Sind Menschen mehr wert als Tiere?

Ein Mensch ist für mich ein Lebewesen der sich selbst am meisten in seinem moralischen Denken überlassen ist. Von seinen Möglichkeiten kann er das Grausamste sein und von seinem Potenzial aus sogar das Heiligste. Er kann außerhalb seiner Triebe und Instinkte sich von allen anderen Lebenwesen am meisten heraus bewegen. Wenn ein Tier erst die Versuchung erkennt, kann er meistens nicht mal ans Widerstehen denken und würde sofort zugreifen. Ein Hund hebt sich da von sonstigen Tieren am meisten ab, kommt dennoch nicht an den Menschen ran wie ich finde. Für mich kann jemand nur gesegnet sein, wenn er die (negative) Verusuchung erkennt und trotzt. Für mich ist der Mensch das wertvollste überhaupt, weil er die meisten Freiheiten und Möglichkeiten hat sich nicht wie Tiere der Natur anzupassen, sondern die Natur (begrenzt) zu formen wie er es möchte. Der Mensch wird sich vielleicht auch deswegen nicht viel weiterentwickeln, weil er sich kaum anzupassen braucht und so fast alles formen kann wie er es halt möchte. Vielleicht ist er viel zu nah seiner Perfektion dran um sich weiter zu entwickeln. Leider sind wir dennoch zu sehr an Menschen überbevölkert.

PS: Eine ehemalige gute Freundin meinte das ich mich nur nach Trieben und Instinkten richten kann. Ich hab ihr dann gesagt: "Falls es wirklich stimmt, musst du wohl schnell Ersatz an meiner Stelle finden!" Ich habe den Kontakt zu ihr unterbrochen und ihre mehreren Meldungen zu mir ignoriert!

...zur Frage

Da in den obigen posts schon alles gesagt wurde mach ich kurz....
Meiner Meinung nach hat jedes Lebewesen (auch Pflanzen) genau das selbe recht zu existieren und ist gleich wertvoll für die Welt/Universum. Punkt.

...zur Antwort

WAS is eigentlich los mit euch? Da erbittet jemand Rat weil er anderen Leuten helfen, sie vor gesundheitlichen Schaden bewahren will und das noch unter Risiko für seine eigene Person... Das ganze unentgeltlich.
Und ihr watscht ihn ab und beschimpft ihn und wünscht ihm das es ihm und anderen schlecht geht.... Hat er irgendjemand mit seinem Konsum geschadet? Was wäre wenn er von vergifteten Bier geschrieben hätte? Wäre dann auch solche Texte gekommen? Wahnsinn.. Ich raff diese Welt nicht mehr

...zur Antwort

Irgendwer hat mal gesagt :

"Die Deutschen sind immer gute Schauspieler... nur nicht auf der Bühne"

Muss auch sagen das der Deutsch Film bis auf seine Anfangszeiten für mich Kaum Höhepunkte hat.

Igendwie traut sich keiner was... Zu 90% immer entweder (Liebes)Komödien Schema F (Schweiger/Schweighöfer) oder irgendwelche saudämlich Dramen.

Anscheinend wills die Masse auch so sonst würde der Schrott nicht Produziert werden.

Also ist eigentlich wieder der verbaucher der Schuldige der sich den Mist halt trotzdem brav reinzieht.

...zur Antwort

Ich bin zu dünn. Wer hat auch mit den taeglichen Vorurteilen zu kaempfen?

Im Vorab zu meiner Person : Ich bin 24 Jahre alt und wiege bei einer Groesse von 1.57 47kg. Scheint fuer manche wie ein Segen zu klingen, ist es nun leider nicht.Ich selbst fuehle mich unwohl , dieses Gewicht hatte ich dennoch nicht immer.

Mit 19 Jahren hielt ich 53 Kilo ..damals hatte ich einen relativ gesunden Lifestyle..ich habe viel Kraftsport gemacht , mich gesund ernaehrt und war noch Schuelerin .

Mittlerweie hat sich einiges getan.Ich arbeite viel , habe mit Sport aufgehoert und habe mir das rauchen angewoehnt ( das das ungesund ist und den koerper auf jegliche art und weise beintraechtigt weis ich ;) , aber der wille zum aufhoeren ist eben nicht da ).

Mit 22 Jahren gings dann mit dem Gewicht bergab ...es wurde weniger bis ich anschliessend noch 45 kilo hatte ...

Mittlerweile schwankt es von 47 kilo bis 49 kg.

Zu meinem Essverhalten kann ich sagen, dass ich mich nach wie vor ausgewogen ernaehre , ich esse genug, leider nicht immer ganz gesund , aber karamell und kaesenachos machen mich einfach schwach xD

Das ich trotz der ernaehrung keinen gramm mehr auf die waage bringe kotzt mich an ...ich stopfe mir mittlerweile nachts ziemlich viel rein !!aus verzweiflung, dass es so klappen koennte ...Beim Arzt war ich wegen dieses problems auch schon, Schilddruese, Blutbild alles ohne Befund.

..und dann gibt es diese netten Menschen , die sich einfach null gedanken machen und meinen , es ist heutzutage in ordnung schlanke menschen zu beleidigen !

"Hast du Magersucht /Bulemie ?" "Ess doch mal was du hungerhaken!" "Schmeiss ihr doch mal nen Burger hin ,sie bekommt daheim nix zu essen." "Streichholz ,Strich in der Landschaft "

Ich war eig immer ein selbstbewusster Mensch , nun leider machen sich einige Leute zunutze und irgwann wird die Ueberzeugung zur fassade, welche broekelt.

Mit Kraftsport habe ich bereits wieder angefangen, wenn auch nur zuhause , da ich aber viel arbeite (bin im einzelhandel taetig)bleibt nicht viel zeit dafuer ...und ein absoluter fitnessjunkie will ich ehrlich gesagt auch nicht werden :D Ich selbst kann es mir ja erklaeren warum ich so wenig geworden bin ...aber das wieder hochzubekommen ist wirklich schwer !

Kennen einige dieses Problem ?? Wuerde mich ueber meinungen und erfahrungsberichte freuen :)

Sry wegen der gross und kleinschreibung, aber war jetzt definitiv zu faul

...zur Frage

ok, kann ich verstehen. Aber solange du keine Körperlichen oder Seelischen Auswirkungen von deinem Körper hast solltest du dich wohl so annehmen wie du bist. Wie Broccoli schon gesagt hat... viele der Leute sind wohl einfach auch Neidisch.

Ich mein es gibt viele Leute die ihr ganzes Leben an der oberen oder untern Gewichtsgrenze verbringen und gut damit Leben.

Selbstbewusstsein ist wohl der Schlüssel.. und das bekommt man meist nicht durch seine Traumfigur sondern durch wichtigere Sachen.

Wenns im Kopf richtig läuft zieht der Kürper auch meist mit.

...zur Antwort

Ich denke das das Patriachat so wie wir es die letzten paar tausend Jahre kannten nur eine vergleichsweise kurze Phase in der Menschheitsgeschichte war.

Ich bin sicher das viele kulturen Gleichberechtigt oder sogar Weiblich geführt waren.

Das in nächster Zeit in unserer westlichen Welt ein umschwung ins Matriachat erfolgt Glaube ich nicht.

Das Kapitalistisch Materielle System/Zeit  in dem wir Leben ist eher ein Konstrukt der Männer und nichts in dem die Frauen ihre wahren Stärken ausspielen können.

Sieht man an vielenmomentanen Frauen in Führungspositionen (Politik/Wirtschaft).....die haben meiner meinung nach nichts weibliches mehr an sich, und das beziehe ich nicht aufs Äußere....

Sollte sich das mal wieder ändern dann brauchts keinen Feministinen mehr, denn dann werden Männer und Frauen ihre wahren Rollen wieder erkennen und ein Geschlechterkampf wird unnötig.

...zur Antwort

Eigentlich ganz einfach... das was dir Spaß macht und dich Interressiert in dem bist du normalerweise Automatisch gut.

Schwieriger ist es die eigenen Stärken mit einem entsprechendem Berufsbild in Einklang zu bringen. Aber jeder hat irgendetwas an sich aus dem er Kapital schlagen kann (Kapital bitte nicht nur mit Geld gleichsetzen)

Ich weis ... furchbar abgedroschen aber ich finde so ist es.

...zur Antwort

Vermutlich weil eben jeder seinen eigenen Blickwinkel der Dinge hat, woraus resultiert das man andere Perspektiven für "Falsch" hält. Zumindest wenn mann sich nicht in andere Menschen hineinversetzt um ihre Sicht der Dinge zu verstehen.

Wobei mann immer sich immer Fragen sollte... wer bestimmt was Richtig und was Falsch ist ?

Denn dann ist klar das man versucht andere Leute zu "Missionieren" da man ja der festen Überzeugung ist Recht zu haben und die Welt besser zu machen wenn mann nur jeden von seiner Meinung überzeugt.

Ein ziemlich großes Gesellschaftliches Problem würde ich sagen.




...zur Antwort

Tja .. da müssen wir uns erst mal fragen warum wollen wir die Arten erhalten ?

Für uns Menschen denke ich... wir wollen doch im Grunde unseren Kindern einen Eisbären zeigen und einen Löwen, Tiger, Elefanten und die ganzen "wichtigen" Tiere (die halt irgendwie imposant und Exotisch sind).

Um die Tiere (Arten) selbst gehts doch eigentlich gar nicht.

Und selbst wenn.. was bringts wenn die letzten ihrer Art in ein paar Quadratmetergroßen Gehegen ihr Dasein fristen, hat mit den ursprünglichen Wesen nix mehr zu tun finde ich.

Trotzdem muss ich zugeben das wenn ich Kinder hätte oder mal habe sollte ich warscheinlich auch gerne in den Zoo gehen würde, nehm mich da nich aus auch wenn ichs generell ablehne.

Denn seien wir uns ehrlich.. eine Artgerechte Haltung in Gefangenschaft gibt es nicht.



...zur Antwort

Ich bin zu dünn. Wer hat auch mit den taeglichen Vorurteilen zu kaempfen?

Im Vorab zu meiner Person : Ich bin 24 Jahre alt und wiege bei einer Groesse von 1.57 47kg. Scheint fuer manche wie ein Segen zu klingen, ist es nun leider nicht.Ich selbst fuehle mich unwohl , dieses Gewicht hatte ich dennoch nicht immer.

Mit 19 Jahren hielt ich 53 Kilo ..damals hatte ich einen relativ gesunden Lifestyle..ich habe viel Kraftsport gemacht , mich gesund ernaehrt und war noch Schuelerin .

Mittlerweie hat sich einiges getan.Ich arbeite viel , habe mit Sport aufgehoert und habe mir das rauchen angewoehnt ( das das ungesund ist und den koerper auf jegliche art und weise beintraechtigt weis ich ;) , aber der wille zum aufhoeren ist eben nicht da ).

Mit 22 Jahren gings dann mit dem Gewicht bergab ...es wurde weniger bis ich anschliessend noch 45 kilo hatte ...

Mittlerweile schwankt es von 47 kilo bis 49 kg.

Zu meinem Essverhalten kann ich sagen, dass ich mich nach wie vor ausgewogen ernaehre , ich esse genug, leider nicht immer ganz gesund , aber karamell und kaesenachos machen mich einfach schwach xD

Das ich trotz der ernaehrung keinen gramm mehr auf die waage bringe kotzt mich an ...ich stopfe mir mittlerweile nachts ziemlich viel rein !!aus verzweiflung, dass es so klappen koennte ...Beim Arzt war ich wegen dieses problems auch schon, Schilddruese, Blutbild alles ohne Befund.

..und dann gibt es diese netten Menschen , die sich einfach null gedanken machen und meinen , es ist heutzutage in ordnung schlanke menschen zu beleidigen !

"Hast du Magersucht /Bulemie ?" "Ess doch mal was du hungerhaken!" "Schmeiss ihr doch mal nen Burger hin ,sie bekommt daheim nix zu essen." "Streichholz ,Strich in der Landschaft "

Ich war eig immer ein selbstbewusster Mensch , nun leider machen sich einige Leute zunutze und irgwann wird die Ueberzeugung zur fassade, welche broekelt.

Mit Kraftsport habe ich bereits wieder angefangen, wenn auch nur zuhause , da ich aber viel arbeite (bin im einzelhandel taetig)bleibt nicht viel zeit dafuer ...und ein absoluter fitnessjunkie will ich ehrlich gesagt auch nicht werden :D Ich selbst kann es mir ja erklaeren warum ich so wenig geworden bin ...aber das wieder hochzubekommen ist wirklich schwer !

Kennen einige dieses Problem ?? Wuerde mich ueber meinungen und erfahrungsberichte freuen :)

Sry wegen der gross und kleinschreibung, aber war jetzt definitiv zu faul

...zur Frage

Hey... hatte das Problem in meiner Jugend. Hat sich allerdings irgendwann von selbst gelöst da der Körper ab 20 dann doch irgendwann angefangen hat fett anzusetzen.

Was ich aus deiner Frage nicht rauslesen konnte :

Bist du selbst unzufrieden mit dir oder nervt es dich nur das andere dich deswegen aufziehen bzw "mobben" ?

Gehts dir Körperlich und Seelisch gut ? oder hast du Permanent mit dir zu Kämpfen ? und natürlich hast du schon mal deinen Arzt darüber gefragt ?


...zur Antwort

Also ich bin sicher kein Erdugan Fan aber mann muss auch korrekterweise sagen das wir halt auch nur die Seite unserer Medien kennen.

Was sich momentan wirklich in der Türkei abspielt, welche beweggründe das Türkische Regime hat und in welcher Weise die Westliche Welt darauf Reagiert können wir doch gar nicht nachvollziehen.

Nochmals... ich bin kein ausgesprochener Freund der Türkei, Erdogans oder des Islams (allerdings im Gegenzug auch nicht der von Merkel oder dem Christentum :) ), aber ich finde mann sollte sich nicht unbedingt von den Nachrichten und den Mainstream Printmedien zu sehr leiten lassen.

Ich habe mit einigen in Deutschland Lebenden Türken die ich Beruflich kenne gesprochen weil mich das Thema auch interresiert, und das waren keine Extremen Moslems sondern westlich denkende Menschen die ich als "vernünftig" einschätzen würde. Diese reden nochmal ganz anders, auch wenn sie selbst keine großen anhänger des Regimes sind.

...zur Antwort

Hey versuch doch mal anstatt die http//tplink..... folgende IP Adressen einzugeben :

http://192.168.0.254 oder http://192.168.1.254

Und schau mal ob dan die Konfigurationsseite erscheint.

...zur Antwort

Hmm... also wen meinst du jetzt , unsere Regierung / Medien oder unsere Bevölkerung mit Faible haben ?

Wenn du die Menschen meinst (also uns im großen und ganzen) dann denke ich weil bei uns im Westen momentan eine große "vereinheitlichung" betrieben wird.

Die Europäischen bzw westlich orientierten Länder werden stark Globalisiert und angeglichen, Kulturen, Dialekte , Währungen eben alle Markenzeichen die uns voneinander unterscheiden fallen nach und nach weg.

Das hat Vorteile aber eben auch Nachteile bzw. birgt auch Risiken.

Ich sehe es so das Menschen allmählich genug haben vom "Einheitsbrei"

Sie wollen nicht mehr an jeder Ecke jeder Stadt in jedem Land das gleiche sehen. Sie wollen wieder "Ecken und Kanten", Eigenheiten, Charakter.

Und wenn das fehlt ist man empfänglich für die Botschaft des Nationalismums, welcher ja auch nicht unbedingt immer etwas schlechtes sein muss. (auch wenn er meist schlechtes gebracht hat)

...zur Antwort

Nun Ja, die meisten Menschen haben selbst ungelöste probleme und wissen selbst nicht wirklich was sie mit sich und der Welt anfangen sollen.

Und wenn man nicht mit sich selbst im reinen ist kann man sich auch gar nicht um andere kümmern oder ihnen helfen selbst wenn mann das versucht und auch wirklich will.

Erst wenn mann seine eigenen Anforderungen die man vom Leben gestellt bekommt löst, kann man sich um andere kümmern.

Der großteil aller Menschen stirbt allerdings bevor sie dazu bereit sind.

...zur Antwort

Meint ihr er ist in mich verliebt?

Es gibt da einen Jungen (19) auf unserer Schule. Er ist wirklich etwas Besonderes auf vielen Ebenen. Er ist so intelligent und gebildet. Wirklich. Ich habe sowas noch nie erlebt. Er ist dem Rest unserer Kurse Lichtjahre voraus. Er ist schon gewissermaßen ein Nerd, aber überhaupt nicht dieses Klischee von einem Nerd... er ist mir ein richtiges Rätsel. Er hat teilweise Antworten auf Lager und das zu so verdammt vielen Fragen aus verschiedenen Fachbereichen... da sitzt man wirklich nur noch da und fragt sich... Woher weiß der das? Warum weiß man das?... Sein Bildungsstand ist für sein Alter wirklich beachtlich. Aber auch alles andere. Wir sitzen mittags in Mathe und alle sind platt... aus ihm schießt eine Antwort nach der anderen. Viele Fächer macht er quasi alleine mit dem Lehrer zusammen. Er diskutiert und streitet dazu häufig mit den Lehrern über die Richtigkeit der Inhalte und seiner Antworten und lenkt gemeinsam mit den Lehrern den Unterricht oft auch in andere Bahnen. Gerade deshalb wird er von vielen Lehrern sehr respektiert. Respektiert, nicht gemocht. Von den Mitschülern wird er durch die Bank gemieden. Er ist ein richtiger Aussenseiter. Die Sache ist, dass er dazu noch extrem überheblich ist. Ihm sind andere Menschen anscheinend zuwider. Er ist extrem herablassend und arrogant. Er weiß auch, wie man auf möglichst clevere Art andere Menschen mit Worten treffen und verletzen kann. Mit Mädchen spricht er auch kaum und wenn dann äußert er auch unterschwellig Verachtung und lässt sie wissen wie beschränkt sie sind. Die Sache ist: Zu mir ist er gar nicht so. Wir sprechen ab und an, wenn es sich ergibt. Und er ist zu mir sehr respektvoll. Ich würde aber auch sagen sehr verschüchtert. Das wundert mich total. Ich kann ihn ansprechen und ihn interessiert es, was ich sage, er fragt mich, was ich mache, Dinge über meine Persönlichkeit, will mir Ratschläge geben, etc.. Er hat mir sogar seine Hilfe angeboten für Informatik und Mathe. Einmal hatte ich ein Problem mit meinem Laptop und er meinte ich solle ihn doch mal mitbringen und er hat es behoben. Ich fand das total toll und süß von ihm. Er ist zwar trotzdem noch arrogant, lässt sich aber über andere aus, nie über mich. Man merkt, dass er unsicher und nervös ist, wenn er mit mir spricht - will das Gespräch aber auch nie beenden. Irgendwie fühle ich mich geehrt. Ich weiß, das klingt komisch, aber ihr kennt ihn nicht. Meint ihr, er empfindet etwas für mich? Ich hab mich zugegebenermaßen irgendwie in ihn verliebt...

...zur Frage

Tja schwer zu sagen, ich würde sagen wenn er sich dirgegenüber anders verhält als zu allen oder den meisten anderen Mädchen dann bist du etwas besonderes für ihn.

Ob das nun daran liegt das er in dich "verliebt" ist oder er etwas anderes in dir sieht und sich deshalb für dich interresiert kann man aus der Distanz kaum sagen.

...zur Antwort

Ist denn definitiv auch ein Signal auf der Dose ?

Wenn ja, dann normalerweise Den Acsess Point über ein LAN Kabel mit Laptop/PC verbinden und über die IP Adresse die Confic aufrufen.

Wenn du wenig Ahnung von PC/Netzwerk hast würde ich an deine Stelle PowerLAN nehmen.

Mit diesen Adaptern kannst du das Netzwerksignal ins Stromnetz einspeisen und so jede Steckdose zu einem Potenziellen AP machen.

Ist leichter zu konfigutieren als ein Router oder AP.

Gibts von verschiedenen Herstellern, würde dir Devolo oder Fuba ans Herz legen.

...zur Antwort