Wie ist die Beziehung mit eurem Großvater?

Ich bin mit meinem Großvater aufgewachsen.

Damals in Qriz (unser Heimatdorf) hat er mir vieles beigebracht.

Wie man richtig redet, mein Verhalten und wie man überlebt, also schlachten und Jagen.

Mein Opa war ein gottesfürchtiger Mann und war auch sehr Diszipliniert und oftmals streng, aber auch ein liebevoller Opa.

Ich vermisse ihn jeden Tag

Aber mein Opa hat mir auch vieles gezeigt, wie hart diese Welt sein kann.

Er gab mir oft als Erziehungsmaßnahme ein Schlag auf die Hand mit einem Dünnen geschnitzen Stock und schaute mir mitten ins Gesicht.

Ich erinnere mich noch genau daran, jedesmal zählte er von 1-10 hoch und haute auf meine hände. Ich durfte auch kein muks oder wegzucken, auch kein Schmerz zeigen, es war dieses trostloses Gesicht, bis ich anfing eines Tages zu sagen " Hau drauf, ich spüre diesen Schmerz nicht mehr".

Klar einige werden sich denken "Kinderschänder", aber lasst mich euch sagen das sowas üblich war.

Er wollte mich abhärten und sagte mir immer wieder, wisch die träne weg, sonst fange ich von neu an. Wenn die Menschen dich da draußen schlagen, dann weißt du was auf dich zukommt. So wurde er erzogen.

Abgesehen davon, wir sind jeden Tag arbeiten gegangen und auch viel draußen essen gewesen. Er hat mir jeden Tag was gekocht, wir sind jagen gegangen und viel mehr.

Doch dieser Schmerz der war hart.

Am Anfang war ich stundenlang sauer auf ihn, da ich das nicht wollte, weil ein kind hat ein anderes Wahrnehmungsvermögen als ein Erwachsener. Ich habe mich immer gefragt, wieso? Wozu diese klatscher?

Er sagte zu mir:

Die Lektion des Schmerzes ist, dass Sie danach immer noch da sind, merk dir das. Wenn du es einmal durchmachst, wie viel mehr könnest du durch Schmerz arbeiten, um Kraft zu gewinnen.

Mein Großvater war ein Mann, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich um mich zu kümmern und mir zu zeigen, wie das Leben in unserer Gegend abläuft.

Er sagte mir jedes Mal, wenn er wütend war und wenn ich einen Fehler gemacht habe, steh auf und mache diesen Fehler nie wieder.

Wie ist die Beziehung zu eurem Opa?

Wie ist die Beziehung mit eurem Großvater?
Gut 32%
Habe ihn nie leider kennengelernt 27%
Nicht so gut 23%
Geht 14%
Ich weiß nicht 5%
Meine Großeltern interessieren mich nicht so sehr 0%
Kinder, Familie, Erziehung, Diskussion, Vater, Eltern, Großeltern, lieben, Großvater, Erfahrungen und Meinungen
Kann sich die Arbeiterklasse von der herrschenden Klasse der kapitalistischen Gesellschaft jemals befreien?

Die zeiten ändern sich.

Wirtschaftliche Schwierigkeiten, mehr außenpolitische Probleme und die Arbeiter verdienen halbwegs ordentliches Geld um sich noch halbwegs zu ernähren.

Menschen die Geld unter Jobcenter erhalten, schwimmen gerade ums überleben.

Kann dieses Korrupte System nicht irgendwann zusammenfallen?

Die Frage ist, die ich mir seit langer zeit stelle woran fehlt es der Arbeiterklasse, das sie aufstehen und kämpfen.

fehlt ihr die revolutionäre Perspektive?

Woran fehlt es?

Wenn man sich das anschaut, ist es über die Jahre ein komplett kapitalistisches Sytem in dem wir uns befinden.

Ich meine diese Bilder sind schlimm, klar es sind über 100 Jahre, wo das aufgenommen wurde, aber es wäre ein Zusammenbruch möglich und davor habe ich Extreme Angst.

Ich meine diese Zeit war die Hölle, wollen wir sowas nochmal?

Kinder die ab 5 mit arbeiten mussten und nichtmal ordentlich bezahlt worden sind....

Karl Marx sagte "Die Vermögens und Kapitalkonzentration ist ein Systemzwang im kapitalistischen Wirtdchaftsystem und unzertrennlich mit ihm verbunden".

Ist dem wirklich so?

Kann sich die Arbeiterklasse von der herrschenden Klasse der kapitalistischen Gesellschaft jemals befreien?
Nein 43%
Ja 26%
Schwierig 22%
Halbwegs 9%
Geld, Wirtschaft, Menschen, Politik, Armut, Gesellschaft, kapitalismus, leben in Deutschland, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
Habe ich einen altmodischen Kopf?

Es ist so

kürzlich auf Familien treffen, kommen Verwandte zu mir und labern mich immer voll.

Mein Opa hat mich groß gezogen und er hat mir alles beigebracht, lesen schreiben und kämpfen.

Also unser Dorf hatte nicht vieles, außer seine Berge und schöne Ansicht.

Also ungelogen wenn ich am Tisch sitze, dann fragt mich meine Tante wann ich heiraten werde..

Ich antworte immer " Alles zu gegebener Zeit". Und das schlimme ist Tanten labern und labern.

Die finden meine Art altmodisch, weil es daran liegt das ich mit Opa aufgewachsen bin und seine Werte mitgenommen habe.

Zum Beispiel Kleide ich mich fast jeden Tag mit Hemd und schiebermütze

Dazu ne schwarze Hose und lak schuhe. Ich mag diesen Kleidungstyl, also finde ich es nicht schlimm.

Wenn es zu warm wird, öffne ich paar Knöpfe und gut ist.

Ich habe auch mal gesagt, das wenn ich Kinder habe unterscheide wie ich meine Kinder großziehe.

Meinen Sohn und meine Tochter sollen auch diese Bisshaftigkeit besitzen und nicht auf Papas schoß sitzen, klar am Anfang werde ich Ihnen alles geben, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt wird es heißen " arbeiten, aber richtig".

Ich finde auch das eine Tochter mehr liebe verdient und der Sohn lernen muss, ab frühem Alter eine gewisse Verantwortung zu übernehmen, seine Schwester schützen und sie lieben, aber auch dafür sorgen, dass wenn Papa und Mama nicht da sind, sich um die Angelegenheit zu kümmern.

Alle haben da ne andere Meinung, aber alle sind auch anders erzogen worden.

Bei mir ist es so, das ich nie viel lache und immer ein ernstes Gesicht habe.

Also klar wenn ich eine Frau habe, dann wird sie arbeiten mich interessiert es nicht, sie soll nicht faul rumsitzen, meine Wenigkeit ebenso.

Außer wir haben Kinder, ab dann werde ich dafür alles tun, damit meine Frau ihre Füße zurücklegen kann und sich um die Kinder kümmert um nicht noch mehr Stress zu haben.

Und ich weiß es ist ein Tabu Thema geworden, aber warum sind alle so sensibel bei dem Thema härtere Erziehungsmaßnahme, also von paar klatschern.

Meine Tochter würde ich niemals schlagen, das ist Fakt.

Bei meinem Sohn wäre es so eine Sache, weil Jungs oftmals viel scheiße bauen und jung sind, das ist auch ok, aber wenn es anfängt sich zu häufen, da würde ich wirklich zugreifen und ihm ne Ohrfeige ziehen und ihm klar machen " Mach weiter, dann wird es schlimmer, lass es jetzt", denn mein Opa hat mich so oft rangenommen und ich habe immer realisiert, desto weniger Fehler, desto weniger Strafen.

Ich meine klar die heutigen Eltern sind echte Helikopter Eltern und heulen schon rum wenn das Kind angeschrien wird, aber es war doch auch vor 40 Jahren in Deutschland normal, dass das Kind ein klatscher bekam wenn er Mist baute.

Ich sehe da kein Problem mit, solange es nicht zu extrem wird.

Bin ich altmodisch?

Nicht falsch verstehen, eine Frau und Tochter ist für mich wie eine Königin und eine Prinzessin, denen könnte ich nie was antun, aber bei Männern habe ich immer dieses Gefühl du musst sie beschützen, egal was kommt.

Habe ich einen altmodischen Kopf?
Schwierig 70%
Jeder wie er will 20%
Ja ich verstehe dich, aber 10%
Nein, denn 0%
Meine Ansicht 0%
Kleidung, Leben, Kindererziehung, Kinder, Erziehung, Deutschland, Alltag, Kultur, Eltern, altmodisch, Erziehungswissenschaften, Geschwister, Meinung, meinungsumfrage
Ist so ein Verhalten nicht respektlos?

Mein Onkel besitzt ein Gastro, ich helfe ihm ab und zu und die Woche waren vermehrt Flüchtlinge dort, die ebenfalls was essen wollten.

Da ich selber Flüchtling bin, weiß ich wie schwer es sein kann sich in neues Land zu integrieren, aber was mir da passierte war etwas ekelhaft, meiner Meinung nach.

Vier Damen (aus dem osten) haben essen serviert, da ich russisch reden kann und die kein Deutsch können haben wir uns etwas unterhalten (Smalltalk) und alles war bis dato in Ordnung.

Ich schreibe mir alles auf und serviere den Damen das essen.

Sie saßen haben geredet, alles war in Ordnung.

Nach dem die fertig waren sind die aufgestanden und wollten gehen, ohne zu bezahlen.

Wenn es essen im Wert von 20-30€ gewesen wäre hätte ich ein Auge zugedrückt, da ich das selber kenne.

Aber ungelogen die Damen haben Essen und Getränke mehrfach bestellt und es hat über 90€ gekostet.

Ich sage zu den Damen auf russisch ganz höflich " sie müssen das noch bezahlen die damen".

Die gucken mich an und sagen " Nein ich dachte wir kriegen das Gratis, weil wir Flüchtlinge sind.

Ich kamm auf mein Leben nicht mehr klar und die haben mit mir 20 Minuten diskutiert und ernsthaft darauf rumgehackt und gesagt " Wir kommen aus dem Krieg, es steht uns zu das wir das essen erhalten" aber noch mit dieser arroganten Art.

Mein Onkel ist dann gekommen und hat die direkt alle angeschrien und denen eiskalt gesagt " Wenn ihr nicht bezahlt, dann werdet ihr arbeiten dafür, oder ich werde Polizei anrufen".

Die packen ihr Portmone raus und bezahlen und sind so ekelhaft raus gegangen.

Wieso ist man so?

Ich bin selber Flüchtling und wir kennen das nicht, was soll das?

Schämt man sich bei so einem Verhalten nicht?

Danke fürs freischalten meiner Frage

Ja 48%
Sowas sollte man generell nicht tun 28%
Es wird alles schlimmer 24%
Nein 0%
Menschen, Restaurant, Flüchtlinge, Kunden, Osten, Respekt, flüchtlingshilfe