Muss ein Hund im Hausflur angeleint sein?

9 Antworten

Ich kann mich da nur anschließen. Wenn du vernünftige Gründe hast, Angst zu haben, dann versuche es doch erst noch einmal schriftlich bei deinen Nachbarn, indem du wirklich freundlich und bestimmt deine Argumente darlegst. Ich bin schon der Ansicht, dass wir Hundebesitzer Rücksicht nehmen sollen auf Menschen, die wirkliche Ängste, Allergien o. Ä. haben, da wir in der Gesellschaft ohnehin schon meistens die - Entschuldigung - Arschkarte haben. Für deinen Sohn fände ich als Pädagogin mit Hund es aber auch wichtig, dass er den richtigen, angstfreien Umgang mit fremden Hunden lernt, weil Hunden wird er immer wieder begegnen und es stimmt schon, dass bei Hunde-Unfällen oft das Fehlverhalten der Menschen der Auslöser ist. Es gibt Kindergarten- und Schulhundeteams, die in Schule oder eben Kindergarten kommen und den Kindern dort am lebenden Hund den richtigen Umgang beibringen, angefangen von der Annäherung an einen fremden Hund bis hin zur Berücksichtigung der Körpersprache. Es gibt nichts Schöneres als Kinder und Hunde die angstfrei miteinander umgehen und voneinander profitieren können und es gibt zahlreiche Studien, die die positiven Auswirkungen von Hunden auf Kinder belegen.

Ich hab zwei Hunde und wohne oben.Ich habe nen Nachbarn mit 2 Kleinkindern.Leine meine immer außerhalb der Wohnung an.Auch im Flur.Nur auf speziellen Hundewiesen lasse ich sie laufen.Beide sind mittelgroß und verfügen über Grundgehorsam.Ich kann aber nicht davon ausgehen das alle Leute Hunde lieben.Zudem bleiben es Tiere und ich würde nie sagen "Der beißt nicht".Ich stecke nicht im Hund. Kann lediglich die Körpersprache deuten .Versteh das Verhalten der Besitzer nicht so ganz.Aber direkt zum Vermieter heißt dann noch mehr Ärger würde auch noch mal reden

6 mal habe ihc mittlerweile schon mit dennen gesprochen und so langsam reisst mir der gedultsfaden. ich mag hunde und kenne mich mit hundne aus, aber wie du schon sagtest....man steckt nciht drinne hunde haben einen jagtinsikt und wenn mein kleiner sohn rumläuft dann weiß man ja nie......HUndewiesen sind was schönes für tiere, zum toben sind keine Flure da

0
@lacinia

das Du Dich mit Hunden auskennst bezweifle ich wenn ich dein Posting lese, nur weil ein Hund einen Jagdinstinkt hat fällt er nicht gleich Kinder an, Du bist da etwas hysterisch. mein Labi ist ein englischer Jagdhund und würde nicht im Traum daran denken meinem Patenkind zu beißen, die beiden spielen den ganzen tag zu sammen schon seit der Kleine laufen kann darf er meinen Hund führen... das klappt ohne Probleme, ich habe so meine Kindheit erlebt, mich hat noch nie ein Hund gebissen und mitlerweile 46 Jahre alt. dein Kind hat ganz andere Hürden im Leben zu meistern, wenn die ganze Nachbarschaft nichts im Haus dagegen hat, solltest Du mal überlegen warum nicht. Wenn der Hund "so gefährlich ist" wie Du glaubst, würden die sicherlich anders argumentieren... sorry aber Du denkst zu übertrieben. ich bin auch für Schutz, aber Dein Kind scheint durch den Hund weniger gefähred zu sein. Du spinnst anscheined schon Horrotgeschichten zusammen, die es noch gar nict gibt und sicherlich auch nicht geben wird. Du solltest Dich viel mehr darum bemühen den hund kennen zu lernen, damit Du Vertrauen schaffen kannst und Dein Sohn einen adäquaten Umgang mit dem Hund lernt...so wie Du jetzt drauf bist wird das nie was, Dein sohn lernt nur eine unglaubliche Panikmache vor nichts...

0

mein Hund hört perfekt, nicht nur Grundgehorsam, sondern weit darüber hinaus, auch ich versuche Rücksicht zu nehmen, aber Hysterie muß nicht sein. ich biete jeder Mutter an mit mir gemeinsam ein Stück Angstabbau zu lernen, um das Kind das völlig verängstig dasteht wieder ein neutrales Verhalten zu erlernen, aber ich ernte meistens nur Beschimpfungen und werde als Unverantwortlich tituliert. dabei ist mein Hund ein sehr sensibler Lab, der gerade im Behindertenbereich mir schon oft bewiesen hat welche Fähigkeiten er besitzt.

0
@Buddysuperdog

Hey sowas kenn ich auch. Meine beiden sind schwarz.Eine ist nen Labimisch(Labi/Bernersennen)grundlieb und auch klasse zu Kindern. Auch bei mir ist es so das Kinder echt schreiend sich an Mama klammern.Einmal ist ne ältere Dame sogar an ner Eisenabsperrung rumgeklettert und wäre dann noch bald auf die Straße gefallen.Beide Hunde waren angeleint und liefen beifuß mit den Schnautzen an meine Knie.Traurig, wie gesagt, man muß keine Hunde lieben aber da konnte ich echt nur den Kopf schütteln. Zumal ich auch ganz nah an der Hauswand ging. Es war massig Platz.Versteh dich da vollkommen

0

Du hast uns immer noch nicht gesagt, was für ein Hund das ist."Nicht gerade klein" ist keine Aussage.Das ganze Geschreibsel kann ich mir sparen, denn "Buddysuperdog" hat Deine Frage schon, auch in meinem Sinne, beantwortet. Mache Deinem Kind keine Angst vor Hunden!!! Kinder kommen oftmals besser damit klar, als Eltern denken. Und wenn alle anderen Mieter nichts dagegen haben, kann der Hund nicht gar so schlimm sein. Ich denke, Du kommst mit Deinem Vermieter hier auf keinen Nenner.

Darf ein Hund ohne Herrchen oder Frauchen alleine draußen angeleint sein? Und wie lange eigentlich?

Also erstmal schönen Tag euch allen. Meine Frage steht ja schon oben, denn ich war grade mit meinen Eltern Minigolf spielen, als wir einen Hund sahen der beim Minigolfplatz an einem Pfahl angeleint war und nirgends war das Herrchen oder Frauchen des Hundes zu sehen. Neben dem Hund lag was für ihn zu trinken und zu essen und der Hund guckte sich ständig nach seinem Herrchen oder Frauchen um, aber keiner kam und die anderen Passanten interessierten sich garnicht für den hund. Meine Mutter wollte aber weiterspielen, also taten wir das, aber ich guckte nach jedem Loch zum Hund rüber ob sein Herrchen oder Frauchen schon dar war, aber immernoch kam der Hundebesitzer nicht. Als wir zuende gespielt haben, war der arme Hund immernoch angeleint. Wie lange darf so ein Hund alleine draußen angeleint sein? Und darf man dann wenn der Besitzer den Hund bis es dunkel ist nicht abgeholt hat, über Nacht mit zu sich nehmen? Oder was sollte man dann machen wenns dunkel wird?

Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Fremder Hund greift mein Hund an....

Nabend,

mal ne frage... Ich war vorhin drausn mit meinen Hund spazieren... Mein Hund war angeleint... Da kam auf einmal aus so nen Haus ein Hund gestürmt der Doppelt so groß war wie mein Hund und greift meinen Hund an.... Richtig mit zähne zeigen und Beißen.... ich habe daraufhin den Fremden Hund erstmal mit meinen Fuß weggehalten damit er abhaut, weil der Hunde Halter stand da nur so da und hat den namen seines Hundes gerufen, dieser Hund kam aber nicht bzw. hat garnicht reagiert.... als der Kötter dann mich gebissen hat hab ich erstmal den Kötter schön in den Bauch/rippen getreten sodass er weggeflogen ist und gejault hat....

Nun die Frage: War das den Rechtens von mir ? Also darf ich das machen wenn mein Hund in gefahr ist und sich der andere Hunde halte um sein hund nicht kümmert ??

Ahja, sein Hund war nicht angeleint....

...zur Frage

Hund an der Leine beißt nicht angeleinten Hund. Wie ist die Rechtslage?

Hallo unser Hund hat heute angeleint einen anderen Hund ziemlich heftig zerbissen, dieser hatte jedoch keine Leine um da sich dieser davon befreit hat. Die Besitzer fordern nun eine Kostenübernahme von uns, aber ist doch eigentlich deren Problem oder? Die Besitzer sind wohl dafür zuständig dass der Hund vernünftig angeleint ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?