Du musst das passende Bootgerät noch einstellen.

Aktuell wird versucht über das Netzwerk zu booten.
Wahrscheinlich willst du von deiner Festplatte booten, also lege diese als 1. Bootgerät fest.

...zur Antwort

Ja, das lohnt sich (Falls die Annahmen zu den Preisen stimmen). Die CPU-Performance ist über 10% besser.

...zur Antwort

Zuerst solltest du alle Plugins deaktivieren, also auch das für CS:GO.
Das machst du in der Steelseries GG Software unter Engine -> Apps
Dann kannst du selbst ein Profil erstellen, das erstmal für alles verwendet wird, oder eben für bestimmte Anwendungen.

...zur Antwort

Ich hatte die gleiche Tastatur und habe sie mit einer Steelseries Apex 7 abgelöst.
Man muss aber hier etwas mehr Konfigurationsaufwand betreiben, wenn du die gleiche Beleuchtungsfunktionalität umsetzen willst wie bei der 710+.
Out of the box gibt es hier nur die Lichtstärkenregelung mit der Funktionstaste + F11 oder F12
Unterschiedliche Farben für verschiedene Tasten sind nur per Profil einstellbar, unterschiedliche Leuchtstärken für verschiedene Tasten sind außer Aus/An nicht möglich.

...zur Antwort

Die Hauptunterschiede sind die verbauten Lüfter und die standardmäßig anliegenden Taktraten.

Der Unterschied in der Leistung bei gleicher GPU und unterschiedlichem Custom-Modell sollte hier nicht über 10% liegen.

...zur Antwort

Kommt auf den konkreten Anwendungsfall an.

Im Cinebench R20 ist der 5600X im SingleCore 15%-Punkte besser, im Multicore ca. 40 %-Punkte schlechter.

Sehe gerade ich habe das falsche Modell verglichen.
Der Unterschied zwischen dem 5800X und 3900X fällt nochmal deutlich stärker für den 5800X aus, bei parallelen Anwendungsfällen. Die Single-Core Leistung ist nahezu identisch bei 5600X und 5800X

...zur Antwort

Ein Default wird da hinterlegt sein, du hast aber keine Chance Einstellungen im V-BIOS zu verändern. Dazu müsstest du eine modifizierte V-BIOS-Version flashen.

Dein System BIOS hat nichts mit dem BIOS deiner Grafikkarte zu tun.

...zur Antwort

MP3 sagt über die Qualität erstmal wenig aus, das ist nur ein Codec.

Jede verlustbehaftete Konvertierung geht mit Verlust einher, wie der Name sagt.
Die Konvertierung zu MP3 ist verlustbehaftet. Wenn die Quelldatei natürlich bereits mehrfach komprimiert wurde, dann wird natürlich nicht auf magische Weise die Qualität wieder verbessert.
D.h. wenn du jetzt bereits eine MP3-Datei hast, dann stellt diese die beste zu erreichende Qualität da. Es kann dann nur schlechter werden oder im Bestfall bleibt es wie es ist.

...zur Antwort

Weil es noch keine Treiber dafür unter Win11 gibt. Oder bietet der Laptophersteller auf dessen Supportseite welche an?
Möglicherweise ist auch ein BIOS-Update für volle Win11 Kompatibilität nötig.

...zur Antwort

Ich nutze dazu NetLimiter 4. Ist sehr praktisch.

...zur Antwort

PC Spielt kein einziges spiel gut ab obwohl es gehen müsste?

Hey,

Ich bin mit meinem Latein komplett am ende und weis wirklich nicht mehr weiter. Ich versuche jetzt seit geraumer Zeit das Problem in den Griff zu bekommen. weil so schlecht kann der PC gar nicht sein das selbst der Toastertest nicht läuft bzw. schlecht läuft. hier noch die tesch. Daten und was ich so gemacht u. versucht habe sowie Temperaturen etc.

CPU: AMD FX-6300

RAM: 2x 8 GB DDR3 1333

GraKa: GTX 770 Phantom

MB: AsRock 980DE3/U3S3

NT: Corsair VS 650

SP: 2x 500 GB HDD/ 1x SSD (SSD ist Haupt)

Monitor: Samsung Synchmaster P2350

BS: Windows 10 Pro x64

BIOS f. Festplatten ist auf AHCI Mode. Grafik Onboard gibt es nicht und auch keine einstellungen dafür. Jedes Spiel was ich installiert habe, auf Sämtlichen einstellungen probiert. Von Low bis Ultra.

Spiele wie:

Black Squad, ETS2, Fallout 76, Fallout New Vegas, CoD Warzone, House Flipper, Car Mechanic Sim. 2018, Kerbal Space Program, TSW2, Metro 2033 redeux, LS19

wie ihr sieht, sehr unterschiedliche spiele wo mein PC die mindestanforderungen zum teil locker erfüllt bis zu den Setting wo er nur noch das Minimum ist. Ich kann kein spiel über 30 FPS zocken. wobei es sich bei einigen spielen wie ETS2 eher wie 5-10 FPS anfühlt. Sogar bei Black Squad bekomme ich nicht mehr wie maximal 30 FPS und dann auch nur wenn ich nicht schieße.

Die Grafikkarte habe ich schon in 2 anderen systemen getestet. (Intel Q6600, 4x2 GB DDR2 800) und (Gigabyte Aourus X570, 16 GB DDR4, AMD Ryzen 5 3600) und in beiden systemen lief die und machte keine zicken. daher schließ ich einen Defekt der GraKa aus. Auch die HDDs wurden in beiden System angeklemmt und probiert und machen keine zicken. die SSD hatte ich vorher im Laptop und machte dort keine zicken.

Laut Crystaldiskinfo, wurden von einer der HDDs nur ein paar sektoren wiederhergestellt. also nix dramatisches. Die SSD und die andere HDD sind im gutem zustand. Auch kann ich das inet ausschließen, da wir eine 200k Leitung haben wovon ca. 190k ankommen. Das einzige aber das kann auch nicht sein, wo ich vermutung habe, wäre der RAM. Leider sind es 2 unterschiedliche Bautypen jedoch selbe Taktfreq. und Klasse. Wobei noch dazu gesagt sein sollte, das ich den einen 8 GB Streifen erst vom kumpel geliehen habe, der jedoch in jedem anderen system ohne zicken funktioniert. Habe die Rams auch einzeln getestet. Habe auch Ram bank 1 und 3 belegt sowie 2 und 4. Gaming Mode ein und ausgeschaltet. Registry reperiert, Keine zusatzprogramme installiert und auch mit wie Afterburner etc., Windows Komplett neuinstalliert, Win 7 und 10 Installiert auf beiden Systemen nur zickerei. Selbst der Q6600 läuft teils besser und flüssiger als der FX 6300. und der ist ja wohl einiges älter. also was genau kann ich noch machen ohne mir gleich neue Hardware zu kaufen? Bekomme morgen ein 1155er Board wo ich ein i5 3570k drauf knalle und die Rams sowie die grafik, aber dennoch will ich es wissen.

Danke für jegliche hilfe.

Mfg

...zur Frage

Mehr als 30 FPS bei 1080p kannst du mit der Karte bei halbwegs aktuellen 3D-Spielen nicht erwarten.
Die CPU ist dann auch nochmal besonders mies. Effektiv eine 3-Kern CPU.
Schon zum Release der CPU wurde vom Kauf zum Einsatz als Gaming-CPU abgeraten.

Vor 5 Jahren war das schon miese Hardware zum Zocken, heute erst recht.

...zur Antwort

Letztendlich ist es ein Remake und kein Remaster. Das heißt es ist ein neues Spiel, das dem Original nachempfunden ist.
Für die Entscheidung eines Release in dem aktuellen Stadium sprechen sicherlich Kostengründe und eine zwanghafte Anpassung an den aktuellen Markt, in dem ein Multiplayermodus anscheinend Pflicht ist.

...zur Antwort

Ein "Upgrade" auf eine Alphaversion ohne offiziellen Support ist schwachsinnig.
Win11 sollte aktuell auf Testsystemen ausprobiert werden, mehr nicht.

...zur Antwort