Ne, ist Schwachsinn.

Den Unterschied den das macht, kann man als "Messtoleranz" bezeichnen.

...zur Antwort
Hat jemand Erfahrungen mit einer von diesen Möglichkeiten? Vor und Nachteile?

Also zuallererst - wenn du nicht unverschuldet in die Situation gekommen bist (bei einer Bürgschaft wird man das sicherlich noch feststellen), dann KANNST du gar nicht in einem Privatinsolvenz gehen, insofern bliebe da nur die Möglichkeit die Schulden auch zu bezahlen.

Ansonsten ist bei einer Verschuldung von 23 000 Euro, eine Privatinsolvenz ziemlich bescheuert.

Selbst wenn du komplett unqualifiziert arbeiten musst, wenn du sparsam lebst, dann kannst du die Schulden in 1-2 Jahren locker abbezahlen, und musst nicht 3 Jahre in eine Insolvenz gehen.

Dazu verstehst du offensichtlich auch nicht, dass Privantinsolvenz nicht als ein "Freifahrtsschein seine Schulden nicht zu bezahlen" gedacht ist.

In den 3 Jahren bist du verpflichtet jede zumutbare Arbeit anzunehmen und alles mögliche dafür zu tun, die Gläubiger so gut es geht zu entschädigen.

...zur Antwort

Naja, erstens soll Homöopathie ja jetzt auch gestrichen werden, und 2. damit sich nicht jeder das teuerste vom teuersten ins Maul klatscht.

An sich ist z.B. eine Edelstahlzahnkrone medizinisch so gut wie eine aus Keramik, die sieht nur schlechter aus.

Und dass die Krankenkassen es nicht fördern wollen, dass sich jemand für 10000+ ein Implantat gönnt, kann ich durchaus verstehen.

Die 60%, damit auch noch eine Motivation bleibt, es "nicht so weit kommen" zu lassen.

Du kannst bei kleinem Einkommen aber einen Härtefallantrag stellen.

...zur Antwort
welche Kreditkarten könnt ihr mir empfehlen und welche Kosten wenig bzw haben niedrige Gebühren? bzw was ist schlauer?

Das kommt auch etwas darauf an was für eine du bekommst. Bei "nicht-Debit" Karten hast du eigentlich immer eine SCHUFA-Prüfung, und da kann es sehr gut sein dass du bei fast allen Karten abgelehnt wirst.

Wenn es "nur" um das im Ausland bezahlen geht, dann empfehle ich dir folgende Kombination:

  1. Hanseatic Genial Card oder Bank Norwegian Visa
  2. Revolut Visa Debit

Letzere bekommst du auch ohne Schufa, und würde ich als 2-Karte verwenden, die oberen sind die Kreditkarten mit den objektiv derzeit besten Konditionen in Bezug auf Geldabheben.

Wenn du den Kreditrahmen nicht benutzt (was du auch nicht tun solltest), dann sind beide Karten quasi zu 100% kostenlos ohne Ausnahme.

Die Revolut-Debitcard ist bei Framwährungstransaktionen pro Monat bis 1000 Euro Kostenlos, und bis 200 Euro beim Geld abheben im Ausland.

Das ist auch meine "Reise-Kombination".

...zur Antwort
Zunächst hatte ich vor, ungefähr den Bruttowert einzugeben, welcher beim Mindestlohn und Vollzeit rauskommen würde, nämlich 2200€. Nun bin ich mir aber unsicher, weil online teils mehr steht und ich auch gehört habe, dass man mehr als den Mindestlohn bezahlt bekommt, schieße ich mir also mit dieser Antwort selbst ins Knie?

Ich finde, man darf sich da an dem orientieren was Wettbewerber für ungelernte Angestellte zahlen.

Bei Aldi & Lidl bekommt niemand weniger als 14 Euro die Stunde, daher finde ich kannst du auch das verlangen.

...zur Antwort

Ziemlich gute Frage, von Dingen wie der Arbeitskultur, Gehalt etc. gibt es eigentlich nur Nachteile im Vergleich zu DE.

Ich selbst fände Japan wegen der Art & Weise wie die Geesellschaft funktioniert sehr interessant. Alle gehen viel respektvoller miteinander um, es gibt keinen Vandalismus, alles ist extrem sauber etc.

Ich glaube Japan ist super zum Leben, aber mies zum Arbeiten.

...zur Antwort

Nächstes Jahr im Frühling meinen Bachelor in Wirtschaftsinformatik beenden, für ein Masterprogramm im Ausland angenommen werden, und dann langfristig entweder eine Karriere als Universitätsprofessor verfolgen (wobei ich nicht weiß ob ich dafür gut genug bin), oder eine Trainee-Stelle bei einem großen Konzern nach meinem Studium bekommen.

Unabhängig ob das mit dem Universitätsprofessor was wird, ich könnte mir durchaus vorstellen noch länger an der Uni zu bleiben und einen Doktortitel zu machen.

...zur Antwort

Naja, du bekommst in etwa das Gleiche wie ein Beamter, allerdings ohne die Beamten-Vorteile.

Sprich du bist GKV-Pflichtig und hast wegen der Rentenversicherung auch deutlich höhere Abgaben im Monat.

Das mit dem "in den Ferien ist man arbeitslos" ist weiterhin leider der traurige Standard.

...zur Antwort

Nein.

In einem Kaufvertrag werden Tiere wie Sachen behandelt, und wenn ein offensichtlich gütliger Vertrag zur Stande gekommen ist (was hier auch der Fall ist), dann ist dieser Fest.

...zur Antwort
mein eigenes Reich mit eigenen Gym, geilen Autos und viele Kinder haben und generationsübergreifenden Wohlstand aufbauen.

Joa, das wollen wohl Viele.

Was sollte ich machen ?

Arbeiten gehen

Daytrading ?

Sicher, TradingJunkie wird dir da sicher gleich n Kommentar schreiben wie gut man damit Geld verdienen kann. In Realität ist es aber mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen dass man damit Systematisch keine Renditen erzielen kann, und man Geld verliert.

...zur Antwort
wenn ich hier meine Krankenkasse eintrage, wird die Krankenversicherung dann vom Jobcenter übernommen, obwohl es mein Betrieb bezahlt oder wird es dann trotzdem weiterhin von meinem Gehalt bezahlt und das Jobcenter übernimmt es dann nicht.

Die Krankenversicherung übernimmt, solange du im Angestelltenverhältnis bist, dein Arbeitgeber.

Du bist also nicht Familienversichert, das könntest du als Student sein, oder wenn du pro Monat weniger als 524 Euro brutto verdienst.

Also geht unabhängig ob das Amt die GKV deines Vaters zahlt, die Versicherung von deinem Arbeitgeber weg.

 Und erfährt es eigentlich mein Ausbildungsbetrieb dann auch, das ich Teil der Bedarfsgemeinschaft bin ?

Nein, das geht den Arbeitgeber auch überhaupt nichts an.

...zur Antwort

Das hier

Es ist mir wichtig, später ein hohes Einkommen zu erzielen.

zusammen damit

Mein nächstes Ziel ist es, einen Master in BWL zu absolvieren.

Ist eigentlich eine so mittel Idee. Auch wenn das viele nicht hören wollen, zuverlässig viel zu verdienen schafft man mit einem MINT-Fach deutlich einfacher.

Ansonsten spielt in BWL die Uni eine Rolle, die Frage ist aber auch wie gut du bist. Praktika sind nämlich nicht alles, sondern auch die Note.

Also an sich hat die Uni Hamburg keinen besonderen Ruf für Wirtschafts-Masterstudiengänge, an die TU München, oder die WWU zu gehen ist an sich schon besser für den Abschluss, es ist aber an solchen Unis auch deutlich schwieriger eine gute Note zu bekommen.

Wenn du also im Bachelor jemand warst, der mehr auf "Bestehen" gesetzt hat, und jetzt nicht der war, der um die 1, gekämpft hast, dann ist so eine "Top-Uni" keine Gute Idee, da sind halbwegs gute Noten an der Uni Hamburg besser.

...zur Antwort

Oftmals nicht, da reicht v-dsl aus bzw. Die Telekom bietet 100mbit auch bei VDSL an.

Dann hängt es sehr davon ab wie weit dein Haus vom Verteilerkasten entfernt ist.

Bedenke dass du den Test immer Überand durchführen musst, andernfalls gibt es zu viele Variablen.

73 sind jetzt aber auch nicht schlecht, ich glaube mir wäre das den Ärger nicht wert, mehr zu bekommen.

...zur Antwort