Auch wenn die Frage schon etwas älter ist hier meine Erfahrungen:

Ich habe im April dort einen Macbook gemietet. Fand die Idee ganz gut denn so konnte ich das Macbook testen (hatte zuvor noch nie etwas von Apple) und preislich war man auch kaum höher als wenn man dieses Gerät woanders auf Raten gekauft hätte...

Bestellt, Visa angegeben und schon am nächsten Tag kam die Versandbestätigung. Von einer Bonitätsprüfung sah ich hier jedoch nichts...

Man bekam eine Sendungsverfolgung und man wird auch sehr detailliert aufgeklärt wann die Abbuchung vorgenommen wird (inkl. Uhrzeit). Da ich eine Prepaid Visakarte genutzt habe konnte ich so passend den Betrag vorher auf die Karte buchen.

Das Gerät kam an und man sah ein wenig dass es nicht ganz neu war (minimale Kratzer am Unterboden), es wurde aber auch als "as good as new" tituliert, von daher war ich natürlich vorgewarnt.

Technisch alles Top, und was soll ich sagen? Ich habe es bis heute gemietet denn ich bin soweit sehr zufrieden mit Grover. Auch als mal eine Abbuchung vorletzten Monat schief ging (Die Prepaidvisa war abgelaufen und die neue war noch nicht da) war das kein Drama. Man sagte mir via Mail einfach dass an einem anderen Tag noch mal versucht wird abzubuchen (wieder Datum inkl. Uhrzeit) und gut war. Kein Mahnen.

Ich bin so zufrieden, dass ich gestern noch ein Gerät (Kamera) bestellt habe. Preislich minimal höher als wenn man es via Raten kaufen würde, aber dafür hat man halt jederzeit die Option es zurückzugeben.

Auch hier bisher alles Top. Habe eben hierzu schon die Versandbestätigung erhalten =)

Wichtig bei Grover:

  • Immer darauf achten, ob das Produkt verfügbar ist, ansonsten meldet man sich nur in eine art "Warteschlange" an.
  • Wenn kein Paypal vorhanden ist (so wie bei mir), ruhig auf Prepaid Kreditkarten ausweichen, klappt einwandfrei. Andere Zahlungsmethoden gehen nicht.
  • Grover bietet den Kauf des Produktes an (ich glaube nach 3 Monate Mietzeit), man zahlt auch monatlich sozusagen schon etwas vom Gerät ab (abzüglich des Mietpreises). Ich überlege auch in ein paar Monaten dann den rest auszulösen vom Macbook.
...zur Antwort

Katzen können aus unterschiedlichsten Gründen ausserhalb vom Katzenklo urinieren:

- Der Katze gehts schlecht

- Unzufrieden mit dem Katzenklo (Sauberkeit)

- Protest (darf in einem bestimmten Raum nicht rein, mag ein anderes Tier oder eine Person nicht, oder dutzende andere Möglichkeiten)

- Markieren (vor allem unkastrierte oder zu spät kastrierte Kater machen das oft)

- Der Geruch an der Stelle (die Matratze) erinnert an einem Katzenklo. Klingt komisch aber die Tiere nehmen halt Gerüche ganz anders auf.

Mein Rat: Nicht mehr in den Raum lassen! Meine Katze darf z.B. auch nicht ins Schlafzimmer weil ich eben auch schon so eine Erfahrung machen durfte :-/

...zur Antwort

Agentur bezahlt mich nicht und droht, wie sieht es rechtlich aus?

Hallo, ich bin Freiberufler im Bereich Grafik- und Webdesign. Das ganze seit gut 5 Jahren und bisher auch immer mit zuverlässigen Kunden. Nun hat mich eine Agentur beauftragt. Das ganze wurde mündlich am Telefon, aber auch schriftlich per Email geklärt (größtenteils aber Mündlich). Ich habe zwei Aufträge ausgeführt als ich, mit seinem Einverständnis, die Rechnungen dazu schrieb. Danach ging es los. Zahlendreher bei der Überweisung, kam zurück. Dann angewiesen aber Bank hätte es nicht rausgeschickt und zuletzt hätte die Buchhaltung das ganze verschlampt.

Aufträge waren im Februar und bis jetzt in den Mai vertröstete er mich immer wieder, gab mir aber gleichzeitig noch zwei Aufträge die ich, dumm wie ich war, auch noch erledigte.

Nun mault er mich an, erster Auftrag wäre fertig er weist das Geld dazu an, rest aber nicht weil die nicht fertig wären. Ich habe aber alles nach seinen Vorgaben erledigt und er war auch Zufrieden. Seine Kunden aber würden sich nicht melden so dass die Aufträge stocken und wenn die Kunden dazu nichts weiter sagen würde ich nach seinen Aussagen kein Geld kriegen. Wie ist das hier, er ist doch mein Auftraggeber, was habe ich dann mit seinen Kunden zutun?

Dazu sagte ich ihm, dass ich dann die Aufträge sperre. Es handelt sich hier 2x um Templates für ein Content Managing System die von mir mittels Code gesperrt werden können (Schutzfunktion wenn jemand nicht zahlt). Er droht mir hier mit Anzeige und co weil ich dann sein Eigentum widerrechtlich verändere. Es sind meine Layouts, mein Programmiercode, bis zur Zahlung also gehören die wohl mir oder sehe ich das falsch?

Ich werde ein Inkassoverfahren anstreben, so viel ist sicher, aber wie sieht es hier mit den, nach seinen Aussagen, unfertigen Aufträgen aus? Er meinte zu mir sie wären gut, plötzlich aber müsse er auf die Abnahme der Kunden warten und die würden sich Zeit lassen (teils seit März), anmahnen und Vollstrecken trotzdem möglich?

Fürchte schon ich muss einen Anwalt einschalten...

...zur Frage

Danke erstmal für die Antworten.


Es ist schwierig mit ihm zu reden. Immer wieder vertröstete er mich, zuletzt aber wurde er Pampig (rief mich vorhin um halb 12 Nachts an und meinte ich könne ihm keine solche Email schreiben). Zur Email: Ich hab ihm bis zum 16.05. Zeit gegeben die offenen Forderungen (die zwei ersten Rechnungen) zu bezahlen und mir bis Montag (also gestern) mitzuteilen wie es mit dem jüngsten Auftrag aussieht. Gibt es dazu kein Feedback würde ich auch hier eine Rechnung stellen mit der üblichen Zahlungsfrist (7 Tage). Das wollte er nicht einsehen, meinte ich wäre ein kleines Licht und seine Anwälte würden mich ausseinander nehmen wenn ich z.B. meine schon erstellten Templates sperre. Ich lasse mich davon nicht beeindrucken. Und auch wenn ich Laie bin, ich bin der Meinung das meine erstellten Templates mein geistiges Eigentum ist bis ich die Zahlung erhalte. Zahlt er nicht so lösche bzw. sperre ich diese wieder.

Auch mit den offenen Aufträgen. Seine Aussage "wenn der Kunde Probleme macht ist es nicht mein Risiko". Bin da echt vom Glauben abgefallen (ebenso schon als er meinte die noch nicht gezahlten Templates würden schon ihm gehören), ich beauftrage ja auch keinen Fliesenleger und zahle nur wenn meine Freundin mit den von mir ausgewählten Badfliesen einverstanden ist und er somit fertig bauen kann...

Er sah es nicht ein, meinte nur das ich keine Ahung von allem hätte, er wäre ja der mit drei abgeschlossenen IT Studium und mit 20 Jahren Erfarung etc.

Ein unglaublicher Blender, seine Firma existiert zwar, aber als großes Licht sah ich ihn noch nie.

Naja, zum Anwald geht es definitiv wenn die Mahnungen verstrichen sind (Mit der Zahlung rechne ich sowieso nicht mehr), trotzdem bin ich hier Nervös...

Bin halt Freelancer der zwar die Arbeiten gut durchführt, mit dem rechtlichen aber wenig Ahnung hat...


...zur Antwort

Danke erst einmal für eure Antworten... Problem war, dass ich in eine Notfallsprechstunde eines anderen Arztes ging statt zu meinem Hausarzt der leider im Urlaub ist. Die Ärztin dort hat es scheinbar korrekt diagnostiziert (Die Symptome sprechen schon eindeutig für Ottis externa) und meinte, das ein spezielles Mittel dafür gut wäre welches es aber nicht mehr als Ohren- dafür aber als Augentropfen gäbe und ich das Zeug ruhig in die Ohren machen könne. Habe ich nun 2 Tage lang gemacht, keine besserung bisher, Lymphknoten geschwollen, kann kaum kauen, fühle mich inzwischen sogar ein wenig kränklich (Abseits der Schmerzen)... Klar, müsste noch mal zum Arzt wohl, hatte aber gehofft das es zumindest nach zwei Tagen ein wenig besserung gäbe (Dauert ja gerne mal paar Tage das ganze), nur was ist wenn das Zeug was sie mir verschrieben hat einfach nur Falsch ist?

...zur Antwort