Ich denke,dass es dort keine vorgeschriebenen höchst Verweildauern gibt, natürlich müssen Beschlüsse nach bestimmten Fristen überprüft werden aber fall Ärzte u Richter es für notwendig halten werden diese verlängert. Es kommt ganz auf den Genesungsprozess an. Spätenstens bis 18 jahre dann ist die Erwachsenen Psychiatrie zuständig. Aber mach dir nicht zu viele sorgen ich arbeite seit jahren in der psychiatrie u es ist nicht so schlimm wie man es sich vorstellt. ich würde dir vorschlagen doch die station einfach zuvor einmal zu besichtigen u mit dem personal zu sprechen, dass kann zuvorige ängste abbauen.

...zur Antwort

ich würde einfach nur schauen, dass sie in der Wärme liegen kann u sich daduch alles etwas entspannt. Alle möglichen schmerzmittel werden wieder über die Leber abgebaut und müssen nicht unbedingt sein. Ansonsten wenn du ihr unbedingt etwas geben willst klär es mit dem tierarzt ab.

...zur Antwort

du kannst sie ganz normal mit wasser schlucken... das sie zerfällt ist wohl eher für Menschen gedacht die sie nicht unbedingt freiwillig nehmen wollen

...zur Antwort

Also ich würde erst mal mit den Besitzern sprechen und diese darauf hinweisen, dass du damit aus welchen grund auch immer ein problem hast und sie bitten den hund anzuleinen. Falls sie nicht reagiern sich an den Vermieter wendenl. Und zu deiner frage in einem mehrpateien mietshaus muss der hund natürlich im hausflur angeleint sein ausser vielleicht wenn es eine übereinkunft mit den restlichen mietern giebt.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach ist es für einen einzelnen Hund nicht empfehlenswert ihn im Zwinger zu halten, da Hunde Rudeltiere sind und sich stark an ihrem Ersatzrudel der Familie orientieren. Bei zwei Hunden würde ich die Zwingerhaltung als nicht problematisch sehen, aber einzelne Hunde finde ich nicht gerade artgerecht und du könntest Gefahr laufen, dass sich Verhaltensstörungen entwickeln. selbst habe ich über die Jahre Schlittenhundesport betrieben und hielt daher selbst Hunde in Zwingerhlatung jedoch immer paarweise bzw. im Rudel. Momentan besitzte ich zwei Bordercollies welche im Haus leben und auch in meinen Schlafzimmer schlafen jedoch hängen diese Hunde durch ihre Arbeit als Therapiehunde so an mir dass ich mir diese Art von Haltung nicht besser vorstellen könnte. Sie haben ebenfalls dadurch eine engere Bindung zu mir. Zum Thema Tipp zur Rasse, da musst du wissen was du mit den Hunden machen möchtest meine Racker sind alle samt arbeitstiere und daher dementsprechend aktiv und müssen stark gefordert werden. Daher kann ich dir schlecht einen Tipp geben ausser dem überleg dir zuvor was du mit ihm machen willst, wieviel Zeitkontingent hast du, welche Platzangebote (grosser Hund kleinerer Hund), welche findest du einfach potthässlich und würdest du gar nicht haben wollen und dann verlieb dich einfach :-)

...zur Antwort