Anhand deines Fragetextes kann ich dir versichern: Du bist bereits Deutscher!

...zur Antwort

„obwohl uns die Türkei monatlich Milliarden bringt“ … wohl eher umgekehrt. Der Türkei bringt das Flüchtlingsabkommen mit der EU drei Milliarden Euro. Deutschland trug davon mit knapp einer halben Milliarde den Löwenanteil.

Damit die Türkei weiterhin Geflüchtete aufnimmt, muss die EU erneut drei Milliarden Euro an die Regierung von Recep Tayyip Erdogan zahlen. 

"jahrelang haben wir ihm versprochen das wenn er schön mit uns handelt und uns Geld in die Kasse bringt er in die EU kommt." Die Türkei darf niemals Mitglied der EU werden! Sie gehört geographisch und religiös-kulturell nicht zu Europa.

...zur Antwort

Ich bezweifle, dass er arm ist!

Sein Gehalt beläuft sich seit der Vertragsverlängerung 2018 bei den Gunners auf 20,6 Millionen Euro pro Jahr. Seit 2013 hat Özil einen ausgedehnten Werbevertrag mit adidas, der ihm bis 2020 bis zu 16 Millionen Euro zusätzlich einbringt. So kommt der "deutsche" Superstar neben vertraglich vereinbarten Bonuszahlungen auf ein jährliches Einkommen von bis zu 15 Millionen Euro. Er besitzt damit mit seinen jungen Jahren bereits ein geschätztes Vermögen von 45 Millionen Euro.

Ich möchte trotzdem nicht in seiner Haut stecken. Geld ist nicht alles!

...zur Antwort

Du frühstückst nicht, du spätstückst ;D liege ich richtig? Mach ich nämlich auch. Ich kann morgens nichts essen, trinke nur meinen Kaffee und dann haue ich mittags ab 12 Uhr richtig rein, von wegen Marmeladenbrötchen. Da kommt ordentlich was auf den Tisch: Leberwurst, Schinken, Thunfisch, Krabben, Camembert, Mette, evtl. Rührei, Tomaten und Gurken. Guten Appetit!

...zur Antwort

Wie verpeilt musst du sein? Hörst du keine Nachrichten oder siehst du keine Tagesschau? Den ganzen langen Tag ist von nichts Anderem die Rede, als dass Mesut Özil der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Rücken kehrt. Er fühle sich vom Deutschen Fußball-Bund und vor allem dessen Präsident Grindel schlecht behandelt. Pahhh ... für mich kein Verlust! Meiner Meinung nach ist er beleidigt und frustriert, weil er nach dem Foto mit seinem Präsidenten Erdogan von einem DFB-Sponsor nachträglich aus Werbekampagnen entfernt worden ist. Alle weiteren PR-Aktivitäten, für die er eigentlich vorgesehen war, sind ebenfalls gestrichen worden. Deshalb auch seine späte Reaktion, keine Entschuldigung, sondern Vorwürfe seinerseits. Tja ... wo kein Geldsegen mehr fließt, macht sich halt Frust breit. Aber Schuld sind wir!  

...zur Antwort

Tomateneis auf Büffelmozarella? Da kann ich mir doch gleich einen Tomaten-Mozarella-Salat machen, schön mit frischen Basilikumblättern garniert schmeckt der wenigstens! Bei mir kommen nur herkömmliche Eissorten auf den Tisch, am liebsten Vanille-, Stracciatella- und Nusseis mit Sahne, gaaanz viel Sahne :D

...zur Antwort

Um einfach mal meine Gedanken nieder zu schreiben, Seele baumeln zu lassen, nachzudenken über Gott und die Welt, wie es weiter geht und und und ... benötige ich kein Café, sondern ein gemütliches Zuhause und zwei oder drei Tassen Kaffee und entspannende Musik. Dann wäre auch das Problem mit der Toilette gelöst :D

...zur Antwort

Da bewahrheitet sich mal wieder das Sprichwort "beim Geld hört die Freundschaft auf".

...zur Antwort

Ich hoffe sehr, dass wir verlieren. Hochmut kommt vor dem Fall :D

...zur Antwort

Nimmt ein Hartz-4-Empfänger eine Beschäftigung auf, so gibt es immer einen Grundfreibetrag beim Einkommen, der nicht mit dem Hartz-4-Satz verrechnet wird. Einen Betrag von bis zu 100 Euro brutto dürfen sich Leistungsbezieher monatlich anrechnungsfrei zu Hartz 4 dazuverdienen.

Bei einem 450 € Minijob sind also 100 € frei, verbleiben 350 €, hiervon 20% = 70 €, die ebenfalls frei sind. 450 € Verdienst abzüglich 170 € = 280 €, die dir vom Hartz4-Betrag abgezogen werden. Alles klar?

...zur Antwort