Ich bin 20 männlich und ich kann dir mit Sicherheit sagen, dass man es als Junge toll findet, wenn einen ein Mädchen zur Begrüßung umarmt. Ein Check wäre eher etwas seltsam, vor allem wenn du mehr als nur Freundschaft von ihm willst. :)

...zur Antwort
täglich einmal

Ich habe Depressionen und soziale Phobie von daher bin ich ziemlich eingeschränkt, was mein soziales Leben und positive Gefühle angeht. Bin daher oft alleine zu Hause, dann kommen noch durch die psychischen Störungen verursachte kognitive Beeinträchtigungen dazu, die weitergehend das soziale Leben (Folgen von Gesprächen, Mitreden und -denken könne, Einfallen von Gesprächsthemen), aber auch Erfolge z.B. in der Uni, beim Weiterbilden in jegliche Richtung, Lesen und so weiter erschweren. Mindestens einmal täglich fühle ich mich einsam. Sehr oft auch mehrmals, aber es gibt auch den ein oder anderen beschäftigten Tag, wo es doch nur einmal vorkommt und zwar dann, wenn ich wieder zu Hause alleine bin.

...zur Antwort

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass man es wieder mögen lernen kann. Ich habe es auch für eine Zeit lang verachtet, vor allem, da es nach langer Zeit wieder schwierig war konzentriert beim Text zu bleiben. Nun kann ich Bücher wieder gut und gerne lesen. Wie meinst Du das, dass Du verdummst? Inwiefern fällt Dir das auf?

...zur Antwort

Eventuell Soziale Phobie

...zur Antwort

Ja, du könntest damit Geld verdienen

...zur Antwort

Gibt es wirklich Indica und Sativa? Wieso haben andere Cannabissorten eine andere Wirkung?

In der Wissenschaft nennt man die allgemeine Cannabis-Pflanze "cannabis sativa". Dann gibt es aber die Aufteilung in Indica, Sativa und Hybrid. Ich kenne Indica als Cannabis, das einen höheren CBD- und niedrigeren THC-Anteil hat und sedierender sowie mehr auf den Körper wirken soll. Sativa hat einen hören THC- aber einen eher niedrigen CBD-Anteil und soll aktivierender, euphorischer und psychedelischer wirken (eher Kopf-High)

Diese Aufteilung in Indica, Sativa und Hybrid ist ja sehr bekannt und verbreitet. Habe nun aber von mehreren Leuten gehört, dass es so eigentlich keinen wirklichen Unterschied gibt bzw. man nicht Indica versus Sativa diskutieren kann.

Ich verstehe das zum Teil, indem man z.B. eine sogenannte "Indica"-Sorte hat mit viel CBD und relativ wenig THC. Nun raucht bzw. konsumiert man ja im Beispiel einer normalen Dosis weniger THC, dafür aber mehr THC. Daraus resultiert, dass es nicht so psychedelisch ist. Hab ich auch immer so empfunden. Klareren Kopf. Raucht man von diesem "Indica" nun aber mehr, hat man ja irgendwann mehr THC intus und erreicht das "Sativa"-typische High, dass psychedelischer ist und bei mir oft mit einer psychisch anstrengenden Wirkung endet.

Zudem gibt es noch die medizinisch angeboten Cannabis-Sorten. Manche sind eher um Schmerz zu lindern, andere hingegen um Depressionen oder Ängste zu lindern. Die verschiedenen Effekte verschiedener Cannabissorten müssen also ja wissenschaftlich bewiesen sein.

Wie ist ein Wirkungsunterschied möglich, wenn die Hauptcannabinoide im Cannabis doch immer THC und CBD sind?

...zur Frage

EDIT:

Nun raucht bzw. konsumiert man ja im Beispiel einer normalen Dosis weniger THC, dafür aber mehr CBD.

...zur Antwort

Will nichts verharmlosen. Ob du Alkohol trinkst oder Cannabis konsumierst. Es sind beides Drogen mit Risiken. Der Effekt von Alkohol ist aber mit Sicherheit körperlich gefährlicher und bewegt viele Menschen zu schlechten Dingen. Bei Cannabis kannst Du eine Psychose auslösen. Körperlich auch schädlich, falls du es durch das Rauchen konsumierst. Klar, fast jeder trinkt Alkohol. Trotzdem möchte ich beitragen, dass es jährlich eine enorme Anzahl von Toden und kriminellen Aktivitäten durch Alkohol gibt.

...zur Antwort

Die Basis jeder Pomade (früheres Haargel/Haarwachs) bildet Vaseline - und Parfum. Vaseline hat nämlich den Vorteil, dass sie allergiefrei, geruchlos und ohne jegliche Chemiezusätze mit anderen Zutaten wie Düften oder Ölen mischbar ist. Vaseline pflegt die Haut indem sie die Feuchtigkeit in der Haut und in den Haaren vor Austrocknung schützt. Dennoch lässt so ein Vaselinefilm 40% der Luft durch. Eines der beliebtesten klassischen Haarstylingmittel der 1930 bis 1970er war z.B. "Vaseline Hair Tonic". Die Wirkung war bei diesem einzigartig. Es machte trockene, lustlose Haare geschmeidig und verlieh ihnen - je nach Dosierung - einen seidigen bis starken Glanz.
Mit Pomade werden die Haare geschmeidig, verkleben nicht so wie bei Gel, trocknen nicht aus wie Gel und werden nicht so brüchig-hart wie bei Gel. Und sie sehen lebendiger/gesünder aus. Selbst Schuppen verschwinden mit Pomade. Einfach weil die ausgetrocknete Kopfhaut mit Pomade wieder beruhigt wird.

...zur Antwort