Endlos Googlen kann auch nicht sein. Um das zu finden habe ich 1 Minute gebraucht.

http://www.chempage.de/theorie/orbital.htm

...zur Antwort

Kann man sich doch einfach selber machen. Einen Tag vor der Feier alle Flaschen/Dosen schonmal öffnen.

...zur Antwort

So unkreativ kann man doch nicht sein. Was macht ihr denn sonst, wenn ihr Zeit miteienander verbringt?

Auf dem Sofa hocken, jeder starrt in das eigene Handy und ein paar Stunden später gehen alle nach Hause? Dann kannst du den Abend gleich abblasen.

...zur Antwort

Und wieso soll das den Stoffwechsel ankurbeln?  Außerdem ist das schlecht für die Zähne und die Speiseröhre. Lass den Blödsinn und trink lieber Apfesaft.

...zur Antwort

Wenn es das einzige ist, was die Kinder motiviert, dann ist das zwar traurig, aber offensichtlich sinnvoll.

...zur Antwort

Wenn du wirklich Lehrerin bist, dann hast du noch eine Menge zu lernen. Das ist nicht schlimm, du solltest es aber nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Zunächst einmal musst Du in der Lage sein, deine Verpflichtungen zu erfüllen, auch wenn es für den Schüler hart ist.

Es fand ein bewusster Täuschungsversucht statt. Dieser muss Konsequenzen haben, wenn du dich nicht komplett unglaubwürdig machen willst. (Eine Konsequenz ist nicht ein 'Du du du' unter vier Augen, das hat auf den Schüler keinen Einfluss) Zudem werden deine Kollegen in Zukunft Schwierigkeiten haben, den Schülern in der Klasse zu erklären, warum gerade dieser Schüler damit durchkam, ein anderer abder nicht. Das gilt auch, wenn du nächstes Jahr nicht mehr da bist, deine Pflichten bleiben bis zum Ende des Schuljahres.

In den zwei Jahren an der Schule solltest du auch festgestellt haben, dass Teenies keine Engel sind, sondern jede Schwäche und Inkonsequenz ausnutzen um sich das Leben möglichst einfach zu machen. Sie werden dir einen solchen 'Gefallen' nicht danken oder Folgerungen daraus ziehen, sondern weiter versuchen, einfach durchs Leben zu kommen.

Außerdem stellt sich die Frage, ob der Schüler eine Versetzung wirklich verdient hat. Er hat offensichtlich eh ein sehr schlechtes Zeugnis, sonst würde er nicht wegen einer 4 sitzenbleiben. Wenn er trotz seiner Situation spickt, war er entweder nicht gewillt für eine bessere Note zu lernen oder gar nicht in der Lage. In beiden Fällen ist so ein 'Geschenk' problematisch.

Warum fragst du eigentlich nicht erfahrerne Kollegen oder suchst das Gespräch mit dem Klassenlehrer? Das ist sicherlich seriöser als auf einer Seite, auf der hauptsächlich Teenies unterwegs sind und sich natürlich auf die Seite des Schülers schlagen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.