Klare Antwort: Kommt auf den verbauten Treppenhauszeitschalter an !

"Eigentlich" sind schon seit mindestens 5 Jahren nachschaltbare Schalter vorgeschrieben. Heißt: Wenn du in jeder Etage auf den Taster drückst, wird die Zeit neu gestartet. Viele Zeitschalter warnen dich auch vor dem "Lichtausgehen", indem sie das Licht etwa 1 min. vor dem Ausschalten kurz flackern lassen.

...zur Antwort

SMA bietet Austauschgeräte an. Gegen Einsendung des defekten Sunny Boy erhälst du einen gleichalten aber generalüberholten.

Kostenpunkt: 300 Euro

...zur Antwort

Dann ist die Geschwindigkeitsübertretung dein geringstes Problem.

...zur Antwort

Nö, das musst du nicht bezahlen. Aber deine Eltern.

...zur Antwort

Deine Frage kommt etwas spät, denn Rechtschutzversicherungen haben eine Anwartschaft von mindestens 3 Monaten. Daher wirst du deinen Anwalt gegen deine Krankenkasse selber zahlen müssen.

Ich persönlich bin bei der ARAG und habe die Rechtschutzversicherungen zuvor über check24 verglichen.

...zur Antwort

Das hängt vom örtlichen Anbieter (EWE ist in 4 verschiedene Zonen unterteilt) und den örtlichen Gegebenheiten (welche Last hängt am Zähler ??) ab. Mit einem 5x16² mm bist du im Wohnungsbereich aber auf der sicheren Seite.

...zur Antwort

Ja, sonst haftet die BG nicht mehr für Spätfolgen.

...zur Antwort

Was hast du denn für einen Zähler ? Die alten analogen zeigen nur eine Zahl an, das ist die Anzahl der Kilowattstunden.

Moderne digitale Zähler schalten sich alle paar Sekunden um, da musst du im Zweifelsfall auf den Beizettel schauen, da es viele verschiedene Hersteller gibt.

...zur Antwort