Du wirst immer schwächer, weniger leistungsstark, hast Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme, wirst immer Kurzatmigkeit und insbesondere bei schon leichter Belastung fällt Dein Sauerstoffspiegel immer mehr ab und Du bekommst blaue Lippen, Nägel und dann auch eine bläuliche Verfärbung der Haut.

Wenn es aber erstmal so weit gekommen ist, geht man früher oder später doch zum Arzt und lässt das behandeln. Macht man wirklich dauerhaft überhaupt nichts, denke ich, dass es durchaus zum Exitus kommen kann. Ohne Eisen werden die Organe nicht mehr ausreichend versorgt. Das kann sehr schnell gehen, sich aber auch über viele Jahre hinziehen. Je nachdem, wie stark die Eisenwerte abfallen.

Ich lebe schon fast mein gesamtes Leben mit einem starken Eisenmangel und wenn es ganz schlimm ist, bekomme ich wieder Eiseninjektionen bzw. irgendwann Erykonzentrate. Bei mir ist aber jetzt keine Mangelernährung schuld daran, sondern mein Magen kann das Eisen, welches ich über die Nahrung oder auch in Tablettenform zu mir nehme, nicht verarbeiten. Ich muss es intravenös bekommen.

So'n ständiger Eisenmangel ist aber nicht schön. Man fühlt sich eigentlich kontinuierlich zu schwach, um irgendwelche schönen Dinge zu unternehmen.

Ich hoffe, Du lässt einen Eisenmangel behandeln, wenn dieser bei Dir festgestellt wird.

Alles Gute

...zur Antwort
Barf

Hallo,

also von der Größe her müssten diese Näpfe eigentlich passen und schwer zu reinigen ist zumindest der zweite Napf auch nicht. Allerdings wird der zweite Napf nicht wesentlich zum langsameren Fressen beitragen.

infactory Antischlingnapf: Großer Anti-Schling-Napf für Hunde und Katzen, 1.200 ml Volumen (Tiernapf) : AmazonSmile: Haustier

Yangbaga langsame Fütterung Hundenapf aus Edelstahl 301 Fressnapf Antischlingnapf rutschfest : AmazonSmile: Haustier

Barfen ist die richtige Ernährung für Hunde (solange man das richtig macht). Nur wenn man viel in den Urlaub fährt, steht man vor einem großen Problem. Da wäre ein hochwertiges Nassfutter wohl besser. Trockenfutter würde ich meinem Hund niemals geben. Wir haben zur Zeit zwar keinen Hund, werden uns aber langfristig wohl wieder einen zulegen.

Alles Gute, auch für den klein-großen Vierbeiner

...zur Antwort

Bitte nicht mit kaltem Wasser kühlen, sondern eher mit ganz leicht lauwarmem Wasser, sonst kommt es eher zur Gewebekühlung und Du hast das gleiche Problem, nur umgedreht.

Hast Du Bepanthen oder eine Brandcreme Zuhause? Reibe die Verbrennung damit ein, damit die Haut nicht mehr so spannt. Das musst Du ein paar Tage lang machen und vermutlich wird sich dann irgendwann die Haut etwas pellen.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Grundsätzlich gesehen sollte man langsam das Sportprogramm steigern. Wenn Du direkt hart anfängst, schnellt Dein Blutdruck in die Höhe und das kann dazu führen, dass die Blutgefäße in der Nase plötzlich heftig gedehnt werden und so nur noch eine ganz dünne Wand haben, welche schnell reißt.

Solltest Du in nächster Zeit häufiger Nasenbluten haben, wirst Du Dir dieses Gefäß wohl veröden lassen müssen, aber vielleicht geht ja auch alles gut.

Bitte starte nicht gleich mit Vollgas beim Sport. Das ist nicht gut.

Ich wünsche Dir alles Gute 🍀

...zur Antwort

Doch, natürlich gibt es Wahrheiten, die wunderschön sind. Letztendlich ist es aber immer von der Person selber abhängig, wie sie eine Wahrheit versteht. Meiner Meinung nach kann eine Wahrheit durchaus schön, aber auch gleichzeitig verletzend sein.

Auch aus unterschiedlichen Perspektiven können Wahrheiten sowohl schön als auch schrecklich sein. Z.B. wenn ein Mann einer Frau sagt, dass er sie liebt, daneben aber eine Verflossene steht, für welche die Welt zusammen bricht.

Wahrheiten muss man immer aus unterschiedlichen Richtungen betrachten. Für irgendjemanden könnte eine eigentlich schöne Wahrheit durchaus schrecklich sein.

Alles Gute

...zur Antwort

Für mich wären die Erdbeeren alleine schon absolut ausreichend. Diesen Geschmack muss man nicht durch andere Früchte verändern. Ist viel zu schade um die Erdbeeren.

Alles Gute und guten Durst/Hunger (für was auch immer Du Dich entscheidest)

...zur Antwort

Besorge Dir ein TENS- Gerät, welches auch speziell für Regelbeschwerden geeignet ist. Das ist nicht nur für Regelbeschwerden, Du kannst damit auch durch Stromreize Massagen bekommen, es hilft auch sehr gut bei Verspannungen.

https://www.stern.de/vergleich/tens-geraet/

Wenn Du solche Schmerzen hast, dann gehe nach Hause, pack Dir eine Wärmflasche in den Rücken und eine weitere an die Füße. Wärmflasche auf den Bauch hilft zwar auch ganz gut, aber verstärkt die Blutungen, daher würde ich das bleiben lassen.

Das beste Mittel gegen Regelschmerzen ist der Partner ... da darfst Du Dir selbst überlegen, was Du mit dem anfangen könntest. 😜

Langfristig gesehen solltest Du Dich mal beim Gynäkologen durchchecken lassen, denn solch starke Regelschmerzen sind definitiv nicht normal, auch wenn viele Leute immer der Meinung sind. Nein, ist nicht normal und könnte ein Hinweis auf eine Endometriose sein.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung 🍀

...zur Antwort

Das klingt nach einer leichten Magenschleimhautentzündung oder einem Magen-Darm-Infekt. Auch Blähungen machen gerne mal solch stechende Schmerzen.

Mein Tipp: Lege Dir heute Nacht einen feuchten Waschlappen auf den Bauch und darüber eine heiße Wärmflasche. Durch die Feuchtigkeit im Waschlappen verteilt sich die Wärme besser und wirkt auch in tieferen Bereichen.

Außerdem solltest Du das Kopfteil Deines Bettes/Lattenrostes ein klein wenig erhöhen, damit die Magensäure während des Schlafens nicht in die Speiseröhre laufen kann.

Ansonsten gilt natürlich allgemeine Schonkost.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung 🍀

...zur Antwort

Geld, Vereinsauflösung, Zeit, Ärger mit gewissen Vereinskameraden und die Aufgabe all meiner früheren Hobbys verdanke ich einem Ärztepfusch. Seitdem habe ich die unfreiwilligen Hobbys... Couch, Bett, Fernsehen, Notebook usw. Nix mehr mit Schwimmen, Reiten und dem Spielen von vielen Musikinstrumenten. Ich vermisse meine früheren Hobbys total. Das Wort "Langeweile" kenne ich aber trotzdem nicht... zumindest nicht für mich selber.

Alles Gute

Nachtrag: Ich denke, jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens schon mal ein bzw. viele Hobby aufgegeben. Das fängt schon im Baby-/Krabbelalter an ... die Krabbelgruppen, das Kinderturnen, viele beginnen mit einem Musikinstrument oder fangen mit irgendwelchen Basteleien an, um festzustellen, dass etwas anderes interessanter ist. Es gehört einfach zum Leben dazu, dass man sich verändert und somit auch die Interessen an unterschiedlichen Hobbys. Geschieht dann eine Veränderung im Leben, werden oft auch bereits jahrelange Hobbys fallengelassen. Sprich durch Studium, Umzug, Heirat, Kinder usw.

...zur Antwort

So, wie ich das verstehe, hat Dein Lehrer das also gar nicht selber mitbekommen, sondern erteilt die Strafe nur anhand von Erzählungen anderer Schüler?

Alleine das ist ein Grund, diese total bescheuerte Strafe zu boykottieren.

An Deiner Stelle solltest Du schnellstens zum Schulrektor oder Vertrauenslehrer gehen und die Sache bei ihm melden. Das ist sowas von Schwachsinn! Ich würde ehrlich gesagt in dem Fall den Schulrektor nehmen. Der ist den Lehrern gegenüber weisungsbefugt.

Es sei denn, die Situation des Schummelns während einer Klausur war gegeben. Wenn Du da am Federmäppchen rumschiebst, um abzuschreiben. Das wäre wieder etwas anderes, aber normal beim Unterricht, weil das Mäppchen heruntergefallen ist ... totaler Quatsch! Es kommt doch oft genug vor, dass bei einem mal der Stift versagt und man sich Ersatz beim Tischnachbarn leiht.

Nee, kann ich nicht nachvollziehen und würde ich auch nie im Leben akzeptieren. Aber wie gesagt ... man müsste auch die ganze Situation kennen, um die ganze Sache richtig beurteilen zu können.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Rein rechnerisch gesehen gilt das noch gar nicht als Untergewicht, aber man sollte nicht nach den Zahlen gehen, sondern danach, ob die Proportionen zusammen passen und wie sich die Person fühlt, bzw. ob sie gesund ist.

Es geht darum, wie Du Dich mit diesem Gewicht fühlst. Fühlst Du Dich zu dünn bzw. auch zu schlapp, solltest Du Dich mal an Deinen Hausarzt oder an die Krankenkasse wenden. Die meisten Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an und in bestimmten Fällen auch Einzelberatungen. Da wird man Dir helfen.

Was sagen denn Deine Erziehungsberechtigten dazu?

Übrigens bedeutet der Kampf gegen Untergewicht nicht, dass man sich dann mit Fett und Zucker ohne Ende vollstopfen sollte. Ganz im Gegenteil. Wichtig ist eine gesunde und vor allem ausgewogene Ernährung mit viel Frischkost, Gemüse und Obst. Außerdem sind feste Essenszeiten sehr wichtig, weil der Körper sich so selber auf die bestimmten Zeiten einrichten kann. Natürlich darfst Du auch mal was Süßes oder Fettiges essen, aber das sollte ganz sicher nicht der Hauptpart in der Ernährung sein.

Auch ein richtiges Sportprogramm ist wichtig, denn das Gewicht sollte sich ja hauptsächlich über die Muskeln definieren und nicht über Fettmasse. Je muskulöser ein Mensch ist, um so mehr werden auch die Organe versorgt, welche aus Muskeln bestehen. So ist z.B. auch das Herz ein Organ, welches fast hauptsächlich aus Muskeln besteht, also auf Dauer auch trainiert werden sollte. Das geht zwar nicht durch direkte Muskelübungen des Herzens (man kann nicht durch gezielte Übungen die Herzmuskeln stärken), aber je muskulöser der Mensch, um so leichter fällt es dem Herzen, das Herz-Kreislauf-System stabil zu halten. Das sieht man insbesondere bei Leistungssportlern, welche einen sehr viel langsameren Herzschlag haben als Leute, welche eigentlich kaum Sport machen.

Wie gesagt ... das Mittelmaß aus ausgewogener Ernährung und Sport ist für den Körper die beste Option.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Bei diesen Symptomen würde ich Dir raten, schnellstmöglich Deinen Hausarzt und danach einen Psychiater oder Neurologen aufzusuchen. Psychiater wäre besser, aber letztendlich musst Du schauen, wo Du schneller einen Termin bekommst.

Werden die Symptome schlimmer, dann wäre es gut, wenn Dich Dein Hausarzt in eine Klinik mit Psychiatrie einweist.

Mach Dich aber erstmal nicht verrückt, aber trotzdem solltest Du schnell handeln, denn hier spielt der Faktor "Zeit" eine große Rolle. Je schneller eine Diagnose und Therapie erfolgt, um so besser.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung 🍀

...zur Antwort

Sieht für mich mehr wie eine kleine Verletzung der Haut aus. Weder Pickel, noch Herpes. Warte ein paar Tage ab, dann wird das schon von alleine abheilen. Wenn sich das noch mehr entzündet, wäre auch ein Gang zum Hausarzt ratsam, denn Infektionen in dem Bereich sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Alles Gute

...zur Antwort

Es ist meistens viel einfacher, wenn man mitsamt dem Rezept zum Physiotherapeuten geht und sich dort einen Termin geben lässt. So kann der Physiotherapeut gleich am Rezept sehen, worum es geht und mit Dir die Termine abstimmen.

Das machen die Leute bei meinem Physiotherapeuten eigentlich alle so.

Alles Gute

...zur Antwort

Natürlich ist es okay, woanders aufzuwachSen (ich nehme mal an, dass das oben ein Rechtschreibfehler ist). Ein Kind sollte immer dort aufwachsen, wo es Liebe gibt und man sich gut um das Kind kümmert ... ihm auf dem Weg ins Erwachsenenleben gute Werte mitgibt. Natürlich wäre es die schönste Lösung, wenn ein Kind bei seinen Eltern aufwächst, aber manchmal geht das nun mal nicht und dann muss man einen anderen Weg für dieses Kind finden.

Den Rest Deiner Beschreibung verstehe ich nicht wirklich. Ab dem Wort "Zuneigung" steige ich nicht mehr durch den Text durch.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort
Ich hätte noch eine Idee die ich dir gleich schreibe.

Wie wäre es, wenn Du in den Ferien mal auf verschiedenen Fachstationen Praktika machst. Da würdest Du dann schon mal sehen, welche Fachrichtung Dich mehr interessiert.

Letztendlich empfehle ich Dir, einfach erstmal Medizin zu studieren und welche Art der Medizin Dir dann am besten gefällt, wird sich recht schnell herausstellen.

Sollte der Abischnitt nicht zum Medizinstudium reichen, gibt es auch noch die Optionen der Krankenpflege, Notfallsanitäter oder Auslandsstudien.

Ich empfehle Dir, dass Du Dir mal einen persönlichen Beratungstermin im Berufsinformationszentrum (BIZ beim Arbeitsamt) holst. Dort kannst Du Dich dann ganz genau über die unterschiedlichen Möglichkeiten informieren und auch, wie die Wege zum Ziel stattfinden.

Ich habe damals mit der Krankenpflege angefangen, mich erst zur Stationsleiterin und danach zur Pflegedienstleiterin weitergebildet und bin dann mit dem Medizinstudium gestartet. Dieses musste ich leider aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig wieder beenden, aber ich habe diesen Weg an sich nicht bereut. So hatte ich ausreichend Möglichkeiten, meinen Weg zu finden. Letztendlich wäre ich vermutlich Richtung Unfallchirurgie oder auch Gynäkologie gelandet. Ich weiß es aber nicht und mutmaßen bringt mich auch nicht weiter.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg.

...zur Antwort