Ich bin zwar kein "Kunstpädagoge", sondern "nur" Erzieher, aber vielleicht kann ich dir trotzdem weiterhelfen :) Auf jeden Fall solltest du diese Schüler für ihr schnelles arbeiten loben (wenn sie denn auch sorgfältig gearbeitet haben!!). Außerdem solltest du ihnen neue Aufgaben stellen, durch die sie ihre bisherige Arbeit noch vertiefen können, vielleicht neue und andere Möglichkeiten ausprobieren (nicht nur die "einfachen" Formen etc). Vielleicht hast du auch etwas Anschauungsmaterial für diese Schüler, das quasi als Impulsgebung dienen kann. Vielleicht können einige dieser Schüler sich auch eine Möglichkeit überlegen, wie sie irhe Kunstwerke im Schulgebäude am besten präsentieren könnten? Vielleicht eine kleine Ausstellung planen? Ich denke, es gibt da viele Möglichkeiten, wie du die fertigen Schüler noch beschäftigen kannst :)

...zur Antwort

Ja, da habe ich persönlich eigentlich gar keine Zweifel mehr daran: Die Bibel ist wahr :-) Aber es liegt bei jedem selbst, dies zu glauben oder abzulehnen. Man muss eben nur mit den Konsequenzen leben können.

Und die Evolutionstheorie weist eben gar nichts nach - sie ist eine Theorie (!) wie viele andere auch und gründet sich nur auf dem Glauben ihrer Vertreter, genauso wie es auch bei der Schöpfungstheorie der Fall ist!

...zur Antwort

Das mit dem Berufsgrundschuljahr wäre die eine Möglichkeit. Du kannst jedoch auch eine 1-2jährige Berufsfachschule besuchen oder ein FSJ leisten. Hinterher kannst du dich klar noch einmal für ein BK deiner Wahl bewerben, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Das Abitur kannst du aber auch an einem TG, EG, WG, SPG, ITG ... etc nachholen, wobei ich da nicht weiß, ob du da mit einem Durchschnitt von 3,3 im Realschulabschlusszeugnis genommen wirst...

...zur Antwort

Ich als Erzieher bin eigentlich generell auch dagegen, dass Kinder zu viel TV/DVD schauen - und das auch aus guten Gründen. Aber ich muss zugeben, dass wir im Kindergarten mit den Kindern auch einmal eine DVD angeschaut haben. Allerdings ging da der "Film" auch nur 5-10 Minuten. Danach war Schluss. Dabei ging es auch um einen Film, in dem eine für die Kinder bekannte Bilderbuchgeschichte kurz verfilmt wurde. Die Kinder lernten dabei nicht nur diese Geschichte auf eine neue Weise kennen, sondern lernten auch, wie man mit TV und DVD am besten umgehen sollte (auch dass es nicht gut ist, so viel im TV anzusehen etc). Solches Handeln im Kindergarten fällt unter die so genannte "Medienpädagogik". Ich denke, solange der Einsatz von DVD's nur äußerst selten im Kindergarten vorkommt, ist dies noch akzeptabel und vertretbar. Ganz streichen kann man diese Dinge leider eh nicht aus dem Leben der Kinder.

...zur Antwort

Also wenn er dich schon direkt danach fragt, dann kannst du ihm schlecht mit "Ääääätsch ich verrate es dir nicht" antworten :D Wenn du ihm sagst, dass es ihn nichts angeht, dann ist das zwar rechtlich korrekt, aber schadet auch deiner zwischenmenschlichen Beziehung zu ihm. Wenn du ihm also nicht sagen willst, was du wirklich hattest, dann sei doch einfach mal kreativ?! :-) Denk dir einfach eine ganz simple Krankheit aus. Wie wäre es mit Fieber? Magen-Darm? Cholera, Malaria? :D Sag ihm einfach irgendwas, damit er zufrieden ist!

...zur Antwort

Du kannst dir ja etwas ganz besonderes einfallen lassen, was du mit den Kindern machen möchtest. Vielleicht gemeinsam etwas kochen oder backen oder gemeinsam mit den Kindern ein großes Kunstwerk erstellen. Möglichkeiten gibt es da viele...! :)

...zur Antwort