Hey :)

wir füttern aktuell das Trockenfutter von Lottis Häppchen. Das ist sehr hochwertig, und weich weil es sehr frisch ist.

Wir haben auch eine kleine Hündin, die sehr wählerisch ist, aber dieses Futter frisst sie sehr gerne. Da füttert man einem kleinen Hund pro Kilo glaube ich 15g am Tag.

Das Futter kann man z.B beim Kölle Zoo kaufen oder online bestellen :) es gibt davon auch kleine 200g Packungen, sowie größere. Die 200g Packung ist super zum ausprobieren.

Dazu bekommt sie auch jeden Tag Nassfutter von Real Nature :) Da sie kein Hund ist, der sich vollstopft, sondern nur so viel isst wie sie will/ braucht, bekommt sie immer beides hingestellt und bedient sich je nach dem auf was sie Lust hat ;)

Gebarft haben wir sie auch mal eine Zeit lang, das hat sie aber leider nicht vertragen, ist leider nicht für jeden Hund etwas.

LG und viel Spaß mit deinen Hundis :D

...zur Antwort

Hi, es gibt die Serie Shadowhunters, da geht es um Dämonen und welche die sie bekämpfen.

...zur Antwort

Hi, es gibt die Serie Shadowhunters, da geht es um Dämonen und welche die sie bekämpfen :)

...zur Antwort

Hi, was für eine Rasse, bzw. Größe hat dein Hund? Wir haben ne Zeit lang Belcando und Platinum gefüttert, sollen beide ganz gut sein.

LG

...zur Antwort

Ein Set zum Rauchenaufhören

...zur Antwort

Hi, ich würde den kleinen nicht mehr zurückgeben, wenn die eh keine Zeit für so einen kleinen Welpen haben...
Wenn du einen Kaufvertrag oder eine Kaufbestätigung hast, können die dir gar nichts :)
Gekauft ist gekauft 😉
Mach dir keine Sorgen :)
Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit deinem Hündchen 🐶

...zur Antwort

Na ja aber wenn ihr nicht mal das Geld habt eine Katze zu kaufen, wie wollt ihr sie dann versorgen?
Was passiert wenn sie zum TA muss und operiert werden muss? Das geht schnell mal in die paar 1000€ rein...
Überlegt es euch wirklich sehr gut!!
Wenn ihr euch nicht 100% sicher seit, wartet lieber noch ein bisschen bis der richtige Zeitpunkt erreicht ist :)
Lg

...zur Antwort

Unsere Hündin heißt Leni :)

...zur Antwort

Also unsere Yorkie Hündin bekommt Trockenfutter von Royal Canin, extra für Yorkies, Nassfutter von Belcando & Terra Canis und manchmal wenn sie will fertig BARF und Rohes Fleisch 🙂
Von Royal Canin gibt es auch extra für Chihuahuas Futter, extra an diese Hunderasse angepasst.
Unser Trockenfutter ist speziell für schönes Fell und eine gesunde Haut.
Hoffe könnte helfen;)
P.S. hör nicht darauf, was andere dir sagen, mach dass was du für richtig hältst und was dir am besten passt. Viele werden dir hier sagen, dass Nass und Trockenfutter nichts für Hunde ist und man BARFEN soll, aber nicht jeder will das und hat die Möglichkeit dazu.
Unsere Hündin bekommt einfach von allem was und ist ein glücklicher und gesunder Hund 😃

...zur Antwort

Hab mir einige Kommentare durchgelesen, auch bezüglichst Bittermandeln 😄
Also ich kann dich erstmal beruhigen, da passiert von so einer kleinen Mandel gar nichts.
Selbst wenn es ungesund sein sollte oder die Mandel Giftstoffe enthalten sollte, was sie ja nicht tut gilt:
Die Menge mach das Gift.
Musst dir also keine Sorgen machen.
Als wir unsere Hündin neu hatten haben wir und auch wegen allem möglichen totale und meist unnötige Sorgen gemacht.
Alles gute euch 😉

...zur Antwort

Wenn unsere Hündin zittert und nichts frisst hat sie Bauchweh 😕
Schau mal ob der Bauch hart ist und massier ihn mal einbisschen.
Hat sie regelmäßig Kot abgesetzt?
Kannst ja mal deinem Hund anstatt Wasser Fenchel oder Kamille Tee aufbrühen und mit Einwenig Wasser vermischen.
Das dann in alle Näpfe füllen und vielleicht auch mit einem Löffel anbieten, damit der Hund es gleich aufnimmt. Bei unserer Hündin wirkt das Wunder!
Dann in den nachfolgenden Tagen einfach gekochtes Hähnchen (keine Knochen!), gekochten Reis und gekochte Karotten als Diät und Schonkostfutter anbieten, damit sich die Verdauung wieder einpendelt :)
Also das machen wir wie gesagt, wenn unsere Hündin Bauchweh bekommt.
Falls es nach 1/2 Tagen nicht besser wird, sofort zum Tierarzt...
Oder ihr geht gleich , damit das geklärt ist.
Bei uns ist es halt schon Einwenig Routine geworden, dass wenn sie zittert, schläfrig und inaktiv ist, sie Bauchweh hat und wir sofort wissen was zu tun ist :)
Wenn es nicht besser wird, gehen wir dann meist doch zum TA und der gibt ihr dann 1/2 spritzen um ihren Magen/Darm Trakt zu beruhigen 🙂
Alles gute 😘
Hoffe könnte helfen :)

...zur Antwort

Wenn man will, kann man alles haben und tun 😉
Viel Glück

...zur Antwort

Suche Rat bei übergewichtigen 12 Wochen alten Yorkshire Terrier?

Wir haben einn Yorkshire Terrier aufgenommen der ein gewaltiges Probelm hat. Er ist am 2.3. zur Welt gekommen. Heute beginnt seine 13. Woche. Sein Gewicht beträgt 3,1 KG. Das entspricht in etwa dem max. Endgewicht was diese Rasse erreicht. Normal wären rund 1,2 Kg, also weniger als die Hälfte. Scheinbar konnte er zusammen mit seinen Geschwistern unkontrolliert über normales billig-Trockenfutter für ausgewachsene Hunde von Edekas Hausmarke verfügen. Er zeigt einen überdurchschnittlichen Hunger, was er bekommt schlingt er hastig hinunter.

Mit unseren Hunden verträgt er sich gut, er ist recht wohl auf, fit und sehr unternehmungslustig. Sein Körperbau ist vorrangeschritten, er ist nicht dick, die Rippen und Wirbel sind deutlich zu spüren. Ein Tierarztbesuch steht morgen auf dem Programm. Jetzt ist die Frage, welche Futtermengen ich ihm zur Verfügung stelle. Bei uns gibts Barf, also Rohkost. Dran gewöhnt hat er sich schon indem er als erste die Reste von unseren Hunden aufgeschlungen hat :D

Sollte ich ihm nun die Menge geben, die ein zwölf Wochen alter Hund bekommt der später im Endgewicht 3 Kg hat ( das entsprache dann für ihn einer extrem Diät) oder sollte ich ihm das geben was ein DreiKilo Hund der ausgewachsen ist, bekommt. So würde er sein Gewicht im Idealfall halten und nur ausreifen.

Sicherlich ist auch die Meinung des TAs entscheiden, dennoch hätte ich gerne eine zweite Meinung von euch. :)

...zur Frage

Ich würde mal zum Tierarzt gehen, der kann sich den Hund anschauen und dir auch sagen, was er normal wiegen sollte. Kann ja sein, dass dein Hund einfach groß für einen Yorkie ist und deshalb so viel wiegt...
Der Tierarzt kann dir auch in Sachen Ernährung weiterhelfen 😉
Alles Gute

...zur Antwort