wenn du deinem Kind es von anfang an richtig beigebracht hast denn müsste er es mit ca.3-4J. können aber man sollte noch dabei stehen bleiben und alles beobachten bin ich der Meinung.Meine Kleine ist jetzt 2J und sie wäscht und putzt sich die Zähne allein. Ich bleibe aber trotzdem beistehen und ab und an geheg ich kurz aus dem Bad , nur um zu sehen was sie denn anstellt.Denn die Kinder lieben Wasser doch über alles ich muss fast jedes mal Wischen wenn sie fertig ist , ich finde das nicht schlimm.

...zur Antwort

Die Antworten finde ich ganz toll was hier geschrieben wurde, da könnte man fast bei jeder Antwort DH geben. Ich bin Mutter von 4.Kindern , ich habe neine Kinder auch alle ohne Schläge Gross bekommen . Nun habe ich meine Enkel-Tochter bei mir , sie ist 2,J und auch da werde ich keine Schläge einsetzen.Habe das Sorgerecht. Wenn man einem Kind Grenzen setzt , denn geht das auch alles ohne. Ab und an habe ich meine andere Enkeltochter bei mir , da wird auch zu Haus der frust an dem Kind ausgelassen , und bei mir ist sie das Liebste Kind , sie weiss wie es bei mir läuft und ich habe keine Probleme mit ihr.Meine Schwiegertochter sagt immer , warum geht es bei dir und zu Haus ist sie so Böse. Es ist kein Kind Böse , es ist nur so wie die Eltern es erziehen. Kinder schauen den Eltern alles ab , und wenn es zu haus in der Fam. nicht hinhaut sind immer die Kinder an allem Schuld.Das ist so GRAUSAM und den Leuten die ihre Kinder schlagen die sollte man die Kinder weg nehmen.

...zur Antwort

Mein Hund hat mich "angeknurrt"

Hallo, ich versuch mal die Situation zu schildern. Also ich wollte gerade wie jede Abend meinen Hund Füttern (70 Kilo wiegt er darum kann ich das Verhalten nicht einfach ignorieren). Normalerweiße läuft es so ab: Ich mach das Futter fertig , Hund liegt auf seinem Platz und wartet lieb, dann stell ich das Futter hin , Hund wartet immer noch und ich hol frisches Wasser. Dann geh ich aus dem Zimmer und geb nach ca 1 min , je nach dem das Komando das er fressen darf. Das klappt alles super auch wenn ich an den Napf gehe legt er sich auf seinen Platz. Vorhin wollte ich einfahc mal austesten wie weiß ich gehen kann, hab ihn gestreichelt während des fressens ist sonst auch kein Problem naja und dann hab ich ihn an seinen Leftzen gesteichelt ( habs vielleich übertrieben, schießlich stört ihn das ja beim fressen). Naja und da ists passiert, er hat in seinen Napf geknurrt . Ich kenne das Knurren, das war so eins bei dem es definitiv gefährlich werden kann. Ich hab ihn ermahnt und er ging auf seinen Platz.

Normalerweiße geh ich davon aus das ich als "Rudelführer" alles darf, ich weiß natürlich auch das sich ein Rüde versucht zu beweisen, unsere ist auch noch relativ Jung (1Jahr 4 Monate).

Er ist uns gegenüber noch nie aggresiv geworden nur rüpelhaft allerdings nie ein Verhalten mit dem man nich tumgehen kann.

Meim Problem ist jetzt einfach das ich nicht so recht weiß wer schuld ist. Ich weil ich ihn gestört hab oder er weil er mich nicht anzuknurren hat.

Möchte bitte nur Antworten von Hundeerfahrenen Menschnen.

Unser Hund ist eine Deutsch Dogge , aufmüpfig aber eignetlich immer "lieb".

...zur Frage

wenn ich dir dein Essen weg nehme fängst du auch an zu knurren.Der Hund kann sich natürlich auch in Beissen wären.Was wäre dir denn lieber.

...zur Antwort

Kommt auf das Alter der Kinder an. Mein Sohn war 17J. da hat er auch mal gekifft weil das seine Kumpels auch gemacht haben.Wir haben ein Gespräch geführt , haben gefragt was als nächstes kommt LSD oder Hasch und wo von er das Zahlen will. Denn hat er mit bekommen, bei meinem Neffen wie es ist wenn man irgentwann an der Nadel hängt seid dem hat er nie wieder gekifft.

...zur Antwort

Bin in den 50ziger geb.Bei uns war das so das meine Mutter uns immer Verprügeln sollte , damit mein Vater seine Hände in Unschuld waschen kann , sie sollte immer seinen Gürtel nehmen und denn ging es ins Schlafzimmer meiner Eltern.Meine Mutter hat immer mit den Gürtel auf die Bettstelle geschlagen und hat zu uns als Kinder immer gesagt , schreit damit Papa denkt ich schlage euch wirklich. Vom Lehrer gab es Kopfnüsse und mit der Gardienenstange, Rohrstock und Linial auf die Fingerspitzen wenn die Nägel schmutzig waren oder mit dem Radiergummi im Nacken am Haaransatz. Aber ich kenne viele die auch sagen, schade um jeden Schlag der da neben gegangen ist , geschadet hat es nicht. Auch ich kann sagen, habe meine eigenen Kinder nie geschlagen.

...zur Antwort

Mein Sohn war ca.13J. als er von der Schule nach Haus kam und zu mir sagte.Mama in der Schule sagen die Kinder immer mein Sohn würde Altkleiderkontainer leer machen das er was zum Anziehen hat, weil er keine Markenklamotten an hatte.Seine Sachen waren in meinen Augen modisch auch wenn kein Name drin standt und auch meinem Sohn machte das eigentlich nichts aus habe ihm erklärt das er ja Markenklamotten haben kann aber eben nur 1.Teil weil die Sachen so teuer sind und er aber andere Teile bekommen könnte wo er mehrere Teile haben könnte für den selben Preis.Er wollte lieber mehrere Teile.

...zur Antwort