Das Thema E-Mobilität beschäftigt mich auch hier im EBZ Dresden. Selber betreiben wir den VW e-up! und den Citroen Zero. Deren Motorleistungen sind deutlich geringer. Trotzdem ist das Fahrgefühl riesig. E-Motoren sind kurzzeitet z.B. beim Anfahren mehrfach überlastbar. Kürzlich erlebte ich den Porsche 918 Spyder. Hier sind dessen Daten: - Porsche 918 Spyder mit 887 PS-Systemleistung - Angetrieben wird der Porsche 918 Spyder von einem Plug-in-Hybrid-System. Das System besteht aus einem V8-Hochdrehzahlmotor mit einem Hubraum von 4,6 Litern, der 608 PS und 530 Nm leistet, und zwei E-Motoren. - Der V8-Mittelmotor mit Start-Stopp-System basiert auf dem Rennmotor des Porsche RS Spyder und darf bis 9.150/min drehen. - Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. - limitierte Edition - 918 Stück - Grundpreis von 768.026 Euro - Kraftstoffverbrauch/Emissionen kombiniert in l/100 km 3,1-3,0; - CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km 72-70; - Stromverbrauch in kWh/100 km 12,7

  • Film „Nordschleife vs. Porsche 918 Spyder - 6:57“ www.youtube.com/watch?v=Bc9UUPNaOzE#t=12
...zur Antwort

Organische Solarzellen gibt es. Sie werden in Dresden produziert. "Dünn, leicht und biegsam – die Zukunft der Solartechnologie liegt in der organischen Photovoltaik. Durch ihre besonderen Produkteigenschaften ist sie fast unbegrenzt einsetzbar, selbst dort, wo traditionelle Solartechnologien bisher noch an ihre Grenzen stoßen. Die in Dresden ansässige Heliatek ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich der organischen Photovoltaik auf Basis kleiner Moleküle. Die leichten und flexiblen Solarfolien der nächsten Generation werden saubere Sonnenenergie überall dorthin bringen, wo sie gebraucht wird. Umweltfreundlich. Unkompliziert. Individuell. Dank einer patentierten Tandemtechnologie absorbieren die organischen Solarzellen ein sehr breites Lichtspektrum und verfügen über ein exzellentes Schwachlichtverhalten. Auch bei steigenden Temperaturen verlieren die Solarzellen von Heliatek nicht an Leistungskraft." Bitte lies hier mehr: www.heliatek.com Es gibt auch organische Leuchtdioden, die nach dem umgekehrten Prinzip, wie die organische Solarzellen arbeiten. Auch diese werden in Dresden produziert.

...zur Antwort

Guten Tag, mono oder poly oder monopoly frage ich manchmal scherzhafterweise. Das ist wirklich nicht von Bedeutung. Von Bedeutung ist dagegen: 1. Haben Sie einen Installateur Ihres Vertrauens? 2. Haben Sie dann auch Vertrauen in die von ihm angebotenen Komponenten? 3. Module, mono oder poly? 4. Deutscher Hersteller? 5. Wechselrichter? 6. Anlagenüberwachung? 7. Service nach der Installation? Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

...zur Antwort

DC heißt Direct Current = Gleichstrom. Solarmodule liefern Gleichstrom. DC-Kabel verbinden Solarmodule und befinden sich im Freien. DC-Kabel müßen direkte Sonnenbestrahlung aushalten, Feuchtigkeit, Kälte und Hitze. AC heißt Allernating Current = Wechselstrom. Der solare Gleichstrom wird im Wechselrichter in Wechselstrom = AC umgewandelt. Der Wechselrichter hat eine DC- und eine AC-Seite. Der Wechselrichter muß aus Sicherheitsgründen DC-seitig und AC-seitig abschaltbar sein.

Das Bild zeigt einen solaren Carport für einen Elektro-BMW. Haben Sie noch weitere Fragen? Viel Erfolg beim Vortrag.

...zur Antwort