Hallo, es tut mir leid, aber die Ratschläge, die man dir hier geben möchte, wirst du nicht annehmen....wollen, weil du nicht glaubst, oder nicht glauben  kannst / willst,  dass sie dir helfen können. Warum das so ist, könnte nur ein Psychotherapeut mit dir in harter Arbeit  aufarbeiten, so, das  du lernst besser damit zu leben und umzugehen. Mit dem, was deine Mutter sagt, hat sie nicht ganz unrecht, aber trotzdem sollte sie so etwas nicht sagen. Rede doch mal mit ihr und sage ihr, wie du das fühlst.

Normal fängt Autismus schon im Kindesalter an und da wundere ich mich, dass du nichts von Ärzten und Therapeuten erwähnst.  

...zur Antwort

Wenn der Schmerz weiter so stark an hält, dann ist wahrscheinlich ein Nerv eingeklemmt, ( Ischias) . Da kann dir dann nur ein Arzt helfen, mit Spritzen oder Infusion. Ich würde morgen den Notarzt rufen, wenn du das solange schaffst. Ansonstent würde ich ihn jetzt in der Nacht noch rufen.

...zur Antwort

Hey, ich kann deine Eltern gut verstehen, denn sie möchten nur, dass es dir im Leben gut geht und haben einfach  angst um dich. Aber du bist volljährig  und darfst allein entscheiden, mit wem du zusammen sein willst. Noch bist du frisch verliebt und da ist es ganz natürlich, dass du deinen Freund mit anderen Augen siehst, als deine Eltern.

Lerne ihn erst mal richtig kennen, wie und wo ist seine Familie, was studiert er und wie stellt er sich die Zukunft vor. Wie ist seine Mentalität, wenn es mal ernst wird und nicht  alles so ist, wie es ihm gefällt. Das alles ist wichtig, aber wenn das dann passt, werden sich auch deine Eltern bestimmt beruhigen Es braucht eben alles seine Zeit. 

...zur Antwort

Hey,  im allgemeinen habe ich ja überhaupt kein Verständnis für Schule schwänzen. Aber wenn die Umstände so wie bei dir sind, würde ich sagen, diese zwei Stunden brauchst du wirklich nicht mehr zu gehen, denn ich glaube nicht, dass du irgendeinen Lehrstoff  versäumst. Rede noch mal in Ruhe mit deiner Mutter und erkläre ihr das. Vielleicht sieht sie das dann auch ein.

...zur Antwort

Vom Arzt nicht ernst genommen, was nun?

Hallo! Ich bin patient in einer Gemeinschaftspraxis. Ein Mann und seine Frau. Da ich mir vermutlich die Grippe eingeholt habe, (mein Freund hat sie auch und hat mich anscheinend angesteckt) ging ich gestern zu meinem Arzt. Da der nicht da war, kam ich bei seiner Frau dran.

Ich habe seit dem Wochenende mittelmäßig bis hohes Fieber, (schwankt zwischen 38 bis 39°, zwischendurch auch mal niedriger, aber nie normaltemperatur), starken Reizhusten, sodass mein gesamter Hals gereizt und entzündet ist und ich schon Muskelkater habe, Appetittlosigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen. Das alles kam quasi über Nacht.

Dies alles habe ich der Ärztin beschrieben, sie hat mich kurz abgehört und meinte es sei nur eine Erkältung. Generell machte sie einen recht reservierten Eindruck. Sie hat mich ein paar Tage krank geschrieben und das wars. Weder hat sie mir irgendetwas verschrieben um den Husten und das Fieber zu lindern noch hat sie mir irgendwelche Ratschläge zur besserung gegeben.

Ich bin relativ selten krank und kann mich nicht erinnern, dass es mir je bei einer "Erkältung" so elend ging. Jede Bewegung schmerzt, ich liege seit Sonntag komplett flach und hatte bereits 2 mal einfach so Nasenbluten, was ich noch nie vorher hatte.

Ich komm mir jetzt etwas blöd vor, wenn ich morgen noch mal zu meinem eigentlichen Arzt renne und er mir dann das selbe erzählt. Der weg dahin ist echt ein Kraftaufwand in dem Zustand... was meint ihr, sollte ich trotzdem noch mal hin oder sollte ich weiterhin versuchen mich mit Ruhe und Hausmitteln auszukurieren?

...zur Frage

Hallo, im allgemeinen sagt man, eine Grippe oder eine starke Erkältung, kommt drei Tage, steht drei Tage und geht drei Tage. Wenn man mal darauf achtet, ist da oft was Wahres dran. Medikamente sind meistens nicht so gut, wie alte Hausmittel, denn durch diese werden dem Körper die Abwehrkräfte genommen und man ist dadurch wieder schneller  anfällig für eine neue Infektion. Wenn du keine neue Krankmeldung brauchst und auch nicht mehr so hohes Fieber hast,  würde ich nicht mehr zum Arzt gehen und mich weiter mit Hausmittel und Ruhe auskurieren.

...zur Antwort