Beziehung Hilfe Beklemmende Situation

Guten Abend.

Ich führe seit 3 Jahren eine mehr oder weniger glückliche Beziehung, mein Freund und ich sind beide 22 Jahre alt. Leider haben wir viele Probleme und sind mit unserem Latein am Ende.

Ich bin Borderlinerin habe daher auch Probleme Nähe zuzulassen, habe Stimmungsschwankungen teils auch recht heftige, bin allerdings in Behandlung. Mein Freund ist Autist hat daher Verlassensängste, Klammert und will ständig alles wissen.

Unsere größten Probleme sind meine distanzierte Haltung zu ihm die Ihm verständlicherweise verletzen, unser Sexleben ist komplett zum Stillstand gekommen er möchte am liebsten jedes mal wenn wir uns sehen ( wir wohnen in verschiedenen Städten) Sex. Verständlich jedoch empfinde ich Sex als unwichtig und teils Ekelerregend. Für ihn ein sehr großes Problem. Unsere Räumlich Trennung setzt uns beiden zu aber laut seiner Aussage kommt zusammen ziehen nicht in frage solange unsere Probleme nicht geklärt sind. Wir streiten sehr häufig wenn wir nur miteinander Schreiben, meist um Politische Themen oder um das leidige Thema Sex

Vor 4 Tagen kam der Ekla er war auf einer Clubveranstaltung seine Lieblingsband hat gespielt dort hat er eine andere Frau geküsst, dies teilte er mir unter Panik ich würde die Beziehung sofort beenden mit. Er zeigt Reue und hat Angst das es wieder passieren könnte da er sich so nach Körperlicher und Pyschischer Nähe sehnt auch hier verstehe ich ihn voll. Ich habe ihm verziehen.

Wir beide wollen und die Beziehung kämpfen wissen langsam aber beide nicht mehr weiter.

Ich hoffe auf hilfreiche Tipps und oder Erfahrungen von Menschen denen es ähnlich erging.

Ich danke Euch.

...zur Frage

Wie sagt man so schön?

Ihr habt euren "Meister" gefunden, sprich ihr habt eine sehr ungünstige  Form des Gegenübers gefunden.

Dein Freund  braucht  wohl viel Körperlichkeit und Nähe, du nicht.

Ein universelles Rezept kann ich nicht geben, höre auf Dein Gefühl, vielleicht findet ihr ja zu einem späteren Zeitpunkt wieder zusammen...

...zur Antwort

Beide Fragen kann dir Keiner beantworten....

Regelmäßiges Treffen setzen gegenseitige Bereitschaft voraus, sich wechselseitig zu treffen, Bahn, Bus, Mitfahrzentrale-Gelegenheit sind mögliche

Transportmittel.

...zur Antwort

Ich verstehe dich!

Ging mir auch lange so...lach...

Was wärst du denn lieber?

...zur Antwort

Völlig ratlos! Mein Mann seit fast 39 Jahren hat sich jetzt eine Ziehtochter zugelegt.

Mein Mann wollte immer vier Töchter, ich ncht ein einziges Kind, was er von Anfang an wusste. Seit einigen Jahren hat er eine Professur in Georgien. Schon im ersten Jahr hängte sich eine Studentin ihn an den Hals mit den Worten, dass sie ihn nie mehr loslassen wolle, er sei jetzt ihr daddy, den sie nie hatte. Anfangs habe ich das als Schwärmerei abgetan. Inzwischen jedoch sehe ich unsere Beziehung gefährdet: Er nennt sie my beloved daughter, my love, sie ihn entsprechend. Er hat sie schon bis jetzt extrem gestützt und gefördert, sowohl menschlich wie finanziell. Sie lebt in beengten Verhältnissen in ihrer Heimat, will unbedingt nach Deutschland. Wenn sie ihr Studium in Georgien erfolgreich meistert, will er ihr in Deutschland beim Master weiterhelfen. Danach soll sie berufstätig weden.

Was mich dabei sehr irritiert, dass mein Mann, dem ich über Jahrzehnte bedingungslos vertraut, den ich erst vor knapp einem Jahr nach langer Überlegung geheiratet habe, mich jetzt in vielen Dingen belügt, was die Privilegien und den Wohnstatus seiner " so sehr geliebten Tochter" anbelangt. Dabei bin ich recht sicher, dass er mich belügt. Dafür habe ich Indizien.

Darum meine Frage: Kennt jemand einen ähnlichen Fall, bei dem ein junges 20-jähriges "unschuldig" wirkendes Mädchen aus Georgien mit enorm positiver Ausstrahlung und vermeintlicher Lebensfreude (wie ich es auch kennen gelernt habe..) sich einen Daddy in Deutschland kapert, der dann völlig , angeblich platonisch hingerissen ist??

...zur Frage

Zerreibe dich nicht an solchen Überlegungen!

Jedem Außenstehenden ist klar, dass dein Mann keinesfalls eine "Tochter"unterstützt!

Trenn dich von diesem Mann, der dich so offensichtlich Nicht schätzt!

...zur Antwort

Seit 2 Monaten von Ex Freundin getrennt

Meine ex hat sich vor 2 Monaten von mir getrennt mit der Begründung, sie wäre nicht mehr glücklich gewesen und die Gefühle haben nicht mehr ausgereicht. Ein Grund war auch, dass ich eine Computerspielsucht aufgebaut habe, welches sie ziemlich gestört hat und sie meinte, das kann ich nicht mehr so schnell los werden. Sie hatte zu der Zeit (vllt heute auch noch) ziemlich viel Schulstress. Musste viel lernen und hatte sehr wenig Zeit für mich.

Habe ab den Tag der Trennung eine KS eingeleitet und sie aus allen Sozialen Netwerken entfernt. Habe ihr dann noch 2 mal geschrieben eben gefragt wie es ihr geht und einmal dass sie mir fehlt.

beim zweiten mal schrieb sie zurück "lass es sein, ich habe mit dir abgeschlossen aber es sind nicht alle Gefühle weg(???) ) - das verwirrt mich bis heute.

Nun gut, meine Spielsucht bekämpfe ich seit gut 2 Monaten und spiele gar nicht mehr. Habe das komplett unter Kontrolle, es interessiert mich nicht mehr.

Ich muss auch sagen, seit der Trennung ging ich oft mit Freunden feiern und habe mich einfach abgelenkt.

Ich glaube stark, dass war der Grund warum sie mir geschrieben hat, sie hätte mit mir abgeschlossen. Wir waren schon einmal getrennt und da störte es sie auch, wenn ich fortgegangen bin ..

Kontakt haben wir so keinen mehr. Jedoch hat sie mir vor etwa 2 Wochen eine "Folgenanfrage" geschickt auf Instagram. ich ihr auch, ich habe sie angenommen aber sie mich nicht. Erst 6 Tage später hat sie mich angenommen um 00:00 und ist mir dann wieder entfolgt. Finde das komplett seltsam.. aber ja.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich tun soll, ich liebe sie sehr und möchte die 1 1/2 jahre Beziehung nicht einfach so wegwerfen.. denn lieben tue ich sie echt von ganzen herzen.

Besteht denn eigentlich noch eine Chance ? wie könnte ich das angehen ?

Ich kucke ab und zu auf ihre youtube playlist und sehe nur traurige lieder.. genau die lieder, die sie damals bei der Trennung immer wieder gehört hat und ja. keine ahnung wo ich bei ihr stehe und was ich tun soll.. habe angst mich zu melden und weiß nicht wie..

btw, sie ist 18 und ich 21

...zur Frage

Darf ich ehrlich sein?

...zur Antwort

Ich liebe ihn, aber irgendwie auch nicht

Vorab: Ich bin 16, er fast 14 (er benimmt sich wie 16, sieht aber aus wie 14...)

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich einen Jungen kennengelernt, der mir von Anfang an sympathisch war. Wir haben viel geschrieben, bis er mir irgendwann sagte, er habe Gefühle für mich. Nach ein paar Wochen haben wir uns dann das erste Mal getroffen. Ich hatte große Bedenken, dachte mir immer 'irgendwie möchte ich ihn näher kennenlernen, aber irgendwie auch nicht). Beim ersten Treffen kam es dann dazu, dass er mich küsste. Irgendwie konnte ich damit gar nicht umgehen, brauchte erstmal etwas Abstand (habe es ihm so nie direkt gesagt, eher indirekt). Trotzdem trafen wir uns immer öfter und seine Gefühle wurden immer stärker und stärker. Doch eines Tages brach der Kontakt einfach ab, weil er das alles nicht mehr aushielt... Im November hatte ich dann meine Phase, in der ich total viel nachdachte und kam zum Entschluss, dass ich ihn mega vermisse, das alles aber versucht habe, zu unterdrücken. Also meldete ich mich bei ihm, sagte, dass es mir Leid tut und dass ich gehört habe, dass er total am Boden ist... Wir schrieben wieder, trafen uns... Zum Abschied wieder ein Kuss. Im Januar hatte ich dann kurz etwas mit einem guten Freund mit ihm. Als ich sah, wie schlecht es ihm ginge, merkte ich, dass ich eigentlich schon viel für ihn empfinde und beendete das mit seinem Freund. Wir schrieben also wieder, trafen uns öfter mit den anderen, bis es wieder zu einem Kuss kam. In diesem Moment wusste ich, dass er etwas ganz besonderes ist. In seiner Anwesenheit vergesse ich alles um mich rum! Das geht bis jetzt so... Doch irgendwie kann ich nicht mit ihm zusammen sein. Ich weiß nicht wieso, aber irgendetwas hindert mich daran. Ich habe wirklich Gefühle für ihn...

Was soll ich machen? Meint ihr, das liegt an seinem Alter?

Ich bin echt verzweifelt, weil er total am Boden ist... Ich kann und will nicht ohne ihn...

...zur Frage

Liegt wohl eher an dir.

Du hast wohl im Hinterkopf, dass der Junge gleichalt oder älter sein sollte, allerdings hast du ja ohne Bedenken was mit einem Kumpel von ihm was gehabt?!

...zur Antwort