Dement mit 17 Jahren?

Also, macht euch darüber bitte nicht lustig aber ich mache mir da in letzter Zeit ernsthaft sorgen. Ich vergesse in der letzten Zeit einfach sehr viel, manche Sachen sogar schon nach sehr kurzer Zeit. Ein Beispiel war eine Mathearbeit letzte Wochen.

Ich möchte vorher sagen, dass ich in Mathe in den vergangenen Jahren eigentlich immer recht gut war (immer etwa 1,4 bis 1,7). Bei der Arbeit war die erste Aufgabe eigentlich recht einfach (es waren 8 Aufgaben, die, wie ich fande, sehr einfach zu lösen waren), die zwei folgenden etwas komplizierter aber auch kein großes Problem. Nach der Arbeit hat sich fast jeder an das erinnern können, was er bei der ersten Aufgabe für Lösungen hatte (ich will nicht angeben, ich würde fast vermuten, dass es bei solchen Sachen daran liegt, dass sie keine große Herausforderung darstellen. Das würde aber wiederum bedeuten, dass die anderen hier sehr gefordert wurden, was ich aber auch nicht wirklich glaube ):

Es geht mir auch bei einigen anderen Sachen so, dass ich mich einfach nicht erinnern kann, die anderen es aber sehr genau können (z.B. weiß ich fast gar nichts mehr, von dem was auf verschiedenen Klassenfahrten los war).

Ich sage nochmal: Bitte macht euch nicht lustig über mich. Mein Großvater ist dement und ich habe einfach Angst, dass es bei mir auch schon so langsam losgeht. (Aber so früh?!?!)

Kann man hier schon von Demenz sprechen? Ist bereits ein ähnlicher Fall bekannt?

Danke, schon einmal im Voraus.

Gesundheit, krank, Demenz, Krankheit, Jugend
9 Antworten