Ich habe auch schon Windlichter mit Window Color gestaltet, die Kerzen-Wärme haben den Farben nichts ausgemacht.

...zur Antwort

Ein einfach fokaler Anfall bei mir, ein gastrisches Aura: da habe ich ein Bauchkribbeln, ein aufsteigendes Gefühl und dann das Gefühl von einem Déjà-Vue (unbeschreiblich).

So oder so: Ich würde Dir empfehlen mal einen Neurologen aufzusuchen oder mit dem Hausarzt über Deinen Verdacht sprechen.

...zur Antwort

Habt ihr eine fokale Epilepsie und schon jemals gedacht, Telefonsignale oder Gedanken anderer zu hören?

Am EEG ist eine fokale Epilepsie deutlich sichtbar. Man nimmt etwas wahr, was andere ohne diese fokale Epilepsie nicht wahrnehmen... Also nehmen alle mit der selben Form der fokalen Epilepsie das Gleiche wahr? Und diejenigen, die diese Form der fokalen Epilepsie nicht haben, sind sozusagen blind bzw. taub? Also haben Menschen mit fokaler Epilepsie einen siebten Sinn, den andere ohne diese Form der Epilspsie nicht haben?

Fokale Temporallappenepilepsie vererbt sich. Dies ist die häufigste Form der Epilepsie. Also sind alle Menschen, die diese Form der fokalen Epilepsie miteinander verwandt....Vielleicht hatten alle Menschen z. B. im Jahr 1160 die selbe uhr uhr ....... Großmutter??? Das kann man nicht mehr so genau zurückverfolgen. Irgendwie sind ja alle Menschen miteinander verwandt...

Was passiert da im Kopf, bei diesen fokalen 'epileptischen Anfällen'? Womöglich ist es gar keine Epilepsie, sondern ein 'Sinn', den nur diese Menschen mit dieser Form der Epilepsie wahrnehmen?

Epilepsie ist ja auch nur ein Name, den sich irgendwann mal wer ausgedacht hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Epilepsie

Epilepsie (von altgriechischἐπίληψις epílēpsis, deutsch ‚Angriff, Überfall‘, über ἐπιληψία und lateinisch epilepsia, seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar [1]), im Deutschen in früheren Jahrhunderten, abgeleitet von Fall „Sturz, Fall“, Fallsucht (auch mittelhochdeutsch „fallende Sucht“ und lateinisch Morbus caducus) und auch heute manchmal noch zerebrales Anfallsleiden oder zerebrales Krampfleiden genannt,

Fokale Epilepsie hat aber eher nichts mit Fallsucht zu tun. Es wurde nur als Epilepsie benannt, weil in der Hirnaktivität Auffälligkeiten aufzuweisen waren. Was das genau ist, weiß aber keiner so genau.

...zur Frage

Ich habe eine fokale Epilepsie und noch nicht gedacht, Telefonsignale oder Gedanken anderer zu hören. Menschen mit einer Epilepsie haben keinen sog. "siebten Sinn".

...zur Antwort

Ich denke, dass es wenn dann zu einem „Freien Beruf“ zählt, bei dem keine Gewerbeanmeldung erforderlich ist. Zu den so genannten Freien Berufen zählen insbesondere künstlerische Tätigkeiten. Typische Beispiele für Freiberufler sind Künstler.

...zur Antwort

Im Internet: creativ-discount; prima-basteln; kreativ-depot; Kreul-bastelshop
Zwischen 2 und 4 Euro die Flasche.

...zur Antwort

Ja das stimmt leider. Eine recht häufige Nebenwirkung von Antidepressiva ist der Libido Verlust. Das ist aber von Medikament und Mensch unterschiedlich stark. Gehe am besten zum Deinem Psychologen uns sage ihm, dass Du Libido Verlust hast. Vielleicht hilft dann ein von ihm verschriebener Wechsel auf ein anderes Präparat. Ich wünsche es Dir!

...zur Antwort

Jemand fühlt sich von mir beim Einsteigen in die U-Bahn verfolgt. Was tun?

Guten Morgen liebe Community. Ich habe heute Morgen etwas Unglaubliches erlebt, das mich immer noch beschäftigt und wütend macht. Ich möchte es deshalb loswerden und lesen, was Ihr dazu denkt:

Eine Frau (ca. 50 Jahre) fühlt sich von mir (30 Jahre) morgens beim Einsteigen in die U-Bahn verfolgt und bedroht. Ich steige seit 7 Jahre fast jeden Morgen in die U-Bahn um 6.30h und setze mich in den Wagen in die „1. Reihe“. Dort hat es (so wie im ganzen Zug) links und rechts vom Flur eine Bank mit zwei Sitzplätzen. Die Bänke sitz getrennt und der Flur ist dazwischen. Ich setze mich immer dort hin, dann kann ich in Ruhe lesen und sehe nicht wer ein- und aussteigt.

Seit diesem Jahr steigt an derselben Tür auch diese Frau ein. Sie zieht ein Wägelchen hinter sich her und „blockiert“ somit die Tür, so dass ich halt immer erst nach ihr einsteigen kann und ich setze mich dann wie immer in die „1. Reihe“ auf eine solche Bank. Sie macht das auch, auf die andere freie Bank. Das heißt sie nimmt die Bank links vom Flur und ich rechts vom Flur. Fertig.

Heute Morgen fragt sich mich, ob ich sie verfolge. Ich „antwortete“ desinteressiert und beiläufig, weil es mich nicht interessiert, ich es nicht ernst genommen hatte und einfach wollte, dass sie mich in Ruhe lässt: „mmhh“ (nicht das lecker „mmhh“!). Doch sie ließ mich nicht in Ruhe, äffte mich nach und sagte, ich sei ein Stück Scheiße und wolle doch irgendetwas von ihr. Ich war wegen der Beleidigung geschockt und wusste mir nicht anders zu helfen oder etwas zu kontern, als „Ich glaube ich rufe jetzt die Polizei“ und habe mich dann ganz nach hinten in den Zug gesetzt.

Um Ruhe vor ihr zu haben könnte ich jetzt immer hinten einsteigen. Aber am gemütlichsten für mich ist halt einfach die „1. Reihe“. Habe Angst, dass wenn ich das morgen wieder mache, sie noch aggressiver wird oder sogar auf mich los geht :-/ Aber wegen ihr möchte ich meine Gewohnheiten nicht ändern! Was meint Ihr?

...zur Frage

Danke an Alle :-)

Stand 18.10.2019

Heute morgen bin ich eine Bahn später gefahren, bin nicht pünktlich fertig geworden. Werde sie aber bestimmt wieder sehen. Übers Wochenende hat sie sich bestimmt wieder beruhigt. Dann sage ich: "Ich verfolge Sie nicht. Ich habe auch diesen Arbeitsweg. Ich setze mich immer dort hin. " Und ggf: "Lassen Sie mich bitte in Ruhe."

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.