Ohne Testament je die Hälfte seines Anteiles inkl Schulden. Tod muss er aber schon sein.

...zur Antwort

Bis zum Ende der Ausbildung zahlen die Eltern Alimente.

...zur Antwort

Aber Testosteron macht aggressiver, auch im positiven Sinne, was Karrieren erleichtert.

...zur Antwort

Stress? Abgenommen? Wenn eine hormonelle Störung schuld ist müßtest Du zum FA.

...zur Antwort

Er glaubt auch das in den Zeiten des Weltkrieges alles besser war.. Dann hat er eine Schraube locker. Ich wüßte aber nicht wen er sonst wählen soll, da es keine ndp gibt (Gott sei dank).

...zur Antwort

Der Bekannte muss den Schaden gutmachen.

...zur Antwort

Nein, das gehört zu seinem Image.

...zur Antwort

Was ist beim JA herausgekommen?

...zur Antwort

Sexualleben, was verändern?

Hallo zusammen

Ich würde gerne mal zu einem Thema, welches mich beschäftigt, eure Meinung hören. Da ihr weder mich noch ihn kennt aus neutraler Sicht.

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen und generell glücklich. Es gibt da nur eine Sache die immer wieder Thema wird: Sexualleben.

Und um im Vorherein klarzustellen, wir haben nicht wenig Sex. Wir haben praktisch jedes Mal wenn wir uns sehen Sex - heisst ca. 3x Woche. Ausnahmen sind, wenn ich meine Tage habe oder ich einfach 0 Bock habe und es ihm sage (was aber nie gut ankommt). Dann biete ich ihm eine Alternative an (ihr wisst schon), was dann aber nicht erwünscht ist. Für ihn ist es wie eine «Pflicht» jedes Mal Sex zu haben, wenn wir uns sehen – in den Ferien etc. dann selbstverständlich täglich. Ich mach das ja auch die meiste Zeit mit – versteht mich nicht falsch, ich mag Sex ja auch – aber es wird für mich langsam zum Druck. Für mich besteht eine Beziehung nicht nur aus Sex, zudem habe ich, als Nebenwirkung der Pille auch einfach nicht mehr diese «Lust» bzw. nicht mehr häufig, andererseits möchte ich ja auch auf seine Bedürfnisse eingehen, es muss für beide stimmen. Daher mache ich meistens mit, auch wenn ich gar keine Lust habe (manchmal kommt sie dann währenddessen auf). Wenn ich aber mal ausspreche, keine Lust zu haben muss ich mir Vorwürfe anhören wie «das stimmt so nicht für mich», «das ist kein normales Sexualleben was wir haben», «du machst eh immer nur lustlos mit, gibst dir keine Mühe» etc. Auf die Frage hin was sich dann ändern soll oder was ich demnach verbessern kann (mehr Sex seiner Meinung nach, andere Stellungen etc.) gibt er mir nie eine richtige Antwort. Er geht dann meistens wütend nach Hause. Am nächsten Tag entschuldigt er sich dann meistens, sagt es sei die Frustration gewesen, er meinte es nicht so. Aber es wiederholt sich ja immer wieder (natürlich nicht oft, da es ja selten vorkommt, dass wir keinen Sex haben). Und ich gebe zu, dass ich oft nicht mega Initiative während dem GV zeige, meist bin ich halt unten und da er ziemlich schnell kommt, ist da nicht viel Platz für mehr) Ich weiss halt einfach nicht, was ich tun soll. Ansonsten ist unsere Beziehung sehr schön aber das belastet mich immer mehr.

Habt ihr vielleicht Tipps oder eben mehr einfach eure Meinung dazu?

Danke

...zur Frage

Aushalten bis er 50 + ist oder sich trennen.

...zur Antwort

Dann verlierst Du das Geld, das wird auch noch mit falschen Namen gemacht.

...zur Antwort

Klar, Ihr bekommt den Pflichtteil .Wenn sie nicht zahlen kann muss sie verkaufen.

...zur Antwort