Such mal nach deinem 'Ich'. Du wirst nichts finden. Du bist nicht dein Körper- du steuerst ihr nur wie einer Art Ru0üstung. Du bist nicht dein denkendes Hirn- du nimmst schließlich wahr wie du denkst, also wärst du wenn überhaupt der Wahrnehmen dieses Denkens- der bist du aber auch nicht denn diesen würdest du ja wahrnehmen, also wärst du dann der Wahrnehmen des Wahrnehmen der seine Gedankenwelt wahrnimmt. Dessen Wahrnehmer kannst du auch nicht sein denn dann würdest du diesen Wahrnehmen und so weiter und so weiter... Du bist nichts, nur die Ansammlung aller Wahrnehmungen deines Gehirns im bewilligen Gegenwärtigen Moment. Und ja- alles spricht dafür davon auszugehen dass diese Wahrnehmungssuppe jedem Lebewesen mit Gehirn (unterschiedlich stark ausgeprägt) existiert. Wenn keiner hinschaut existent der Mond bzw. die Wahrnehmung die wir mit ihm assoziieren- also sein aussehen nicht. Für niemanden. Nur seine Effekte auf die Welt sind natürlich trotzdem noch da.

...zur Antwort

Mehr als eine Tasse am Tag stört und ist ungesund. Kein Wunder, du pumpst schließlich Aufputschmittel in dich rein... Am besten nur dann Kaffee trinken wenn man wirklich dringend schnell wach werden muss, denn wenn man ihn nur selten verwendet wirkt er auch besser !

...zur Antwort

Die Teilchen selber sind  "Punktförmig", aber das Feld der Aufenthaltswahrscheinlichkeit ist je nach Teilchensorte unterschiedlich, was dann logischerweise als Größe beschrieben wird.

...zur Antwort