Ich habe Probleme mit dem Internet, wer kann abhilfe leisten?

Hallo,

ich habe seit dem 16.08.2016 einen o2 DSL All-in L Vertrag. Seit Beginn gab es Probleme mit dem Internet oder der Homebox oder wie auch immer. Bei einzelnen Geräten wird die Homebox nicht angezeigt, bei anderen wird eine Internetverbindung angezeigt die faktisch nicht beim Browser ankommt. Siehe Bilder unter Windows ein paar Screenshots gemacht. Nach einer Weile lösst sich das Problem von selbst um dann wieder unerwartet auf zu tretten in einer Häufigkeit die nicht zu tolerieren ist. Folge sind Downloadabrüche oder auch Abruch des Kundenservice mit Hilfe des Chats bei O2. Nun habe ich mehrfach angerufen, diverse Tipps wurden mir gegeben. Die ich dann auch wie beschrieben ausführte. (jeder Tipp ein Anruf mit a 45 Minuten Wartezeit) Tipp 1: neue Homebox (selbes Problem) Tipp 2: WLAN Modus Einstellungen ändern --- Funkkanal wechseln, 5 GHz Basisstadtion ausschalten Tipp 3: WLAN Sendeleistung von 100 % auf 25 % umstellen (Grund ein angeblicher Programierfehler 100 % = 25 % und umgekehrt) habe ich gemacht war aber nicht wirklich nach vollziehbar Bei einem weiteren Anruf wurde mein Anliegen an die Technikabteilung weiter geleitet, etwa 2 Tage später alles ist in Ordnung prüfen Sie ihre Endgeräte. Ich rief erneut an, (05.09.2016) Aussage einer netten Mitarbeiterin man könne mir nicht weiter helfen es sei nicht das Problem von o2 man hätte alles mögliche getan um mir zu helfen, das Problem liege bei meinen Endgeräten. Das bedeutet für mich 2 PC`s, ein Tablat, 1 I Phone, 1 Smartphone und ein Internetfähiges Radio haben einen Fehler. Sowie diverse Smartphones von Freunden die zu Besuch kommen, desweiteren tritt das Problem nur in diesem Haushalt auf, da die Geräte in anderen Haushalten tatellos funktionieren. Dies versucht ich der Frau zu erklären das das sehr unwahrscheinlich ist. Doch Sie bestand darauf. Nun habe ich ein Sonderkündigungsschreiben per Einschreiben aufgesetzt mit Begründungen die ich hier auch unter anderem erwähnte.

Die Antwort kam 13 Tage später.

Guten Tag Herr ********,

wir bedauern sehr, dass Sie Ihren Anschluss nicht weiter nutzen möchten.

Nach unserer Prüfung teilen wir Ihnen mit, dass zurzeit kein Sonderkündigungsrecht vorliegt.

Setzen Sie sich bitte unter der Hotlinenummer 0800 5 25 13 78 mit uns in Verbindung, damit wir die Störung beheben können.

Aufgrund der bestehenden Mindestlaufzeit Ihres Vertrages ist der nächstmögliche Kündigungstermin der 16.08.2018.

Wir werden die Kündigung zu diesem Termin durchführen. Hierzu erhalten Sie rechtzeitig vorher noch eine schriftliche Bestätigung.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der unten genannten Rufnummer gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Ihr o2 Team

Nun soll ich die Hotline anrufen die mir nicht weiter helfen konnte. Wer kann mir weiter helfen, entweder ich will aus dem Vertrag raus oder ein funktionierendes Internet. Kann ich einen PC- Fachmann privat kontaktieren und die Rechnung o2 stellen? Ichkomme nicht weiter.

...zur Frage

Einige dieser Probleme hatte ich auch ständig mit der Homebox. Nach vielen Telefonaten habe ich dann die FritzBox 7490 erhalten und seitdem bin ich zufrieden.

...zur Antwort

Ursprünglich bezeichnete Eistee eine Mischung aus abgekühltem Tee,
Zitronensaft, etwas Zucker und Eiswürfeln. Mit der klassischen Rezeptur
haben die Produkte aus dem Supermarkt allerdings nur wenig zu tun. Bei
den meisten Sorten handelt es sich um Zuckerwasser, dem mit Aromen
Geschmack verliehen wird. Das Verbrauchermagazin "Öko-Test" ließ 26
Marken, vor allem mit Pfirsich- und Zitronengeschmack, im Labor
untersuchen. "Bis zu 28 Würfelzucker pro Liter enthalten die Eistees.

Zum Vergleich: Limo und Cola enthalten rund 36 Stück Würfelzucker pro Liter und sind damit noch kalorienreicher als Eistee.

http://www.t-online.de/lifestyle/abnehmen/id_42409376/eistee-im-test-eistee-kaum-gesuender-als-cola.html

...zur Antwort




https://www.dr-gumpert.de/html/schmerzen\_beim\_taetowieren.html



...zur Antwort

http://www.kindergeld.info/antrag.html

Kindergeld rückwirkend beantragen – Verjährung des Kindergeldanspruchs

Kindergeld wird für den Zeitraum gezahlt, für den auch ein Anspruch
besteht, dabei reicht ein Tag im Monat aus, um für den gesamten Monat
Kindergeld zu erhalten. Dies ist auch rückwirkend möglich und zwar für

die letzten 4 Jahre,

da der Anspruch auf Kindergeld erst vier Jahre nach dem Kalenderjahr verjährt, in dem er entstanden ist. Es sind die Verjährungsvorschriften nach § 45 Abs. 1 SGB I anzuwenden. Damit ist es möglich, beispielsweise einen Kindergeldanspruch aus 2012 noch im Jahre 2016 geltend zu machen, sofern die Familienkasse keine Einrede der Verjährung erhoben hat.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Flightplan_%E2%80%93_Ohne_jede_Spur

...zur Antwort

Im Schwangerschaftskonflikt erscheint die Frau aus der Sicht des Mannes

oft als übermächtig: Will sie das Kind, er aber nicht, muss er ihre
Entscheidung am Ende hinnehmen, denn niemand kann sie zu einem Schwangerschaftsabbruch zwingen. Will er das Kind, sie aber nicht, sind ihm ebenfalls die Hände gebunden. Schließlich kann niemand die Frau dazu verpflichten, Mutter zu werden.

http://www.familienplanung.de/beratung/maenner-im-konflikt/handlungsfaehig-bleiben/

...zur Antwort

Provider dürfen kein Guthaben auf einer Sim-Karte mehr verfallen lassen.
Auch solche Guthaben, die vor mehr als einem Jahr auf die Karte geladen
und seitdem nicht abtelefoniert wurden, kann sich der Karteninhaber auf
Antrag zurückbuchen lassen, wenn er die Karte nicht mehr nutzen will
oder diese deaktiviert wurde.

Doch das bedeutet im Gegenzug nicht, dass die Karten bis zum
Sankt-Nimmerleins-Tag nutzbar sind, ohne dass der Netzbetreiber
einschreitet - schließlich entstehen den Unternehmen Kosten durch die
Weiterführung solcher Prepaid-Karteileichen. Außerdem würden die
Nutzerzahlen der Unternehmen ins Unermessliche steigen, wenn jeder, der
seine Handykarte seit drei Jahren nicht mehr genutzt hat, als Kunde
geführt würde. Nicht zuletzt müssen auch Vorgaben des Gesetzgebers mit
einbezogen werden. So dürfen beispielsweise die Daten inaktiver Kunden,
die die Leistungen des Unternehmens nicht mehr in Anspruch nehmen,
eigentlich nur 80 Tage aufbewahrt werden.

http://www.sphone.de/tipps/inaktive-prepaid-karte-ablaufen_134367.html

...zur Antwort

https://www.gutefrage.net/frage/brueste-wie-lange-wachsen-die

...zur Antwort

http://handgepaeckguide.de/eurowings-handgepaeck-zusaetzliche-tasche/2016/05/13/

...zur Antwort

Insbesondere bei Simultanlinsen können Probleme auftreten.
Unzureichendes Umstellen der verschiedenen Bilder führt zum
"Schattensehen". Bei Dunkelheit kommt es mitunter zu Blendeffekten und
Kontrastschwäche, was vor allem beim Autofahren stört und heikel werden
kann. Zudem treten gerade mit steigendem Alter
Probleme am Auge auf, die sich mit dem Tragen von Kontaktlinsen nicht
gut vertragen. Bei trockenen Augen etwa reizen die Linsen leicht die
Hornhaut oder die Sehqualität leidet. "Die Erfolgsquote mit
Multifokallinsen liegt daher weit unter der von Multifokalbrillen
", sagt
Wolfgang Sickenberger.

http://www.apotheken-umschau.de/Augen/Multifokallinsen-Kontaktlinsen-mit-Gleitsicht-415799.html

...zur Antwort

Ein gutes Tattoo-Studio ist hell, gut durchlüftet und vor allem desinfiziert. Die Arbeitsbereiche sind ähnlich wie die von Ärzten
ausgestattet: leicht abwaschbare Oberflächen und Böden, Waschbecken,
Desinfektionsmittel, Abfalleimer und Liegen mit Einwegtüchern.

Einen guten Tätowierer erkennen Jugendliche an seinen bisherigen Arbeiten,

die er im Studio auf Fotos zeigt. "Außerdem wird er jede noch so blöde

Frage professionell und freundlich beantworten", sagte Flöter. Ist einem

der Tätowierer unsympathisch, rät der Experte, ein anderes Studio

aufzusuchen. Bei einer Vorbesprechung klärt der Tätowierer über Risiken,

Komplikationen und Allergien auf - im besten Fall mündlich und

schriftlich.

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/news/so-erkennen-sie-ein-gutes-tattoo-studio-aid-1.3666196

Außerdem wirst Du bei einem guten Tätowierer keinen kurzfristigen Termin für ein größeres Tattoo bekommen sondern wahrscheinlich einige Monate darauf warten müssen.

...zur Antwort