Ich denke ständig an mein Aussehen und es beeinflusst mein Leben?

Hallo

Ich (M16) fühle mich seit langer Zeit etwas unwohl in meiner Haut und habe ständige Körbe von Mädchen damit begründet, dass mein Aussehen sie verschreckt. Ich sage über mich selbst, dass ich gut aussehe, zumindest ab 13.00. Davor sind meine Augen ziemlich angeschwollen, das liegt in der Familie. Augenringe hab ich immer schon gehabt, nur nicht ein bisschen, sie sind wirklich extrem! Deutliche Striche in Richtung Wangenknochen, und dazu diese lilarote Farbe... Wie auch immer, ich habe mich daran gewöhnt und finde es mittlerweile nicht so schlimm und bin stolz drauf, gerade weil es nicht oft vorkommt. Ich habe von Natur aus einen unfreundlichen Blick, der gerade durch diese Augenringe verstärkt wird und sehe immer müde aus. Erste Frage von anderen Leuten ist immer, ob ich genug geschlafen habe. Eine Lehrerin fragte mich mal, ob ich krank wäre und ein anderer, ob ich Drogen nehmen würde. Tu ich nicht, werde ich nie! Das ist meine Natur, dafür kann ich nichts. Ansonsten ist mein Gesicht total in Ordnung, ich habe grüne Augen und eine zwar etwas große aber normale Nase. Pickel sind da, das kann ich so schnell nicht verändern, ich wasche mein Gesicht trotzdem täglich. Nun zu meinen Haaren, denn sie sind das einzige womit ich mich den ganzen Tag beschäftige. Sie sind total dünn und sehr weich, aber ich bekomme die Frisur trotzdem hin, die ich will, nämlich die von Petyr Baelish aus Game of Thrones. Auch in der Schule gucke ich ständig auf Toilette in den Spiegel.. Ich möchte nicht mehr so auf mein Äußeres fokussiert sein, genau wie ich niemanden auf sein Aussehen beurteile.

Habt ihr Erfahrungen damit?

Liebe, Leben, Haare, Aussehen, Style
5 Antworten
leeres, langweiliges, sinnloses leben voll sehnsucht und neid?

hey

bin 16 und männlich. die überschrift beschreibt mein leben perfekt. nichts los in meinem leben, nichts, was mit spass macht, auch wenn ich sport in einem verein mache..

keine wahren freunde, noch nie eine freundin, noch nie kontakt zu frauen. an sich nicht schlimm, hätte ich nicht so eine verdammte sehnsucht nach süßen mädchen.. denn liebe habe ich in der art noch nie bekommen. ich finde mein äußeres total okay, andere nicht. ich sehe zu, wie leute sachen erreichen, die ich nie erreicht habe, vllt nie erreichen werde. und das obwohl ich es meiner meinung nach viel viel mehr verdient hätte.

um nochmal auf mädchen zurückzukommen.. es ist nicht so, dass ich es nie versucht habe. 2 mal war ich verdammt verliebt und 2 mal habe ich körbe kassiert. jetzt gerade ist es wieder so, dass ich mich in ein mädchen verguckt hab, was mir mal so in der schule übern weg läuft. ich phantasiere ständig von ihr und träume auch von ihr (nix sexuelles, ich träume, wie wir uns angucken, reden usw). wenn ich sie von weitem sehe, versuche ich, sie nicht anzugucken, weil ich von einigen bestätigt bekommen habe, dass mein äußeres komisch ist, ich sehe total übermüdet aus. vor ein paar monaten habe ich sie aber angeguckt und sie hat auch immer geguckt (eher normal, daraus sollte ich keine hoffnung ziehen).. ja und es reißt mich auf, zu wissen, dass ich sie nie bekomme und ihr nicht zeigen kann, was für ein mensch ich bin.

ansonsten sitze ich dämlich zuhause rum und warte auf whatsappnachrichten, die aber nur aus gruppen oder von leuten kommen, die irgendwas fragen. und wenn training ist, gehe ich halt trainieren, da werde ich übrigens auch von keinem ernst genommen. abends liege ich 2 stunden im bett bevor ich einpennen kann, weil ich so unendlich viele gedanken und sorgen habe...

ich würde gerne eure erfahrungen dazu hören..

danke fürs lesen :)

Liebe, Hass, Leid
5 Antworten
mit den nerven am ende, total zerstört mit 16?

hallo

ich bin gerade an einem punkt angelangt, wo ich mir wünsche nicht zu existieren. ich habe so viel hass, wut und trauer, dass ich nicht mal mehr raus möchte. Alles fing an, als ich mich vor 4 jahren in dieses mädchen aus der klasse verliebte, zu dem zeitpunkt wusste ich nicht, dass alle mich potthässlich finden. 3 jahre war ich heimlich verliebt, und ich fragte sie dann eben nach kino und sie sagte ganz einfach nein. ziemlicher rückschlag, aber was soll man anderes erwarten? ich habe zu dem zeitpunkt online bekannstschaften gehabt, denen ich alles auch erzählt habe, weil ich sonst niemanden zum reden hatte. ich erzählte dem typen alles und er machte halt einen auf verständnisvoll und ich sagte ihm auch wie sie auf facebook heisst, einige im spiel haben scheinbar grundlos einen hass auf mich und es beleidigte mich jemand so hart, dass ich wirklich ins zittern kam. der, dem ich alles erzählt habe, hat diesem einen auch alles über mich erzählt und er nannte mich dann eben versager, fehlgeburt, kanack*nschwein (meine mutter ist türkin), untermensch und machte sich drüber lustig, dass ich mit 16 jahren noch nie eine freundin hatte und er erwähnte immer wieder den namen von meiner vermeintlich großen liebe, und beleidigte meine mutter, meinen bruder... dabei habe ich ihm noch nie irgendwas getan und ich finde es erschreckend, was für herzlose menschen es gibt, und der hat sogar eine freundin und das macht mich traurig und zeigt mir die ungerechtigkeit dieser welt. gestern hat mich ein anderer junge, den ich aus dem echten leben kenne als hässlich beschimpft und meinte ich sähe aus wie sein durchfall. immer wieder machte er mich runter und schrieb mir wie hässlich ich doch sei und zeigte mir chats von leuten, von denen ich dachte, sie wären meine freunde, wie sie sich über mein aussehen lustig machen, was ich nicht verstehe. ich finde mich selbst normalaussehend, nur augenringe stören halt, aber daran ist nix zu ändern. und plötzlich ergibt alles einen sinn, warum sie mich nicht wollte, warum viele mich angucken, warum kein mädchen meine blicke erwidert. scheinbar wirke ich auf andere abstoßend und leute reden nur aus mitleid mit mir. das allerschlimmste ist, dass ich weiß, dass der online"freund" das mädchen über facebook anschreiben wird und alles erzählen wird, wie ich manchmal weine, wie ich sie geliebt habe, was ich alles geschrieben habe. ich werde mich nie wieder raustrauen und fühle mich wie der größte versager auf dem planeten. ich habe überall pech gehabt, wo man nur pech haben kann und möchte eigentlich sterben, denn ich werde nie ein glückliches leben führen können und nie die liebe einer frau empfangen können. auch körperlich macht mir das alles zu schaffen, mein kopf denkt nicht mehr mit, ich habe keine konzentratuion mehr, mein herz tut weh und ich kann meine augen nicht richtig öffnen.

danke fürs lesen

Liebe, Leben, Depression
8 Antworten