Ich würde vermuten, dass es da irgendwie um verschiedene Rassen und Hautfarben geht, also Weisse und Farbige z.B. Etwas anderes kann ich mir darunter schlecht vorstellen. Der Titel wirkt spannend und geheimnisvoll. Falls du das erreichen wolltest, ist dir das gelungen.

...zur Antwort

Das Mädchen hat dich nicht verflucht.

Vielleicht meinen deine Freunde das so, dass du besonders hübsch aussiehst und deshalb dich viele Mädchen toll finden und gerne mit dir befreundet wären. Ein Fluch, also etwas Schlechtes, wäre das nicht für dich, höchstens für deine Freundin. Die findet das sicher nicht so toll, wenn andere Mädchen mit dir flirten oder gerne mit dir befreundet wären.

...zur Antwort

Nein, ich wünsche mir meine Kindheit und Jugend nicht zurück. Ich hatte eine absolute Horrorkindheit mit Beschimpfungen, Schlägen und Psychoterror. Ich habe zwar eine tolle Mutter, die immer für mich und meinen Bruder da war (ist sie auch heute noch). Aber sie ist leider mit einem brutalen, jähzornigen durchgeknallten Kerl verheiratet (bis heute), der bei jeder Kleinigkeit ausgerastet ist, rumgebrüllt hat und auf mich und meinen Bruder eingeschlagen hat.

So richtig gut ging es mir erst, als ich mit 19 meine erste eigene Wohnung hatte.

...zur Antwort

Kommt drauf an, was da an deiner Hand geklebt hat. Vielleicht sind diese weissen Streifen irgendwelche Rückstände davon. Von dem Desinfektionsmittel kann das eigentlich nicht kommen, dass ist ja dafür da, dass man sich damit die Hände säubert.

Lass dir am besten von deinem Hausarzt eine Überweisung zum Hautarzt geben.

Der Hautarzt kann bestimmt was dagegen machen.

...zur Antwort

Das kann man so aus der Ferne schlecht beurteilen. Geh lieber zum Arzt und lass das röntgen. Auch wenn das nicht gebrochen sein sollte, kann das schmerzhaft sein und noch lange weh tun. Ich hatte auch einen Unfall ,bin die Treppe heruntergefallen und hatte danach Schmerzen in der Schulter und im Arm. Das war auch nicht gebrochen, aber es war ein Kapselriss und mehrere Sehnen waren kaputt. Das ist operiert worden und trotzdem habe ich jetzt, fast 2 Jahre nach dem Unfall, immer noch Schmerzen.

Geh lieber zum Arzt und lass dich behandeln. Was du hast, ist kein "harmloses Wehwehchen." Deinen Fuss brauchst du noch dein ganzes Leben, jeden Tag aufs Neue. Ständig mit Schmerzen herumzulaufen, weil da eine Verletzung nicht erkannt und behandelt wurde, ist wirklich nichts Tolles.

...zur Antwort

Für dein Immunsystem ist es gut, wenn du dich viel an der frischen Luft aufhältst. Sport hilft auch, das Immunsystem zu stärken. Und es hilft auch, wenn du viel Obst und Gemüse isst.

Gegen die Halsschmerzen kannst du Halsbonbons lutschen, z.B. von Wick. In der Apotheke bekommst du ein Mittel zum Gurgeln, das gegen die Schmerzen beim Schlucken hilft. Gegen Fieber helfen Wadenwickel. Oder du gehst zum Arzt, wenn du dich zu schlecht fühlst.

...zur Antwort

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Dein Chef wird dich bestimmt nicht besuchen, um zu kontrollieren, ob du krank bist oder dergleichen. Das würde ein Chef höchstens machen, wenn ein Arbeitnehmer immer wieder kurz nacheinander krank geschrieben wird und es Zweifel daran gibt, ob er wirklich krank ist.

Falls der Chef sich irgendwie Sorgen um dich macht wegen dem Unfall dann würde er dich anrufen oder fragen, ob es dir Recht ist, wenn er oder deine Kollegen mal kurz zu Besuch kommen.

...zur Antwort

Der Arzt hat sicher nichts dagegen, dass deine Mutter im Wartezimmer wartet. Du bist ja schon 14 und kein kleines Kind mehr, das dem Arzt nicht selber erklären kann, was es für Beschwerden hat.

Wenn du das schon seit Juni hast, wäre es vielleicht besser gewesen, schon eher zum Arzt zu gehen. Das mit dem Schwindelgefühl kann viele Ursachen haben, kann auch von der Schilddrüse kommen oder von zu niedrigem Blutdruck.

...zur Antwort

Du kannst bei deinem Hausarzt in der Praxis anrufen und sagen, dass du es dir zu schlecht geht um zum Arzt zu gehen . Frag einfach nett, ob der Arzt bei dir einen Hausbesuch machen kann. Ansonsten bekommst du morgen auch eine rückwirkende Krankschreibung für den heutigen Tag. Der Arzt wird ja morgen sicher merken, dass es dir immer noch nicht gut geht und du wirklich krank warst und nicht irgendetwas vorspielst, weil du die Schule geschwänzt hast.

...zur Antwort

Ich bin in der DDR aufgewachsen.

Ich habe noch einige Bücher aus meiner Kindheit : Ulrike, Frank auf großer Fahrt, Das Vorbild mit dem Schnauzbart.

Mit 14 zur Jugendweihe habe ich das Buch Familie Rechlin geschenkt bekommen. Das habe ich immer wieder mit Begeisterung gelesen, habe mir dann später noch 2 weitere Bücher über Familie Rechlin gekauft, als die rauskamen.

...zur Antwort

Ja, das ist moralisch nicht in Ordnung. Wer sagt dir denn, dass jeder unbedingt Abitur machen will? Viele wollen das gar nicht und brauchen das in ihrem Beruf auch nicht. Eine Krankenschwester, ein Handwerker, eine Erzieherin im Kindergarten , solche Leute haben kein Abitur gemacht. Trotzdem können sie erfolgreich und anerkannt in ihrem Beruf sein, Freude an ihrer Arbeit haben und ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft sein.

...zur Antwort

Bin ich zu ungeeignet für ein Studium?

Ich verfüge über eine geringe intellektuelle Kapazität. In der Schule habe ich oft Probleme, etwas zu verstehen. Meine Mitschüler kapieren alle Themen immer blitzschnell, während ich immer minutenlang grübeln muss. Zudem muss ich mir Texte immer tausendmal durchlesen, bevor ich sie nur ansatzweise verstehen kann. Wenn der Lehrer eine Frage stellt, die kritisches Denken erfordert, schießen unzählige Hände immer sofort in die Höhe. Bei mir ist das nicht so. Ich brauche länger, um eine Antwort zu formulieren. Selbst dann muss ich die Antwort hundertmal im Kopf wiederholen, aus Sorge dass ich mich anschließend verhaspele und ein inkohärentes Wirrwarr abliefere. Doch bei vielen Fragen ist mein Kopf einfach nur...wie soll ich sagen...leer? Kein einziger Gedanke formiert sich. Vielleicht liegt es an dem mangelnden Hintergrundwissen? Meine Mitschüler verfügen über ein breites Spektrum an Wissen, sie können ihre Gedanken präzise und schlüssig wiedergeben, doch wenn ich rede, klinge ich wie ein Depp. Die Nervosität macht alles nur noch schlimmer. Ich fühle mich so fehl am Platz. Ich schäme mich so sehr, dass ich einfache Konzepte so oft nicht begreifen kann.

Nun zum eigentlichen Thema: Von mir wird erwartet, dass ich studieren soll. Jedoch habe ich von vielen Quellen gehört, dass das Studium um einiges härter ist als Schule. Da ich schon für die Schule zu inkompetent bin, schlussfolgere ich, dass das Studium für mich nur nach hinten losgehen würde. Ich interessiere mich für Psychologie, jedoch habe ich keine Chance, den NC zu erreichen, meine Noten sind zu schlecht. Generell bereitet mir die Zukunft Sorgen. Ich verspüre keinerlei Motivation. Ich habe nicht wirklich Ambitionen. Ich weiß nicht, wieso ich noch Hausaufgaben mache und lerne. Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Wieso bin ich so, wie ich bin?

...zur Frage

Wenn du schon in der Schule so grosse Probleme hast, dann ist ein Studium wirklich nicht das Richtige für dich. Du wirst da unter noch grösseren Druck geraten, schnell den Anschluss verlieren, Klausuren und Prüfungen nicht bestehen usw.

Aber du musst ja auch nicht unbedingt studieren. Du kannst auch eine Lehre oder Ausbildung machen. Vielleicht liegen deine Fähigkeiten mehr im praktischen Bereich, also, es fällt dir leichter, mit den Händen zu arbeiten als mit dem Kopf.

Mach das denen, die von dir erwarten, dass du studierst (vermutlich deine Familie) mit netten Worten klar. Du solltest nicht , nur um irgendjemandem einen Gefallen zu tun, etwas machen, was dich überfordert und dich unglücklich macht.

...zur Antwort

Ich habe so eine Nachricht nicht bekommen, aber meine Mutter mal. Mein Bruder hat ihr einen Glückwunsch zum Geburtstag geschickt. Sie hatte aber gar nicht Geburtstag. Er wollte einer Freundin zum Geburtstag gratulieren, die stand einfach nur in seinen Kontakten unter meiner Mutter, dadurch ist das passiert. Sie hat ihn dann angerufen und ihm gesagt, dass seine Nachricht bei ihr angekommen ist.

Mir ist das vor vielen Jahren mal auf der Arbeit passiert, dass ich einen Anruf angenommen habe und der Anrufer mich für jemand anders gehalten hat. Ich habe mit einer Kollegin zusammen in einem Zimmer gearbeitet. Am Telefon haben wir uns damals nicht mit Namen gemeldet, sondern nur mit dem Namen der Abteilung. Die Mutter von meiner Kollegin dachte, sie hat ihre Tochter am Telefon. Sie fing dann gleich an, irgendetwas mit mir absprechen zu wollen, ich glaube, es ging da um einen Geburtstag in der Familie oder so. Ich kannte die Stimme aber nicht und wusste gar nicht, worum es ging. Ich habe dann schliesslich gefragt: Wer ist denn da?. Da hat sie mehrmals gesagt: Hier ist Mutti. Ich wußte aber, dass das nicht die Stimme von meiner Mutter ist. Ich habe dann schliesslich gesagt: Hier ist .... (meinen Nachnamen genannt). Da hat sie dann gemerkt, dass sie mit dem Falschen geredet hat.

...zur Antwort

Das kann man nicht verallgemeinern. Nicht jeder hat Angst vor dem Tod. Viele denken einfach nicht daran. Sie konzentrieren sich lieber auf das Leben, versuchen, das so schön wie möglich zu gestalten. Der Tod kommt irgendwann, das kann man nicht ändern. Und man weiss auch nicht, wie man sterben wird: ob schmerzlos einfach so im Schlaf, ob bei einem Unfall oder durch eine Krankheit oder sogar durch eine Straftat.

...zur Antwort

Die machen das sicher nicht, weil du keinen Hunger hast, sondern aus anderen Gründen.Vermutlich hattest du eine Gehirnerschütterung und irgendwas mit deinen Werten ist nicht in Ordnung. Deshalb musst du noch im Krankenhaus bleiben. Auch wenn man sich eigentlich gut fühlt, muss es einem nicht wirklich gut gehen.

...zur Antwort

Selber eine zu stellen, würde ich mich nicht trauen. Ich bin wohl nicht kreativ genug, um eine Frage zu stellen, die sehr viele Leute interessiert und die sie dann auch noch gerne beantworten. Aber antworten tue ich da öfter mal, wenn die Gugumo ein interessantes Thema hat und ich etwas dazu zu sagen habe.

Und die Sache hat auch noch einen positiven Nebeneffekt. Dadurch, dass die Gugumo meistens bei den Guten Fragen landet und sie deshalb viele Leute lesen, bekommt man auch mehr positives Feedback. Ich habe noch nie so viel positive Bewertungen und Dankes bekommen wie seit es die Gugumo gibt und ich da manchmal mitmache.

...zur Antwort

Du kannst die Unterwäsche anbehalten, Schuhe musst du ausziehen.

Deine Kleidungsstücke dürfen kein Metall enthalten.

Viel bewegen kannst du dich in der Röhre ohnehin nicht, dazu ist es da zu eng. Das ist beim MRT nicht so wie bei einem Röntgenbild, dass man die Aufnahme verdirbt, wenn man sich bewegt.

...zur Antwort

Wenn sie nicht zugedeckt werden will, gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass sie im Schlaf nicht friert. Du könntest ihr einen etwas wärmeren Schlafanzug anziehen, z.B. aus Frottee. Oder du ziehst ihr zusätzlich eine Strickjacke an. Du kannst natürlich auch in ihrem Zimmer die Heizung ein bisschen höher einstellen.

Wahrscheinlich ist das bei deiner Tochter nur so eine Phase, wo sie nicht zugedeckt werden will. Irgendwann wird sich das auch wieder ändern.

...zur Antwort