Ich kann mich nicht entscheiden! Abitur

Hey,

ich bin zur Zeit in der 10. Klasse (Realschule) und muss mich in einem Monat für eine Oberstufe bewerben. Habe Französisch und ein Zweier-Einser Zeugnis.

Ich habe schon vielen meiner Lehrer gesagt, dass ich auf ein Gymnasium mit G8 möchte, bzw. mit dem Gedanken spiele dahin zu gehen. Manche haben mir davon abgeraten, zwei haben gesagt, dass ich direkt wechseln sollte, wenn es schwer wird und ich Probleme kriege. Ich habe auch gefragt, ob es schon welche gab, die den Schritt gewagt haben. Keiner in den letzten zwei Jahren.

Ich möchte auf kein berufliches Gymnasium, da mir die Zweige nicht gefallen. Es gibt eins in einer anderen Stadt, mit mehreren Zweigen, aber die Anfahrt ist wirklich lang und dann müsste ich jeden Tag 5 Uhr Morgens aufstehen und dafür habe ich keine Nerven.

Fachabitur kommt für mich auch nicht in Frage, weil ich keine Nerven für so langes Praktikum habe. Also kommen nur noch Gesamtschule und Gymnasium in Frage.

Ich möchte auf das Gymnasium ,weil ich denke, dass mir das Studium vielleicht später leichter fallen könnte.,Ich habe Angst, dass wenn ich auf die Gesamtschule gehe, dann extreme Probleme im Studium kriege. Aber ich habe auch Angst, dass ich am Gymnasium total verschei...e und so einen schlechten Abischnitt kriege, falls ich es überhaupt bis dahin schaffe, dass ich nicht mal dort angenommen werde. Außerdem muss ich wenn ich auf die Gesamtschule wechsel, weil es mir am Gymnasium zu schwer ist, ein Jahr wiederholen, weil dort G8 nicht berücksichtigt wird. Sprich wenn ich die 10. am Gymi nicht schaffe, muss ich auf der Gesamtschule in die 11. Klasse, während ehemalige Realschulkameraden in der 12. sind.

Ich habe wirklich KEINE AHNUNG, was ich machen soll. Mein Bruder sagt mir, ich soll aufs Gymnasium und eben lernen, mich anstrengen und andere sagen, ich soll es lieber lassen und den sicheren Weg gehen.

Ich habe in ein Oberstufenbuch (Mathe) geguckt und habe fast garnichts dadrin verstanden.

Was ist sinnvoller ? Ich habe wirklich Angst, dass ich es später im Studium bereuen werde, wenn ich auf die Gesamtschule gehe. Hat mir mein Bruder auch gesagt. Er war selber am Gymnasium.

Danke

...zur Frage

Ich kann dir nur von Erfahrungen berichten ;) Ich kenne da einige Realschüleri/innen die von der Realchule auf das Gymi gewechselt sind dieses Jahr und jetzt einer nach dem anderen wieder gehen...einfach weil sie es nicht schaffen. Teilweise sind sie nicht lernwillig, aber andererseits ist es ihnen zu schwer, sidn aber mit einem zweier-realschnitt gekommen... Was in Mate noch hinzukommt ist (jedenfalls in NRW) neue Vorschriften von der Bezirksregierung, sodass die meisten jetzt mit teueren und komplitzierten grafikfähigen Taschenrechnern arbeiten, wodurch alle Bücher ausgetauscht wurden, udn die Aufgaben schwieriger sind. Damit habe aber alle zu kämpfen...

...zur Antwort

Ich komme irgendwie mit Menschen nicht so zurecht

Ich komme mit Menschen nicht so gut zurecht, ich habe Freunde klar und eigentlich komme ich mit den meisten Menschen gut aus. Aber ich brauche eine Gruppe aus mir bekannten Menschen um mich neuen Menschen zu öffnen. Jedes mal wenn ich vor einer Gruppe unbekannter Menschen stehe, sei es neue Klasse, neue Schule oder neue Arbeitsstelle komme ich überhaupt nicht mit meinen Mitmenschen klar. Ich fühle mich durch ihre gegenwart gestört, werde nervös, kann mich nicht konzentrieren. Ich finde kein Gesprächsthema will diesen Menschen immer ausweichen, vor ihnen weg gehen anstatt zu sagen: "Guten Tag!" ich frage mich eher: "Warum ist der denn gerade jetzt da wo ich hinwill?" Beim einkaufen ist das nicht so, schließlich kann ich da auch immer weg wann ich will, aber in der Schule oder auf der Arbeit geht das nicht das ich einfach weg gehe, ich muss dann meine Zeit mit dem anderen Menschen absitzen und da habe ich echt große Probleme.

Ich würde das gerne verändern, ich würde gerne offener sein und vielleicht auch freundlicher aber irgendwie weiß ich nicht wie ich das am besten angehe. Vielleicht komme ich auch unfreundlich rüber, denn ich rede nur das nötigste und antworte meistens mit ja oder nein. Ich mache auch niemals small talk sondern bin immer voll und ganz auf meine aufgabe konzentriert. Manchmal fühle ich mich als würde ich weit weg sein von meinen Mitmenschen, als wären sie von einer anderen Spezies und ich könnte mit ihnen nicht so richtig kommunizieren. Ich fühle mich meistens auch eher wie ein Besucher, so richtig "drin" bin ich nie und nirgendswo.

...zur Frage

Dein eigentliches Problem ist nicht, dass du mit Menschen allgemein nicht klar kommst, denn mit deinen Freunden verstehst du dich ja ziemlich gut, was dir fehlt ist Selbsbewusstsein. So wie es sich anhört drehst du dich dann ewig im Kreis. Weil du auf die anderen nicht offen zugehen kannst, fühlst du dich abgeschieden und unbeachtet und ungewollt, weil du dich so ungewollt fühlst, gehst du auf andere nicht offen zu, und dadurch fühlst du dich wieder so abgeschieden und so weiter und sofort. Es ist nicht so, dass alle Menschen gerne über belanglose Themen sprechen, mich persönlich sprechen diese auch sehr wenig an, aber an den kurzen Antworten mit "ja", oder "nein" kannst du arbeiten. Wenn dich andere eine Frage stellen, dann doch meistens um mehr von dir zu erfahren. Wenn sie dann nur eine kühle, kurze antwort bekommen, werden sie früher oder später das Interesse am fragen verlieren mit dem gedanken, dass du dich nicht mitteilen willst oder keine lust auf kommunikation hast. Mir hat es besonders geholfen, als ich während meinem Praktikum straßenpassanten interviewen musste. Nach dem 50 mal oder auch mehr, wirst du feststelekn dass du deine hemmschwelle überwunden hast, probiere es mal aus. Und für deine Nervosität: Sieh es mal gelassener, nur wenn mal die Gesprächsthemen fehlen, heißt es nicht dass du gezwungen bist die Lücke zu füllen, etwas Ruhe tut auch mal gut. Und ganz ehrlich: quatscht du lieber einfach um zu quatschen oder lieber aus einem wirklichen Sinn heraus? Wenn du in deinem umfeld auf anderhtriffst die eben viel mehr auf dich zugehen, dann nutze doch einfach mal die chance dass SIE den ersten Schritt gemacht haben, nehme die"einladung" an und komme ihnen entgegen. Ihr müsst ja nicht beste Freunde werden, aber für eine annähern vernünftige Kommunikation sollte das reichen. Viel Erfolg beim über dich hinauswachsen ;)

...zur Antwort

Ich kann eure Bremsversuche nachvollziehen, aber man muss es ja nicht übertreiben mit sätzen wie "ich möchte weder meine zahnbürste noch mein Leben mit dir teilen" das schafft nur Distaz. Vor allem in einer Freundschaft zeigt es nur sowas wie "hat dich nicht zu interessieren" aber genau das tut man ja in einer Freundschaft, Anteilnahme am Leben des anderen zeigen, ganz egal ob das was er sagt positiv oder negativ ist. Daher mit solchen Ausdrücken immer vorsichtig sein, und gucken auf wen sie sich beziehen ;)

...zur Antwort

Es scheint zudem immer schwieriger zu werden, auf "normal intelligente oder halbwegs vernünftige Menschen" zu treffen. Sogar auf dem Gymnasium...

...zur Antwort

Sogar Geo sagt's :)

Ist leider öfters zu finden, aber an deinem Schulumfeld kannst du dann ja nicht gerade viel ändern. Allerdings kannst du dich in deiner Freizeit ja mit vernünftigen Menschen umgeben ;)

...zur Antwort

Viele sprechen nicht so, um akzeptiert zu werden, sondern finden es einfach "cool" So werden dann schon mal Worte wie "yallah" zum Jugendwort des Jahres...

...zur Antwort

Wenn sie gerne im Garten arbeitet würde ich ihr vielleicht mal etwas spezielleres schenken: Sowas wie topinambur, okra-schoten, erbeerbaum samen, schwarze paprika, portulak so weiter. Jeder freut sich über etwas, was er vorher noch nicht probiert hat ;)

...zur Antwort

Siehst du sie denn wirklich als Menschen? Oder denkst du sie ist da?

...zur Antwort

Genau dieses Problem habe ich auch. Neue Speicherkarte oder alles löschen, sogar neu Starten und an uns aus, da hilft gar nichts. Andere videos kann ich in voller länge gucken, nur wenn ich etwas abschicke dann muss ich mir immer einen 10 sekunden abschnitt raus picken >_< das nervt!!! Aber ich weiß bis jetzt noch nicht wie man das ändert. Na ja... Weigstens weißt du jetzt, dass du nicht alleine bist ;)

...zur Antwort

Soll ich meinem "alten" Lehrer schreiben?

Vor nun fast schon 17 Jahren hatte ich einen ganz tollen Englisch-Lehrer. Die Schule war relativ schrecklich für mich, da ich die falsche Sparte (Wirtschaft) gewählt hatte, aber der Lehrer war immer ein Lichtblick im Schulalltag. Als ich dann mein Abi machte und wir gefragt wurden, was wir nun weiter machen wollten, welchen Beruf wir ergreifen wollen ... und ich sagte, dass ich Grundschullehrerin werden möchte, da war zB dieser Lehrer der einzige, der das gut fand, mich darin bestärkte und sagte, dass er sich das bei mir sehr gut vorstellen könne. Alle anderen Lehrer schüttelten eher den Kopf, da man mit solch einem Abi eigentlich Betriebswirtschaft studieren sollte oder Manager werden sollte ... Er wechselte kurz nach meinem Abi die Schule und seither hab ich nie mehr wieder was von ihm gesehen oder gehört ... aber ich muss immer wieder an ihn denken, was er jetzt wohl macht, ob er unsere (verhasste) Französisch-Lehrerin geheiratet hat usw. ... da ich ja nun längst selber Lehrerin bin, bin ich vor kurzem auf die Homepage einer Schule gestoßen und habe mit großer Freund entdeckt, dass er nun dort unterrichtet! Mein Englisch-Lehrer! Und es gab sogar ein Foto von ihm und er hat sich kaum verändert ... jedenfalls bin ich nun hin und her gerissen, ob ihm kurz an seine Lehrer-Mail-Adresse (von meiner Lehrer-Mail-Adresse) schreiben soll ... einen kurzen Weihnachtsgruß vielleicht oder so? Aber ich weiß ja nicht mal, ob er sich noch an mich erinnern kann ... und ob das nicht irgendwie peinlich ist? Aber auf der anderen Seite ist er ein sehr lockerer, aufgeschlossener Typ, das würde ihn bestimmt irgendwie freuen ... keine Ahnung, möchte mich nur nicht lächerlich machen. ;-)

...zur Frage

Auf jeden Fall machen, du wirst es bereuen wenn du es nicht tust, oder später einmal nicht mehr die Chance dazu bekommst.

...zur Antwort

Am Besten funktioniert es mit allen Sinnen:

Sehen (auge) Hören (ohr) Sprechen (mund)

Sprich:

Lesen :, damit dein gehirn sich die worte einprägt

Hören: mit französischen (kinder)serien auf youtube französisch im zusammenhang mit bildern hören

Sprechen: am besten mit anderen Menschen die die Sprache beherrschen, sprechen, und so ausdrücke besser lernen

Ansonsten, macht aber weniger Spaß: mal selbst ein paar Texte schreiben, oder andere texte analysieren, dabei wirst du vokabeln nachschlagen müssen, und diese kannst du dann extra lernen ;)

...zur Antwort

Ich habe bereits eine Analyse zu diesem Gedicht geschrieben und ich glaube dass ich weiß welches deine Lehrerin meint. Es passt ziemlich genau auf deine Bescreibung und heißt:" Willkommen und Abschied" ist von Goethe und im 18 Jhd geschrieben (1771) Das kannst du dir mal angucken Da war einiges an Stilmitteln drinnen. Hoffe ich konnte dir noch rechtzeitig helfen, ansonsten k nennst du mir vllt mal sagen ob es richtig war :D

...zur Antwort

When enallgemein um selbstgemachte Geschenke geht freue ich mich sehr. Man kann z. B ein Wenn-Buch schenken. Es ähnelt einem Gutscheinbuch ist aber viel viel besser. So schreibt man z.B: wenn dir ein Licht aufgehen soll: und klebt eine Glühbirne ein Oder: wenn dein Schmerz nciht weggehen will: dann klebt man ein Pflaster ein. Und soweiter. Am Schluss noch ein Kuschelgutschein für immer oder ähnliches. Jeder kann es individuell gestalten. Die Kleinigkeiten kosten auch nicht viel. Ansonsten ist selbstgemachtmachte Marmelade in verschiedenen Gläsern ganz toll. Z.b ein 5 verschiedenen Beerensorten mit rot karierten Deckeln. Vielleicht mit Brombeeren von Wegesrand ist besonders günstig und trotzdem eine liebe Idee.

...zur Antwort