Wie wäre es mit: "Deine Beine sehen darin umwerfend aus"

...zur Antwort

Die Bodys von Gatta, zumindest das Modell mit Namen "Golf" (Rollkragegen, Langarm, kein String, keine Seitennaht) haben welche.

Allerdings sind die auch im Schritt aus Mikrofaser. Zwar Wischschwam-artig verstärkt, aber eben keine Baumwolle. Also wenn es unangenehm ist eben Strumpfhose ODER Slip mit eigenem Baumwollzwickel bzw. Slipeinlage drunterziehen.

...zur Antwort

#1 Weises enges bauchfreies Top mit kurzen Ärmeln und Stehkragen.

#2 Weiser oder roter ärmeloser Shirtbody mit Stehkragen. Das sieht richtig schlank aus.

#3 Schwarzer Shirt-Spitzenbody mit Rundhalsausschnitt und schlichtem schwarzem Schalen-BH

#4 Rückenfreie Corsage. Ist aber mehr 80er Jahre mäsig was deshalb aber nicht schlecht sein muss.

Optional kurze Jeansjacke dazu.

...zur Antwort

Muss nicht immer Mini sein. Darf auch mal lang mit sehr hohem Schlitz vorne an einem Bein sein

Ein variables DVF Wickelkleid.

Das kleine Schwarze. Gerne auch mit Herzchenausschnitt und Dekolletee aus Tüll oder Spitze.

Rotes Satinkleid mit Korsagenoberteil und Plissee Rockteil mit schwarzem Bolerjäckchen, Schenkelstrümpfen und Spitzenlip dazu.

Schlicht aber Eng mit Rollkragen und vertikaler Rippenstrick aber bitte ohne Wäscheabdrücke. Die Taille kann dabei mit einem Gürtel betont werden und dabei den Bund einer Push-up Strumpfhose verdecken. Noch hohe Schuhe und eine Halskette dazu. Mehr brauch es nicht unbedingt. Keinen Slip oder BH.

...zur Antwort

Wie schon erwähnt kann er nicht aus Hose oder Rock rutschen, muss aber auch passen.

Des weiteren:

* Schützt dadurch auch mehr gegen unangenehme Zugluft

* Demnach bleibt der Bauchbereich auch bei Hüftschnitten bedeckt und der Oberkörper erscheint länger und schlanker.

* Der Saum der Bluse knüllt nicht unter der Kleidung, wie z.B. einem Etuikleid, da er nicht da ist.

* Demnach schaut die Bluse nicht unter dem Saum (Also zwischen Schuhen und Rocksaum) eines kurzen Rockes/Short hervor.

* Figurprobleme werden leicht kaschiert, da das Oberteil nicht so leicht in Speckfalten rutschen kann.

* Bei Elastananteil wird der Körper leicht geformt.

* Verdeck den Bund von Slips und/oder Strumpfhosen, die sich so weniger abzeichnen oder beim Bücken hervorschauen. Gilt natürlich auch wenn der Slipteil des Bodys angeschnitten, und nicht angenäht wie in deinem Beispiel ist.

* Hält Strumpfhosen vom Rutschen ab und verdeckt auch ein transparentes Höschenteil/Slipeinlage. Ein Bodysuit bzw. Leotard sind auch der Grund warum die kein blickdichtes Höschenteil haben, obwohl sie z.B. mit einem Baumwollzwickel ausgestattet sind.

* Nachteil ist das Frau die wohl nach jedem Tragen waschen sollte wenn sie unter dem Slipteil nicht noch irgendeine Art von Unterhose tragen möchte. Wobei das bei Bluse allerdings ohnehin schon eher der Fall wegen Knitterfalten etc. ist.

* Slipeinlagen können evt. gar nicht in den Body selbst geklebt werden.

* Beim angenähten Slipteil kann das Bügeln komplizeirt werden.

...zur Antwort

Eher Schlichtes Corsagenkleid, das also trägerlos und ohne BH getragen werden kann und einen Langarm Spitzen Stringbody plus halterlose Strümpfe. Haare zum schlichten Pferdeschwaz, aber mit schöner, silberner Brosche zusammengehalten. Zierliche Halskette direkt am Körper. Pumps. Langer Mantel für drausen, ist eh kalt.

Also so ein Kleid, was auch länger sein kann: https://i.pinimg.com/736x/32/6b/82/326b8203164f6a75dc9e5fb943f45391--ashley-brooke-events.jpg

Mit einem Langarmspitzenbody würde das Décolleté zwar bedeckter aber interessanter sein. Man(n) schaut dann schon ob es etwas (Ausschnitt) zu sehen gibt. Frau kann dann fragen ob ihm die Spitze von dem Stringbody gefällt. Er wird dann erstmal drüber fantasieren, wie es ab der Décolletélinie weitergeht.

...zur Antwort

Wie schon erwähnt eine Bauch-Beine-Po Strumpfhose (Bei REWE in 20 oder 60den) in deiner Größe.

Zusätzlich kannst du noch einen schlichten nahtlosen Bauchweg Stringbody drüber ziehen. Das kaschiert die Mittelnaht und den Bund der Strumpfhose. Und drückt vielleicht noch mehr weg.


Die Strumpfhosen sind so gearbeitet das nichts darunter getragen werden muss, bzw Slipeinlagen halten.

...zur Antwort

Beim Rock: Besser etwas weites, das nicht hochrutschen kann. Lieber mehr Stoff der zwischen die Beine rutschen kann.

Bei Hosen: Wenn du Rad fährst, kannst du auch Bikeshorts mit Sitzpolster tragen. Trägt man eh nichts drunter.
Oder eben weite Shorts mit kleinem Muster.

Oberteile: Eine leichte Weste (Satin) über dem einem Shirt. Das Shirt könnte auch länger sein und so als Unterrock für zusätzlichen Sichtshutz sorgen. Oder wenn was daneben geht.

Zum Ausgehen kannst auch einen Wäschebody aus Netz oder Spitze (Mit String und Schritverluss) mit eingerbeiteten Körbchen nehmen. Wenn die Körbchen transparen sind, oder zu sehr nach Unterwäsche aussehen, kannst auch ein Bolerojäckchen drüber knoten. Oder einen eine ärmellose Weste drüber. Beides aus Satin. Dann reicht auch ein Shirtbody aus Netz/Spitze oder nur ein Shirt.

...zur Antwort

Das gibt ein hässliches Moiré-Muster. Gibt es keinen REWE Markt in der Nähe? Die haben halbwegs Auswahl von dem hier mit Schopfinder.

Beispeil für leicht glänzende 25 Den mit Bauchweg Slipteil ohne Beinansatz, damit die auch aben bleibt: http://www.nurdie.de/shopfinder/?set\_artikel\_nr=719151

Die Größe bitte nach der Tabelle, im Zweifelsfall größer, wählen.


...zur Antwort

Beim Schneider Druckknopfleiste wie beim Bodysuit in den Schritt machen lassen.

...zur Antwort

Wechselnde Mode. Verschleiß. Änderung des Körpers durch Wachstum, Alterung, Gewichtsschwankungen und Muskelaufbau.

Sowas?

...zur Antwort

Ein Top und ne Sportleggings (Gymnastikhose). Wenn du letzteres nicht
hast, tut es auch eine kurze weite oder elastische Hose. Also keine Jeanshotpants!

Du könntest auch mit einem schlichten Badeanzug und einer Strumpfleggigs bzw. dicken Strumpfhose ohne Höschenverstärkung ein Trikot improvisieren.

Wenn deine Leggings/Strumpfhose ein weißes Baumwollstück im Schritt hat, ist sie dafür gedacht auch dort direkt auf der Haut getragen zu werden. Manche Ballettstudios schreiben das sogar vor. http://www.ballett-etage.de/fragen

Ach ja. Stoppersocken oder Ballettschläppchen und ein Haarband zum zurückbinden der Haare gehören auch dazu.

...zur Antwort

Meinst du so was? Sind aus Egland.

http://www.tortz.co.uk/

Sind eigentlich nur kurze Strumpfhose. Warum nicht bei dem Wetter richtig Strumpfhose oder für Stiefel die Leggingsvariante mit Socken anziehen?

...zur Antwort

Das sind keine Taschen, das ist nur ein Hygienezwickel der an den Enden nicht vernäht ist, weil er so einfacher einzunähen ist und es auch keine drückende Naht über der Schamspalte gibt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwickel_%28Textil%29

...zur Antwort

Wenn es so ist wie jsch1964 vermutet und das Kleid obenrum eng anliegend sein darf: Nimm doch einfach einen Shirtbody der den Po bedeckt und einen Faltenrock. Gibt ja den Schrittverschluss. Gibt ja auch welche mit Unterbrustband oder eingearbeiteten Körbchen. Dann muss ein extra BH nicht sein.

...zur Antwort

Nach dem, was du an Kommentaren zu den bisherigen Antworten geschrieben hast, sind das gleich 5 Fragen auf einmal.

1. Denn es gibt gibt den Leotard, den man auch Sportbody nennt. Und es gibt den Body, den man auch Bodysuit nennt. Als Mädchen einen Bodysuit, ist, wie als Junge einen Slip mit Eingriff, beim Sport zu tragen. Es könnte was aufgehen, wenn es dumm läuft.^^ (Stichwort: Schrittverschluss). Und mit Leotard auf die Toilette? Oje!

2. Dann gibt es noch Leggings, die einfach enge Hosen sind. Und es gibt Strumpfhosen ohne Fußteil. Ging es nach mir, würde ich sie einfach 7/8 Strumpfhosen nennen. Im englischen und somit Internationalen Sprachraum nannten sich beide zu Anfang dummerweise Tights bzw. footless Tights.

3. Wenn du mit Unterwäsche eine Unterhose und nicht einen BH meinst, dann hat das schon was von Unsicherheit. Doppelte Abdrücke von Beinausschnitt und Bund gibt es auch noch. Ist dann doch eher abtörnend. Die Teile stammen nun mal vom Badeanzug ab. Nach dem Sport sind sie eh durch geschwitzt und es geht ab unter die Dusche und dann rein in die saubere Kleidung.  Wenn es aber nur wegen der Slipeinlage ist, ist das vor allem beim Sport natürlich doof. :(

4. Beim Sport kommt der Leotard eigentlich so gut wie immer über die Tights (Ausnahme: Lauftights). Da bleibt alles an seiner Stelle, Beinausschnitt reibt weniger, Beine werden mehr betont und der Torso erscheint schlanker und länger. Abdrücken vom Höschenteil des Leotards sind dann natürlich nicht zu sehen. ;) Das ist vielleicht über 100 Jahre alt. Aber doch Antörnend und immer noch modisch vor allem wenn der Beinausschnitt hoch ist. Bei richtig kurzen Shorts sieht es aber dann doch blöd aus. Wenn die Leggings oder 7/8 Strumpfhose aber keinen Zwickel hat, kann das unangenehm werden. Welche mit Zwickel, auch aus Baumwolle wie bei der Unterwäsche, lassen sich aber eher bei den 7/8 Strumpfhose finden (Stichwort: Ballet). Oder eben doch die Unterhose und/oder Slipeinlage drunter.

5. Im Alltag ist das Höschenteil vom Body wie auch vom zweckentfremdeten Leotard dann ohnehin bedeckt. Also Leggings drüber. Sieht toll aus. Auch mit den Ballerinas. Vielleicht noch einen Gürtel der den Bund bedeckt und die Taille betont.
Außer natürlich du trägst eine 7/8 Strumpfhose. Da zeichnet sich das Höschenteil nicht nur ab. Man sieht einfach durch. Erst recht wenn es ein Stringbody ist. Dann sieht man die Haut am Po.
Also Rock, Hose oder bei einem schlichten Body auch ein Kleid drüber. Bei einem Wäsche- oder Spitzen-body sowieso. Was da ganz drunter kommen kann (oder auch nicht), ist bereits beim Leotard für Sport weiter oben beschrieben. Da ist eine 7/8 oder ganze Strumpfhose auch gut als Wäscheschutz geeignet da die dann doch eher günstiger ist als der Body und schneller verschleißt. Vor allem wenn sie dünner sind. Was da jetzt für einen Freund antörnend sein könnte, kannst du dir in deinem Alter selber denken. In den Body selbst lassen sich wegen dem Schrittverschluss zudem ohnehin schlecht Slipeinlagen einkleben.

Alles auf Wikipdia mit Quellenangaben. (Tanzlehrer und deren Schulordnungen wie auch Hersteller und Ärzte) Such da einfach nach Leotard, Bodysuit, Strumpfhose, Leggings, und Zwickel.

...zur Antwort

Gegen die Hose ist nichts zu sagen. Blos wenn es oben so bauchfrei weitergeht...

Über die Beinlänge herzuziehen ist absolut nicht angebracht. Die von Turnanzügen sind viel kürzer:  https://de.wikipedia.org/wiki/Leotard

Die Dinger tragen auch Kleinkinder (4 Jahre + ) beim Turnen. Mit so einem Teil wäre dann auch die Sache mit dem Bauch und Unterwäsche geklärt.

...zur Antwort

Das wären wohl die, welche manche Herstelles als Velvet oder auch Satin, zu deutsch Samt und eben Satin, bezeichnen.

Also bei Wolford wären dass Satin Touch (20 Den) , Velvet de luxe 50 (50Den) , Velvet de luxe 66 (66 Den).

...zur Antwort

Bei Trikots und auch den Strumpfhosen gibt es welche mit Baumwollzwickel im Schritt. Die sind dann angenehmer und es schaut weniger was durch. Die billigeren können auch nur ein einfaches Netz haben. Also so wie beim Badeanzug auch.

...zur Antwort

Ich würde den dukelbraunen Rock nehmen, dazu Strumpfhose in petrol und den schwarzen Pullover. Vieleicht noch eine schwarze Netz- bzw. Spitzenstrumpfhose drüber. Oder weglassen und einen Pullover in petrol Farbe.

Wenn die Siefel hoch genug und Rock eher kurz ist, kannst du auch eine Leggings mit extra Socken und Unterhose nehmen. Dann eher keine Netz- bzw. Spitzenstrumpfhose mehr drüber und eher noch einen Pullover in petrol Farbe.

...zur Antwort

Start->Systemsteuerung->Anzeige->Anzeigeeinstellung ändern->Mehrere Anzeigen: Diese Anzeige erweitern -> Diese Anzeige duplizieren-> OK

...zur Antwort

Dusche seit etwa 7 Jahren mit Wasser direkt aus der Leitung. Hat schon mal den Fall das den Schlauch der Brause im Winter auftauen musste (heizlüfter ins Bad). Keine Beschwerden. Weder von meinem Körper noch von anderen Leuten. Die Haare bevorzuge ich aber dennoch warm, weil die Wurzeln leicht anfangen zu schmerzen.

...zur Antwort