Also gleich vorab. Wenn du dich damit nicht auskennst ruf lieber einen Techniker der das kann. Mit Treibern rumzuhantieren ist SEHR gefährlich für dein System. Je nachdem kannst du dir ziemlich viel kaputt machen und das kann teuer werden.

Für Alles andere. Drücke die Windows-Taste und die Taste R gleichzeitig. Ein kleines Fenster unten rechts auf dem Bildschirm sollte aufgehen. Darin tippst du folgenden Text ohne die Anführungszeichen "devmgmt.msc". In diesem Fenster hast du nun Zugriff auf ALLE Treiber die für dein System installiert sind. Nicht funktionierende Treiber werden im Normalfall mit einem gelben Warndreieck angezeigt. Klick mit der rechten Maustaste auf diese Einträge und wähle "Treiber deinstallieren" im Kontextmenü aus.

Wenn du das gemacht hast und der Treiber gelöscht ist, drückst du die Taste F5. Dann sollte irgendwann in der Liste ein Eintrag Unbekannte Geräte auftauchen das nun das Gerät beinhaltet dessen Treiber du gerade gelöscht hast. Nun auf diesen Eintrag wieder rechtsklicken und Treiber updaten auswählen. Im Fenster dass sich öffnet sagst du Windows es soll den Treiber aus dem Internet suchen. Wenn es fertig installiert ist, solltest du deinen Laptop neu starten.

Wie schon gesagt. Wenn du dich nicht auskennst, sorge bitte dafür dass das jemand mit Erfahrung macht. Kostet halt etwas aber ist viel billiger als wenn du einen zerschossenen Computer reparieren lassen musst. ok? ok ;-)

...zur Antwort

Also das ganze ist relativ einfach. Alle Programmiersprachen sind in zwei Arten einzuteilen: prozedurale Sprachen und objektorientierte. Diese sind alle genau gleich aufgebaut es ändert sich nur die Syntax der Sprachen. Die Prinzipien sind alle gleich! :)

Wenn du diese Prinzipien WIRKLICH verstanden hast, dann bleibt dir nur noch learning by doing. Du musst mit einfachen Übungen anfangen kleine Funktionen schreiben und daran wachsen. SAP - ABAP ist in meinen Augen grässlich aber wer kann sich heute noch entscheiden womit er seine Brötchen verdient ;-)

...zur Antwort

Die Differenz zwischen den Faktoren ist eine alte Geschichte. Im Normalfall solltest du 1024 verwenden. Ausser bei Speicher. Speicherangaben werden mit dem Faktor 1000 verrechnet. Das ist ein altes Spiel der Hersteller. Wenn du eine Festplatte mit 1 Terabyte Speicherkapazität kaufst ist diese mit 1000 Schritten verrechnet. Im Windows Explorer zum Beispiel siehst du aber nur die richtig verrechneten(mit 1024-Schritten) ca. 931 Gigabyte.

Nimm 1024 zum Rechnen da die 1000er-Skala nur dafür da ist mehr Geld zu machen als Speicherhersteller ;-)

...zur Antwort

Wie alt bist du denn überhaupt?

Ich habe mir kurz vor meinem 18. Geburtstag die gleiche Frage gestellt und mir danach aber Dreads gemacht. Ich finde es muss dir egal sein ob die jemandem gefallen. Die Abteilungen sieht man am Anfang und deine Dreads stehen auch etwas ab, ausserdem musst du damit rechnen dass ca. 1 Monat lang die ganze Kopfhaut juckt..

Ich will dir nicht den Spass an den Dreads vermiesen aber das sollte man vorher wissen ^^ Ich bin glücklich darüber mir Dreadlocks gemacht zu haben, da es sich in meinen Augen bei mir gelohnt hat. Beim Dreaden kannst du da mit rechnen dass du ca. 30-40% Haarlänge mindestens verlierst. Das heisst bei ca. 20 cm langen Haaren hast du etwa 12cm lange Dreadlocks. Also kannst du selber ausrechnen wieviel du brauchst biis sie schulterlang sind.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Bei weiteren Fragen zum Thema Dreads kannst du mir gerne eine PN schreiben ;-)

...zur Antwort

Für eine einzelne Festplatte ist dies unmöglich. Zwar rein Konstruktiv möglich aber es gibt bisher kein Dateisystem dass 1 Exabyte addressieren kann. Aber die grössen sollten möglich sein mit einem Serververbund in dem zwar die Platten nicht von einer Instanz geregelt werden aber dennoch im Netzwerk einen Verbund haben. Als bestes Beispiel ist da Google oder auch grössere Webhoster wie Microschrott =)

...zur Antwort