mit Deutschen, vielleicht bin ich populistisch Gesinnten auch einfach aus dem Weg gegangen. Vielleicht habe ich aber auch ausnahmslos jedem „gute Signale“ geschickt und das eben zurückbekommen. Wir hatten in der Schulzeit einen Geschichtslehrer (ich glaub er war adelig) durch ihm sämtliche Ausländer ihr Abitur nicht bestanden haben, es war kein Zufall mehr, das wusste schon jeder. Als ich ihn dann bekam, ich will nicht angeben, hat er mich nach 3 Jahren so gemocht, dass er in seiner Abschlussrede mich vor allen gelobt hat.

Anders sieht es mit Ausländern aus, alle Probleme (wenn es überhaupt welche waren) die ich hatte waren mit Ausländern.

Ich finde die Regierung macht einfach viel zu wenig Integrations- und Aufklärungsarbeit, und zahlt einfach viel zu viel aus der Kasse für Leute, die sich das nicht mal verdient haben (nicht alle!!!) Wenn man sich mal die Flüchtlinge anschaut (man denkt sie kommen aus Paris und nicht aus Krisengebieten) sie alle haben die teuersten Markenklamotten, teuersten Handys, etc. Nicht dass ich ihnen das nicht gönne, aber weil dieses Geld einfach in sämtlichen anderen Bereichen fehlt!

...zur Antwort

Ich hatte mal vor Jahren ne Meme-Seite da hatte ich die geilsten memes drauf, habs Freunden erzählt und zusätzlich gefollowed und ggf. unfollowed, hatte in wenigen Tagen 300 Abonennten aber eben auch selber viele abonniert, und dann hab ich gemerkt dass es irgendwie kein Spaß macht weil ich nur noch auf insta war und hatte kein Bock mehr habs gelöscht.

...zur Antwort

Klingt echt spannend, ist aber sehr schwierig! Mein Kindheitstraum war auch, in den Medien tätig zu werden. Ist aber für normale Personen sehr unrealistisch. Je nach dem was du machen möchtest brauchst du neben viel Talent auch extrem viel Glück; wenn du vor der Kamera stehen möchtest, sollte man auch sehr gut aussehen, weil sich das halt besser verkauft. Und auch dann ist es schwierig, weil man dafür die connections braucht und sich bereits viele Nischen gebildet haben, die auf alles spezialisiert sind. Je nach Land, wo du träumst auszuwandern, müsstest du dann natürlich sehr gute Sprachkenntnisse drauf haben sowie extrem belastbar sein, weil du dein ganzes Leben neu konstruierst. Und zu guter letzt nehmen viele nur Menschen bestimmter Herkunft an, die meisten werden in sowas „hineingeboren“.

...zur Antwort
  1. Nichts und niemand berichtet neutral, so ist es generell bei Medien aber auch schon damals z.B. in Literatur. Niemand schreibt aus neutraler Sichtweise ein Sachbuch; niemand ohne Meinung veröffentlicht Artikel oder berichtet über Zustände; niemand macht sich die Mühe, aufwendige Dokus, Filme oder Serien zu produzieren, wo man doch nicht seine eigene Meinung darin entfalten kann.
  2. Öffentlich rechtlicher Rundfunk ist das gelenkteste vom Gelenktesten. Dann lieber gar keine Nachrichten anschauen. Für die eigene Intelligenz.
...zur Antwort
Beide gleich

Weder noch, das hängt davon ab, wie viel Industrie in der Gegend ist. In Schweden (Meer) ist zum Beispiel saubere Luft aber in England (Meer) ist aufgrund der Industrie deutlich schlechtere. In den meisten Teilen Österreichs (Berge) ist saubere Luft, aber bisschen weiter südlich in Südtirol (Berge) ist richtig schlechte Luftqualität.

...zur Antwort

Also Tokyo ist zwar international in dem Sinne, dass es eine Weltstadt ist, viele Touristen und natürlich relativ viel interkulturelles Angebot. Aber wirklich international im Sinne von Multikulti, also das was du andeutest, ist es nicht. Japans Gesellschaft ist ziemlich homogen, auch die 38 Millionen Metropole Tokyo! Außerdem gibt es in Tokyo extrem viel Kultur und mit Hochgeschwindigkeitszügen bist du relativ schnell in Kyoto und Osaka.

...zur Antwort
Ja,weil..

Ich hasse Politik. Und bis zu 2 Stunden meist unreife Männer, die einem Ball hinterherlaufen, zu beobachten, gefolgt von noch unreiferen Fans, an dessen Menschlichkeit und Intelligenz ich zweifle, macht finde ich keinen Sinn. Immer der gleiche Ball, immer gleich aussehende Spieler in jedem Team, immer der gleiche Rasen, immer die gleichen Regeln, immer ein unbeeindruckendes Ergebnis, das macht keinen Spaß, es fordert nicht heraus, ist finde ich ziemlich zum Gehirnabschalten, wobei ich es da besser fände, einfach ne Wand anzustarren.

...zur Antwort

Meine Familie war früher für Erdoğan und hat sogar seine Lieder gesungen richtig peinlich auf jeden Fall habe ich vor ein paar Jahren erkannt was für ein Verräter er ist, er hat nichts mit dem Islam zu tun er tut einen auf gläubig damit er die Wähler für sich gewinnen kann immerhin sind die meisten Leute in der Türkei gläubig. Er ist der Satan höchstpersönlich er kennt weder Menschenrechte, Tierrechte oder Naturrechte, während europäische Länder alles tun um die Klimaerwärmung zu verlangsamen und aus ihren eigenen Fehlern aus der Vergangenheit lernen, werden in der Türkei unzählige Wälder abgeholzt (#Kazdagi) alles wird zu betoniert Urbanisierung vom feinsten Niemand lebt mehr auf dem Land es gibt so gut wie keine Bio Landwirtschaft (Türkei 3%, vgl. Deutschland 8%, Österreich 24%) Goldreserven werden ans Ausland z.B. an Kanada verkauft, Überall Hochhäuser und Plattenbausiedlungen er hat schöne Städte wie Istanbul sehr hässlich gemacht!!! Bis auf paar historische Viertel und die Touristengegenden, ist die ganze Stadt voll mit Beton, Kanal Istanbul ist der größte Dreck Das Marmarameer wird stinken, Süßwasser wird mit salzigem Wasser fusionieren, Flora und Fauna werden geschädigt, letztes Jahr hat er sogar in der schönen und eine der wenigen noch naturbelassenen Touristenregionen, Ölüdeniz-Mugla, einem Auftrag eines psychisch Kranken zugestimmt (Cumhurbaskanligi Karari, er ist ja jetzt Dikator und darf ja alles was er will) der in dieses „Naturschutzgebiet“ - in der Türkei mit der Ausnahme, dass sie nicht geschützt werden - 6 Geothermal-Anlagen zu errichten, mitten an diesen berühmten Küstenabschnitt!!! Nach Protesten in Fethiye-Mugla und dank Anayasa Mahkemesi, konnte dieses Vorhaben verhindert werden. Generell Natur hat in der Türkei keinen Wert dumme und ungebildete Leute womöglich auch diese Nationalisten die die AKP wählen machen draußen in den Wäldern BBQ Grillpartys und lass den ganzen Müll rum liegen und noch schlimmer verbrennen die Wälder und dann heißt es in den Medien dass wieder irgendwelche Armenier oder Griechen die die Türkei beneiden diesen Brand ausgelöst haben und die ganzen dummen Türken und Nationalisten glauben natürlich daran. Oder die Tatsache dass er vier Wohnsitze hat sein 1001 Zimmerpalast in Ankara seine Residenz in Istanbul seine Residenz in Marmaris-Mugla wofür er unzählige Bäume hingerichtet hat und sogar a la Dubai ne künstliche Insel erschaffen hat inklusive Fußballfeld, sowie in Rize. Wenn das das einzige Problem wäre der Diktator hat ja vor einiger Zeit beschlossen mitten in einem Erdbebengebiet im Süden ein AKW zu errichten und auch noch nach veraltetem russischen Standard. Komme ich zu Menschenrechten die Tatsache dass Tausende Journalisten verhaftet worden mit der Ausrede dass sie der Gülen Bewegung angehören oder Terroristen Sind nur weil sie seine Diktatur kritisiert haben. Sehr paradox ist aber die Tatsache dass Erdoğan mit Gülen unzählige Fotos hat wo sie nebeneinander sind und gemeinsam lachen. Und plötzlich soll er erkannt haben, dass Gülen Terrorist ist? Die türkischen Gefängnisse sind voll mit Häftlingen Sie haben nur eine Kapazität von 200.000 es sind aber 300.000 drinne und letztes Jahr kam der Bericht dass die überschüssigen 100.000 Häftlinge raus aus den Gefängnissen müssen und ihre strafe auf Bewährung im Freien sein soll, nur dass die 100 Häftlinge die raus sollen nicht die Journalisten und Regierungskritiker sind die er inhaftiert hat sondern Diebe und Vergewaltiger. Die Presse ist gleich geschaltet Bis auf einige wenige unpopuläre Kanäle die man mit der Hand ab zählen kann wurden alle Kanäle gekauft beziehungsweise die gesamte Infrastruktur wurde verändert Menschen wurden verhaftet Kritiker sind plötzlich Bewunderer, so gut wie niemand berichtet mehr Wahres. Wirtschaft ist Scheiße das einzige was er gemacht hat sind ineffiziente Straßen und Brücken die niemand benutzt, der seit Jahren stark steigende erwerbstätigen Anteil der Gesellschaft braucht neue Jobs dir aber nicht geschaffen hat er hat viele unnötige Universitäten eröffnet wo man lächerliche Studiengänge wie Koch studiert, damit die Jugend ja „beschäftigt“ ist. Paar umstrittene kapitalistische Unternehmen haben damals in der Türkei investiert und Fabriken eröffnet, aber das war’s dann auch. 1 Euro=10 Lira Angeblich verabscheut er Zinsen aus religiösen Gründen Hat aber den Verkaufsverbot von Schweinefleisch abgeschafft die elfte Coca-Cola Fabrik geöffnet. Er lügt und das ist im Islam ebenfalls verboten. Noch vor paar Tagen hat er behauptet dass in Deutschland die Menschen für Impfungen viel Geld bezahlen müssen. Er hat behauptet dass alle die nicht seine Partei wählen Heuchler (Münafik) sind, also keine Muslime sind. Er und seine Ideologie verbreiten ständig die Lüge dass wenn er oder seiner Partei nicht weiter gewählt wird die Türkei untergehen wird. MHP ist auch Dreck, Bahceli war sein größter Feind, hat ihn ständig beleidigt, als AKP die absolute Mehrheit verlor, waren sie plötzlich Verbündete.

Meine ungebildeten Eltern haben mit mir tausend Mal gestritten, mich als Ungläubiger verachtet, und dass ich den Untergang der Türkei möchte. Ja, so dumm sind sie, aber mit viel Geduld habe ich sie alles Wahre außerhalb ihrer Lügenmedien gelehrt, und jetzt im Vergleich zu 2018 wo sie seine Lieder gesungen haben, hasst heute meine ganze Familie Erdogan. Wir vertrauen keiner Partei, nur wenn es sein muss, dann CHP damit es keine absolute Mehrheit für diesen Diktator geben darf.

...zur Antwort

Ich hab die wichtigsten Fächer aus der Oberstufe behalten.

...zur Antwort

Ich verstehe gar nicht, wieso so viele das für unrealistisch halten. Bin zwar kein Wissenschaftler, aber unmöglich ist es wohl nicht, wenn ganze Behörden und Ministerien verschiedener Länder den Ausbau eines solchen Transportsystems fördern, nicht zuletzt wegen ökonomischem als auch ökologischem Potenzial. Es gibt doch jetzt schon dieses Tunnelsystem, womit man Post etc. innerhalb kürzester Zeit von Nord nach Süddeutschland versenden kann. In den Niederlanden möchte man mit diesen Hyperloops ab 2025 Güter transportieren, ab 2028 dann frei für den Personenverkehr. Von Amsterdam nach Düsseldorf wären es demnach 30 Minuten „Fahrt“.

...zur Antwort

Du magst wunderschöne Strände, Natur, gutes Wetter, viel Kultur und vielleicht das beste Essen der Welt? - Ich empfehle dir die Ägäis, also Griechenland und Türkei. Es gibt dort auch schöne Berge zum Wandern, geschichtlich gesehen ist es auch die beste Wahl, so viele verschiedene Völker haben dort gelebt, sehr vieles aus der Antike.

...zur Antwort