Schwitzen trotz der Kälte normal?

Hey zusammen,

Es ist schon länger so, dass ich in Momenten schwitze, als hätte ich Sport gemacht oder es Sommer wäre, obwohl es kalt ist und mir kalt ist.

Ich dachte immer, dass es normal wäre, bis ich eine Freundin gefragt habe, ob sie das auch kenne und sie das verneinte. Also wollte ich mal googeln, was die Gründe sein könnten. Erst vermutete ich, es könnte eine natürliche Erklärung geben, wie der Grund, warum man schwitzt, wenn es warm ist, aber ich bin nur auf Sachen gestossen, die beschreiben, dass es nicht normal sei und man das abklären sollte. Ich wollte daher zuerst mal nach euren Meinungen fragen, die sich da vielleicht auskennen, oder es selbst erlebt haben. Finde das schon etwas merkwürdig, dass ich schwitze, wenn ich friere, dabei strenge ich mich gar nicht an, sondern sitze mit Freunden am Tisch in einer kälteren Wohnung wo mir kalt wird und ich trotzdem unter den Achseln schwitze. Oder auch nachts wache ich auf, weil mir total kalt ist, aber bemerke dann, dass ich wohl geschwitzt haben muss. Es ist manchmal schon etwas belastend, wenn ich am Tisch am Laptop stize, mich nicht anstrenge und friere, dabei aber trotzdem schwitze und ich eher einen etwas ,,intensiveren'' schweissgeruch habe. Dass der Schweissgeruch bei uns Menschen immer unterschiedlich und verschieden intensiv riecht, ist mir bekannt und darüber mache ich mir auch keine Sorgen, dennoch es nervig, wenn man friert, aber schwitzt und dementsprechend auch nach Schweiss riecht und man wieder Duschen muss.

Ich bin w fast 26, war nicht vor kurzem mal krank und habe auch keine Erkrankung womit ich es mir erklären könnte. Ich bin auch täglich in Bewegungn mit dem Hund, ernähre mich normal und im Sommer oder bei anstrengungen wie Sport bemerke ich keine komische ,,Schweissaktivitäten''.

Kennt das jemand von euch auch? Sollte ich damit lieber mal zum Arzt gehen, oder könnte es doch etwas normales sein?

Danke für eure Antworten

kalt, schwitzen, Schweiß, Winter, Krankheit, Kälte, frieren, Arzt, Geruch
Godox V1 oder Profoto A1X Blitz für Sony?

Guten Tag zusammen

Ich suche einen Blitz für meine Sony ar7 Iv Kamera, der handlich ist und den man sowohl aufstecken als auch in den Händen halten kann.

Ich hab bisschen im Internet geschaut und bin dann auf Profoto A1X gestossen. Was mich dort sehr anspricht, ist dass die Bedienung sehr einfach gehalten wurde. Auch habe ich gehört dass beim Profoto die Verlässlichkeit sehr gut ist, da bei anderen Blitzen manchmal das Foto kühler wirkt und es beim Profoto immer Konstant bleibt. Was ich auch gut finde, dass der Blitz mit der Kamera nachkommt, also das es nicht irgendwie 3 sek. dauert. Jedoch ist für mich die eine Frage, ob es der Preis wert ist. Ich würde sowieso nicht neu Kaufen sondern gebraucht.

Meine andere Frage ist, ob es der günstigere Godox V1 auch tut. Ob er auch zuverlässig und schnell ist mit meiner Sony a7r IV oder ob da der Profoto A1X doch besser ist, oder ein anderer Blitz von Godox? Ich habe leider im Internet niergends irgendwelchen Vergleichtestberichte gesehen wo es einfach aufgelistet wird, sondern entweder mit viel kompliziertem Text oder immer nur die Nachricht, das Firma Godox der Firma Profoto nachgemacht hat

Mir gefällt das System mit den Magneten um einen Diffusor etc draufclipen zu können und auch die abgerundede ,,Birne"

Kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich mehr von der Godox oder dem Profoto profitieren würde, welcher besser ist? Ich mache verschiedene Fotos. Newbornshooting, Hochzeit, Kinder in action, Hund/Natur etc. und da ich nur Hobbyfotografin bin und öfters Unterwegs, kein Auto fahre, möchte ich nicht ein ganzes System mit Stativ, Softbox etc. kaufen.

Danke für eure Tipps.

Kamera, Fotografie, Blitz