Nachts um 3 platzte die Fruchtblase (ET+3) als ich von der Toilette aufstand. Allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt schon nur noch sehr wenig Fruchtwasser, sodass lediglich mein Slip nass war und ich mit also unsicher war, ob das ein Blasensprung gewesen sein kann. Allerdings fingen dann auch direkt Wehen an so ca alle 7-10min. Ich hab das eine Weile beobachtet, dann meinen Mann geweckt, der dann im KH angerufen hat, um zu klären ob wir wegen des Verdachts auf Blasensprung sowieso kommen sollen oder erstmal die Wehen weiter abwarten sollen. Uns wurde gesagt, dass wir uns in Ruhe fertig machen und dann kommen sollen. Um ca viertel nach 5 waren wir dann im KH. Der Blasensprung bestätigte sich.

Die Wehen wurden immer schlimmer und schließlich kam meine Tochter um ca. 20 nach 11 zur Welt.

...zur Antwort

Ich habe vor ein paar Wochen den Test für Verwaltungsfachangestellte gemacht und wohl auch bestanden, denn ich wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Ich fand die Fragen im Test tendenziell schwieriger als die in der Broschüre

...zur Antwort

Na die Tests sind doch positiv, also herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

...zur Antwort

so eine App tut nichts anderes als die Daten, die du eingibst dir quasi wieder auszuspucken. Das gleiche kannst du genauso gut oder schlecht auch selbst. Wenn du die Dauer deines Zyklus jeden Monat notierst, wirst du entweder feststellen, dass er sehr regelmäßig ist, dann kannst du dir aber auch ohne App ausrechen, wann normalerweise (das heißt aber nicht immer!) dein Eisprung ist (14 Tage VOR der nächsten erwarteten Periode) oder aber du wirst feststellen, dass dein Zyklus eher unregelmäßig ist, dann kannst du ebenso wenig wie eine App etwa abschätzen, wann dein Eisprung jeweils sein wird, sondern weißt es immer erst im Nachhinein.

Solch eine App ist also eher überflüssig und als Verhütungsvorgabe ungeeignet.

...zur Antwort

wie ist denn deine Zykluslänge normalerweise? Falls du einen kurzen Zyklus hast oder sich dein Eisprung nach vorne verschoben hat, kann es schon knapp passen. Den zweiten Strich sehe ich jedenfalls auch und das bedeutet, dass der Test positiv ist. Eigentlich gibt es auch keine falsch-positiven Tests. Um sicher zu gehen, kannst du ja in ein paar Tagen nochmal einen machen oder zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Dass es da rosa durchläuft ist normal. Sofern du die Tests richtig angewendet hast, scheinst du also nicht schwanger zu sein, denn in der 9. Woche müssten die Tests sonst zweifelsfrei positiv sein.

...zur Antwort

Also ich würde sagen, dass der negativ ist . Leider ist gerade dieser Test offenbar nicht der Beste, denn da liest man immer wieder von einer blassen senkrechten Linie (die du wohl auch siehst...auf dem Foto kann ich sie nicht erkennen), wenn andere Tests definitiv rein garnichts zeigen, was man als "positiv" deuten könnte.

Wenn du aber eh deine Periode hattest (hab ich doch richtig verstanden?), wirst du wohl nicht schwanger sein.

Für das nächste Mal würde ich dir aber so und so einen anderen Test empfehlen (ich kann den von Facelle von Rossmann für ca 5€ empfehlen aber es gibt auch andere gute)

...zur Antwort

Ja, man sieht jeweils einen blassen 2. Strich, was also theoretisch "schwanger" bedeuten würde, allerdings sind die Tests nunmal abgelaufen und daher quasi ungültig. Ich weiß nicht, ob es bei abgelaufenen Tests falsch-positive Ergebnisse gibt oder ob man sie nicht mehr nutzen sollte, weil sie eher falsch-negativ zeigen. Dir bleibt wohl nichts anderes als einen neuen Test zu kaufen oder zum Arzt zu gehen  (wenn du sagst, dass du die Bestätigung einer Schwangerschaft möchtest, solltest du eigentlich zügig einen Termin bekommen)

...zur Antwort

An deinen unfruchtbaren Tagen kannst du, wie das Wort schon sagt, nicht schwanger werden, egal wie viel oder wenig Sperma irgendwo in die landet. ABER da immer Zyklusschwankungen auftreten können, weiß man nie wirklich sicher, wann man definitiv in der unfruchtbaren Zeit ist 

...zur Antwort

Die Einnistungsblutung käme höchstens einmal...die meisten haben aber garkeine. Wenn du deine Periode etwa zur erwarteten Zeit und von normaler Dauer, Stärke, Farbe etc. hast ist das ein sehr sicheres Zeichen, dass du nicht schwanger bist

...zur Antwort

Also wie du schon sagtest ist der Test negativ und zu der Zeit hätte er definitiv positiv zeigen müssen, wenn du schwanger wärst.

Es ist außerdem unmöglich schwanger zu sein und seine Periode zu haben, denn bei der Periode wird das Ei und die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut abgestoßen...beides idt für eine Schwangerschaft aber zwingend notwendig, denn die (befruchtete) Eizelle nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein. Die zahlreichen Gerüchte von Schwanger und Periode sind darauf zurück zu führen, dass z.b. die nichtssagende Entzugsblutung in der Pillenpause fälschlicherweise als Periode betrachtet wird. Diese kann (besonders wenn die Pille ja weiter genommen wird) tatsächlich noch während einer Schwangerschaft auftreten. Außerdem können aus verschiedenen Gründen auch weitere Blutungen während der Schwangerschaft auftreten, die aber andere Ursachen als die Periode haben und immer ärztlich abgeklärt werden sollten. 

Die angeblich negativen Tests sind oft vermutlich falsch abgelesen, da ich festgestellt habe, dass viele denken, dass der zweite Strich genauso kräftig wie die Kontrolllinie sein müsste...

...zur Antwort

Also das Ultraschallbild trägt als Datum ja den 15.09. Ich gehe nicht davon aus, dass es ein Fake ist und das, was man sieht könnte durchaus zum Zeitpunkt eures GVs passen...allerdigs war das mit dem anderen ja auch nicht viel früher. Also wäre ein Vaterschaftstest zur Sicherheit (für dich, sie, das Kind und den anderen) durchaus sinnvoll.

...zur Antwort

Geburten sind so individuell, dass man sie auch anhand solcher Dinge nicht genau vorhersagen kann. Bei manchen geht der Schleimpfropf ab und es dauert dann nur noch Stunden, bei anderen Tage oder gar Wochen. Ebenso ist es mit dem Muttermund. Bei manchen ist er schon ne ganze Weile etwas geöffnet, bei anderen noch einen Tag vor der Geburt völlig zu. Auch wie schnell er sich während der Geburt öffnet ist sehr unterschiedlich...als Richtlinie sagt man ca 1cm pro Stunde (während man Geburtswehen hat...also nicht jetzt bei dir) aber bei mir z.b. war es trotz erstem Kind viel schneller, bei anderen ists aber eben auch viel langsamer.

Du siehst: sehr unterschiedlich von Frau zu Frau und von Geburt zu Geburt 

...zur Antwort

Das was in der Packungsbeilage steht, stimmt. Wenn also ein zweiter Strich da ist, ist er positiv 

...zur Antwort