Moin...

Es ist möglich aber dafür müssen die Läden resetet werden und das ist als Laie nicht ganz einfach... Der knopf dazu ist nämlich recht hinter einer klappe am Rollkasten..

...zur Antwort

Moin..

Mach dir die mühe und nimm dir ne lange schraube und such nach den 100% vorhandenen Deckenbalken und bist denn auf der sicheren Seite

...zur Antwort

Moin..

Also mal zu meinen Kommentatoren vor mir.. Er möchte eine Terrasse bauen und kein Flughafen auf Vierkantrohren stellen..

Kirche im Dorf lassen und nicht gleich Genehmigung, Architekt, Gemeinde los lassen..

So nun zu deiner Frage...

6m Seite reicht ein Abstand von 1,20m und als Träger ein 120mm..

Soll da Holz oder Wpc Kunststoff Belag rauf. ..?

...zur Antwort

Moin...

Tja günstig ist immer so eine sache..

http://www.bauder.de/de/flachdach/flachdach-systemloesungen/neubau/aufbau-auf-holz/neubauholz-bsp1.html

Guck mal da...ist natürlich nicht das beste und nicht ganz fachgerecht aber für ne Laube reicht es in meinen Augen...

...zur Antwort

Moin…

Also vorweg..Egal ob Falz oder Biber als Ziegel von der Qualität
nimmt es sich 100% nichts..

Wichtig ist die Fachliche Ausführung…

Der einzige Nachteil  beim Biber ist der Kostenpunkt ..Ein z.B
Creaton PREMION Ziegel  kostest zwischen   8 euro
und 13 euro den m² weil man ca. 12 Ziegel pro. m² braucht…

Der Biber verschlingt 30-38 Ziegel auf den m² beim selben Preis…

Ich persönlich würde immer Biber bevorzugen…(bin Zimmerer
und Dachdecker)…sorry für die Ausdrucksweise..weil es einfach geil aussieht und
wirklich was her macht… Wichtig ist aber die Ausfrührung..nichts ist Schlimmer
am Handwerker zu sparen, die Konsequenzen bekommen sie sonst nach 5 Jahren zu
spüren..

...zur Antwort

Moin..

Also von der Fachregel her ist sowas sogar erlaub…aber….Wenn
der Dachziegel wie bei dir unter der Dachregelneigung verlegt wird bzw. wie bei
dir sogar mit Gegengefälle denn muss ein Wasserdichtes unterdach her…Sprich…Komplett
abbrettern/abschalen mit einer Papplage (z.B GG200) zubraten..die Konterlatte
auch mit Pappe zubraten und darauf die Dachlatten….Was in meinen Augen aber
trotzdem Müll ist…Mach Blech rauf ohne Antitropf und Basta…

...zur Antwort

Moin..

Also ne Spannweite von 2,9 ohne weitere Abfangung von oben
halte ich für Bedenklich…

Das die Konstruktion im ersten Moment hält ist klar aber die
zeit machts… Eine Gibskartonplatte von 2 x 1,25m wiegt ca. 30kg (10-13kg m2)  und Du wirst dich Totärgern wenn denn die Decke
irgendwann durchhängt…

Nimm lieber mehr Abhänger und als Holzdämmstoffe (z.B Gutex
oder Steico)..die sind vom Schall Hammer aber auch bissel teuer…

...zur Antwort

Moin…

Ich kann Dir zwar bei deinen eigentlich Problem nicht helfen
aber wenn du es richtig mach willst denn mach die Pfeiler vom Zaun neu und denn
mit Beton… Macht natürlich mortz Arbeit aber die machst du denn nur einmal und
nicht alle 1-2 Jahre wie jetzt…

...zur Antwort

Moin...

Was ist Euch/Dir denn vom Geschmack lieber und was soll es kosten...So billig wie es geht oder wenn schon denn schon

...zur Antwort

Moin..Also deine Idee ist leider nicht Möglich...nimm ne Flex...alles andere ist murks...

...zur Antwort

Moin...

Die Trockenbauwand ist günstiger und viel schneller aufgebaut.. Ytongstein kostet locker 10 Euro je qm und ist Arbeitsintensiver

Wenn du die Trockenbauwand selber baust und nicht gerade im Baumarkt kaufst bist du bei vielleicht 6 bis 8 Euro je qm dabei... kommt natürlich drauf an welchen Aufbau die Wand haben soll

...zur Antwort

Vergiss das mit dem Zapfen..

Ein Fachwerk herzustellen ist nicht ganz so einfach wie es aussieht, jedenfalls wenn es ansehnlich werden soll...

Nimm schrauben, statt zu Zapfen... Die Schrauben kannst du mit Konusplättchen verdecken..

...zur Antwort

Moin..

Die Folie die sich auch Dragofol nennt ist an sich totaler Schrott... Das schlimme ist eigentlich wenn ich es richtig erkenne auf dem Foto das zwischen Folie und Dachlatte die Konterlatte fehlt.. Sprich dein Dach ist nicht belüftet und vorhande "wie auch immer sie entsteht" Feuchtigkeit kann nicht weg weil die Zirkulation fehlt...

...zur Antwort