Kein Brief oder Schein erforderlich. Kosten je nach Schlüssel 10-30€. Macht ein Schlüsseldienst.

...zur Antwort

Richtig...Millionen Menschen die in MFH wohnen können bei den Nachbarn sperren. Das ist normal. ...im Ernst...Allein sowas anzunehmen ist absurd.

...zur Antwort

Es muss ein "einfacher" Zylinder sein. Nur dafür gibt es diese.

Auch bei Eigentum -Wenn es ein nicht zu kopierender Schlüssel ist, oder wenn man Ihn kopieren kann, sind diese Teile Gemeinschaftseigentum. Aber wenn man ihn kopieren kann, ist es dann auch irrelevant.

Diese farbigen oder Motivschlüssel bekommt man am ehesten bei den Schuh- Schlüsseldiensten. Sind zwar meistens billige Qualität, aber für den Müll egal.

...zur Antwort

Das ist ein mechatronischer Schlüssel von Ikon (Assa Abloy). Hier wird nicht nur die mechanische, sondern auch die elektronische Berechtigung geprüft. Das diese immer wieder Probleme machen, ist lt. unseren Kunden, die solche Anlagen haben wohl bekannt. Wir selbst verbauen dieses System nicht.

Das "Gesicht" zeigt den Status an...also Sperrt grinst - sperrt nicht schaut traurig.

...zur Antwort

Der Schlüssel ist nicht bis Anschlag drinnen...deswegen - durch zuviel Kraft abgerissen. Nun kommt es auf Geschick und Werkzeug an. Zurückdrehen mit einer entsprechenden Zange und raus.

...zur Antwort

Zuerst mal haben Sie sicherlich keinen Generalschlüssel, sondern max. einen Einzel- oder Gruppenschlüssel. Des weiteren kann Ihnen dies nur Ihr AG sagen, ob dies AG-seitig versichert ist.

...zur Antwort

Schlüsselbox mit Zahlenschloss...gibt es auch für die Autoscheibe

...zur Antwort

Wenn man noch mit solchen Systemen arbeitet und Papier rumliegen hat, sollte man diese in einem Tresor unterbringen.

Sinn macht ab Widerstandsgrad N.

Natürlich sollte auch abgesichert werden.

...zur Antwort

Woher weiss der Schreiner welches Holz er verwenden muss? Woher weiss der Bäcker welches Mehl er nimmt? Das nennt man Ausbildung...lernen und üben.

Wir haben ca. 2.500 verschiedene Rohlinge...da muss man sich auskennen.

...zur Antwort

Das ist ein normaler DK-Beschlag ohne Sicherheitsmerkmale. Hier müsste nachgerüstet werden.

...zur Antwort

Bevor Sie bohren, nehmen Sie die Zange und reissen Ihn an...Vids gibt's genug bei YouTube.

...zur Antwort

Der Dietrich ist hier das richtige Mittel...in verschiedenen Positionen (rein/raus) probieren...man muss die Zuhaltung heben, damit man den Riegel bewegen kann.

...zur Antwort

Sofern es eine Holzzarge ist, kann man sicherlich hinten was rausnehmen. Eigentlich Sache des Vermieters. Alternativ kann man evtl über die Bänder die Tür etwas nach hinten setzen.

...zur Antwort

Zuerst...Einbrecher machen keine kleinen Kratzer, sondern brechen die Tür auf.

Wenn RC, dann 3...der Preisunterschied ist im Verhältnis minimal. Bei Allem unter 3K mit Montage sollten Sie genau nachfragen.

Ansonsten Querriegel...ist günstig und abschreckend. Hier ist die Verankerung wichtig.

...zur Antwort

Das Absperren einer HT in einem MFH sehe ich brandschutztechnisch kritisch. Wenn es eine Familie ist, und somit niemand fremdes im Haus ist, würde ich einfach Drücker montieren und die Haustür als versicherungstechnische Aussentür angeben.

...zur Antwort

Vor Gericht verwertbar wird sehr teuer und aufwendig. Vorher mit einem Fachanwalt sprechen und ggf. Gutachten erstellen lassen.

...zur Antwort