Ich weiß ja nicht wie viele Fahrten deine Freundin genau im Monat macht. Die normale Monatskarte ist in der Tat recht teuer. Habt ihr schon an die 4-Fahrten-Karte gedacht? Da kostet eine Fahrt "nur" 2,35 statt 3,00 €. Da müsste man schon mehr als 36 Fahrten im Monat haben, dass sich das normale Monatsticket lohnen würde.

Nur aufgrund des Elterngelds bekommt man keinen Berlinpass. Ich weiß nicht ob sie beispielsweise Wohngeld bekommt. Dann hätte sie Anspruch auf nen Berlinpass.

...zur Antwort

Die Frage ist zwar schon ne Weile her dennoch denke ich, dass ich noch was "Neues" dazu schreiben kann was weiterhilft.

Als erstes kommt es drauf an ob du an einer Uni/Hochschule studierst die im Semesterticketvertrag sind. Alle staatlichen Unis/Hochschulen sind das. Da du die Frage mit BVG als Thema versehen hast denke ich, dass es um Berlin geht. Du bekommst von deiner Uni das Ticket für jeweils 6 Monate. Nach 6 Monaten musst du es immer verlängern. Gültig ist es für Berlin ABC inkl. Fahrrad. Das ganze ist natürlich nicht kostenlos. Der Betrag ist in der Rückmeldegebühr welche du alle sechs Monate zahlen musst enthalten. Das Semesterticket selbst kostet knapp 200 € fürs halbe Jahr.

Bei der BVG selbst musst du nichts machen.

...zur Antwort

Da musst am besten mal beim Landesverband nachfragen. Auf seiner Website schreibt der FVN z.B. 2000 Meter in 12 Minuten. Verglichen mit dem was wir bei meinem Einstieg in Bayern laufen mussten kommt mir das anspruchsvoll vor.

...zur Antwort

Das kostenlose Schülerticket Berlin gilt nur für den Tarifbereich Berlin AB. Also nur das Stadtgebiet von Berlin. Nach Brandenburg kannst du damit nicht fahren.

https://www.bvg.de/de/abo-online/schuelerticket

...zur Antwort

Auch wenn die Antwort relativ spät kommt. Der Preis der 4-Fahrten-Karte hat sich seit Jahren nicht geändert und das Ticket (hier Kinderticket/Ermäßigungstarif) kostet immer noch 5,60. Folglich sollte es auch noch gültig sein.

...zur Antwort

Als erstes solltest du auf der Seite des Anbieters schauen wie groß das Gepäckstück maximal sein darf. Danach musst du deinen PC vermessen, ob der ohne Verpackung in diese Maße/Gewicht passt. Wenn dem so ist, dann solltest du eine entsprechende Karton, Koffer usw suchen die ebenfalls in den Maßen des Busanbieters ist und in die dein PC reinpasst. Es sollte auch noch ein wenig "Luft" in der Verpackung sein, dass du die entsprechend polstern kannst.

Der Vorteil bei Busfahrten ist, dass man auch durchaus auch ein wenig Einfluss hat wann das Gepäck eingeladen wird. Wenn du da ein bisschen drauf schaust, dass du da entsprechend weit vorne stehst sollte dein PC relativ weit unten eingeladen werden und auch bei Zwischenstopps dort liegen bleiben.

...zur Antwort

Ja, rechtlich ist es erlaubt. Der Supermarkt muss keine Karten annehmen. Sinnvoll ist es wohl eher nicht. Klar kostet es dem Händler eine entsprechende Bearbeitungsgebühr. Wer aber denkt, dass das Bargeldhandling nichts kostet ist noch nicht im Heute angekommen.

Nicht umsonst hat letztens ein großer Discounter eine entsprechende Kampagne gefahren, dass sie auch gerne Kleinbeträge per Karte nehmen. Unterm Strich sind nämlich die Gebühren die für die Karten anfallen günstiger als die Kosten für Sicherheitsfirma, Bank etc.

...zur Antwort

Über die Bestenquote (bisher 20 % der Studienplätze) brauchst du definitiv 1,0. Was die Vergabe der Studienplätze angeht soll sich allerdings etwas ändern. In wie weit das Auswirkungen auf AdH und den Nachfolger der Wartezeitquote hat kann ich dir jetzt nicht sagen.

Du solltest dich jedenfalls mal schlau machen wie an der LMU das AdH abläuft und ob du z.B. mit dem TMS deine Chancen evtl erhöhen kannst.

...zur Antwort
Ja

Ob man jetzt dazu verpflichtet ist ist jetzt mal was ganz anderes. Aber der Anstand sollte es gebieten für Personen die den Sitzplatz nötiger haben als man selbst Platz zu machen.

Als ich vor ein paar Jahren mit Krücken aus der Notaufnahme kam und dann mit der Straßenbahn fahren musste habe ich mich auch ganz gefreut, dass jemand aufgestanden ist. Ich bin sicher noch nicht im entsprechenden Alter, dass man mir Platz macht.

Hier in Berlin ist es außerdem auch in den Beförderungsbedingungen geregelt, dass man den entsprechenden Personengruppen Platz machen muss.

...zur Antwort

Keiner von denen.

Laut Kriminalitätsatlas 2018 liegt Neukölln z.B. nur auf Rang 4. Marzahn-Hellersdorf ist sogar der Bezirk mit der zweitniedrigsten Häufigkeitszahl (Fälle je 100.000 Einwohner).

Der Bezirk in der höchsten Häufigkeitszahl war tatsächlich Mitte.

https://www.kriminalitaetsatlas.berlin.de/K-Atlas/bezirke/atlasbez.html

Wedding und Hohenschönhausen sind keine Berliner Bezirke. Wedding gehört zu Mitte und Hochenschönhausen zu Lichtenberg.

...zur Antwort

Du kannst auch ganz oldschool in eines der Kundenzentren gehen. Die können die Karte auslesen und haben dann ganz schnell die Kundennummer.

...zur Antwort