Hallo, wir empfehlen die Kastration ca. 8 bis 10 Wochen nach der 1.Läufigkeit. Die Hündin wird erwachsen und du kannst damit trotzdem noch das Risiko von Tumoren vorbeugen, Gebärmuttervereiterungen etc. sowieso.

LG

...zur Antwort

Hallo,

ich arbeite in einer Tierarztpraxis. Und wir verschreiben und verkaufen die "Perlutex" nur ins absoluten Ausnahmefällen und wenn in naher Zukunft eine Kastration geplant ist. Das Medikament ist nicht ohne. Wachtstum von Tumoren wird gefördert, ebenso kommt es öfters zu Zysten an den Eierstöcken und Gebrärmuttervereiterungen.

Wenn irgendwie möglich, dann lasse deine Katze bitte kastrieren. Es ist wirklich ein Routineeingriff und dauert in der Regel keine 15 min.

...zur Antwort

Normalerweise sollte der Tierarzt dem Hund vor der Op ein Schmerzmittel geben, welches 24 Stunden anhält. Er soll dir morgen bitte Rimadyl oder sowas für 2 tage mitgeben, dass du deinem Hund geben kannst, wenn du den Eindruck hast, dass er Schmerzen hat. Viele Hunde kommen auch nicht mit dem Halskragen klar und bewegen sich deshalb nicht. Wenn du deinen Hund unter Beobachtu ng hast und zum fressen etc, kannst du ihn eigentlich abmachen. Wir geben unseren Patienten immer einen OP Body mit (alternativ geht auch ein präparierter Babybody oder so) und zusätzlich zur Sicherheit den Kragen. Oft klappt das aber mit dem Body ganz gut.

...zur Antwort

Dein Hund brauch auf jeden Fall einen EU Pass und er muss eindeutig zu identifitieren sein, dass heißt Mikrochip oder eine gut lesbare Tätowierung, wobei letzeres nur noch bis 2011 geht. In dem Pass muss auch eine gültige Tollwutimpfung eingetragen sein.

So, und dann musst du mit deinem Hund noch zum Tierarzt für einen Bluttest. Das Blut wird in ein spezielles Labor geschickt und ein Tollwutantikörpertiter wird bestimmt. Ohne dieses Zertifikat darf kein Hund einreisen. Ist der Titer nicht hoch genug, muss nochmal geimpft und getestet werden.

Die Blutabnahme für den Test darf frühestens 120 Tage nach Impfung geschehen.

Hast du das alles hinter dir, dann musst du innerhalb von 10 Tagen bevor du los fährst nochmal zu deinem Tierarzt und den Hund "unter Aufsicht" entwurmen, gegen Bandwürmer. Das wird ebenfalls vom Tierarzt in den EU Pass eingetragen

...zur Antwort

Du kannst versuchen den sogenannten "Wattebauschtest" zu machen. Lasse vor dem Hund (ca. 1m Abstand zu dir) einen Wattebausch fallen. Ein gut sehender Hund sollte den Wattebausch mit den Augen verfolgen. (bitte keine Ablenkung durch Geräusche, Vibrationen ö.ä.). Du kannst auch gucken ob die Pupillen auf Licht reagieren.

Im Zweifelsfall sollte sich aber immer der Tierarzt so etwas ansehen.

...zur Antwort

Hallo,

auch Weibchen rammeln. Das ist einfach Dominanzverhalten und zeigt, dass die Rangordnung zwischen den beiden noch nicht ganz geklärt ist. Lass sie einfach machen. Das ist normales Kaninchenverhalten. Auch jagen und Fell ausreißen ist ok, solange es nicht blutig wird.

Bei der Haltung von 2 Weibchen ist viel Platz besonders wichtig, mind. 2 m² pro Tier und zusätzlicher Auslauf. Trotzdem gibt es keine Garantie, dass sie sich dauerhaft verstehen. Du solltest dir die Option offen halten, evtl. einen kastrierten Bock dazu zu holen, oder 2 Gruppen zu machen.

...zur Antwort