Warum habe ich so eine Pechsträhne diese Woche (Gott)?

Diese Woche habe ich bei jeder Klausur und HÜ verkackt, obwohl ich Einserschülerin bin. Ich habe Tag und Nacht gelernt bis Mitternacht, weil der Wechsel auf das Gymnasium ja etwas anspruchsvoller ist, als in der Realschule. Klar kann man sagen, dass auf dem Gymnasium die Noten an Anfang sinken würden, aber ich habe so hingehauen, dass selbst Mediumschüler um einiges besser abschnitten als ich. Hab in Deutsch jetzt zum Beispiel nur 5 Punkte für eine Hausaufgabe bekommen und gefühlt bei der Klausur alles falsch. Und das, obwohl diese Woche eine Klausurwoche ist! Ich weiß, dass einige hier nicht an Gott glauben, aber ich nun mal schon. Ich habe jeden Tag, vor dem Lernen gebetet und vor dem Schlafen, dass ich eine sehr gute Note bekomme. Am darauffolgenden Tag schrieb ich dann eine Klausur und habe irgendwie, laut den Mitschülern, sehr vieles falsch. Da am Tag danach noch eine Klausur war, habe ich dann beil Lernen für die nächste Klausur wieder zu Gott gebetet, dass er mich segnen könnte und dass die erste Klausur wohl nicht so gut war, aber er mich vielleicht einfach testen möchte. Jetzt habe ich wieder verhauen!

Will Gott mich testen? Heute hatte ich noch zuhause einen schlimmen Streit mit meinem Bruder. Ich habe das Gefühl, dass irgendwie die ganze Woche (Schulwoche) schlecht sein wird, weil ich schon einmal so eine Pechsträhne hatte für eine Woche. Dort hatte ich jeden Tag Stress mit einem anderen Lehrer...

Das Problem ist ja, dass ich übe und übe und übe. Früher brauchte ich nicht viel zu üben und hatte die guten Noten abgesackt. Wie kann es also sein, dass ich jetzt schlechte Noten bekommen, trotz meiner so großen Bemühungen??? :(

Kann mir jemand helfen? Will Gott meine Geduld und mein Vertrauen testen? Hatte jemand schon so etwas erlebt?

Wer ihr nicht an Gott glaubt, braucht ihr nicht zu antworten, außer ihr habt einen guten Rat an mich.

:(

Schule, Gott
4 Antworten