Das stellt eine Körperverletzung da, klar.

...zur Antwort
Deutschlandticket sollte teurer als 49 € sein

Das Ticket ist stark subventioniert. Ich befürworte eine Abschaffung der Subventionen.

...zur Antwort
Nein

Nein, auf keinen Fall.

Ich halt von dem Regulierungswahn der EU bereits jetzt nicht viel, da muss man ihn noch noch mehr Macht geben..

...zur Antwort

Ne, Arbeitszeit ist Arbeitszeit und keine (Raucher)Pausenzeit.

...zur Antwort

89,9% - AfD

80,7% - Die Heimat

80,7% - PDV

64,8% - CDU/CSU

51,1% - FDP

29,5 - SPD

23,9% - Die Linke

17% - Tierschutzpartei

14,8% - Volt

13,6% - Die Grünen

Alle aufzulisten hätte mir etwas zu lange gedauert, daher nur die ersten und letzten drei sowie die etablierten.

...zur Antwort
Unbegrenzt soll bleiben warum
Auf YouTube sieht man es poste mal ein Video rein wo ein Tscheche extra nach Deutschland gefahren ist um mit seinen Sportwagen 400 Km/h zu fahren. Wir sind doch kein Freifahrtschein für illegale Autorennen

Der Tscheche hat damit kein illegales Autorennen begangen, zu dem Schluss kommt die zuständige Staatsanwaltschaft und hat das Verfahren daher eingestellt.

Ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen lehne ich ab. Wer langsamer fahren will kann dies auch ohne Tempolimit.

...zur Antwort

Weil die Kirchen dann wohl die Mehrheit ihrer Mitglieder und damit auch Einnahmen verlieren würden.

Darüber hinaus würde sich ihr gesellschaftliches Ansehen noch weiter verschlechtern.

...zur Antwort

Solange du keine 18 bist wirst du dich dem beugen müssen.

Freue dich überhaupt, dass du schon mitfahren darfst. In diversen Gemeinden ist es nur stark eingeschränkt bis gar nicht möglich.

Bei uns z.B. ist eine normale Teilnahme am Einsatzdienst gar nicht erlaubt. Wir hatten durchaus schon mal den Fall gehabt, dass ein Truppmann ausgebildeter Kamerad unter 18 bei Alarmierung an der Wache gewesen ist. Der Gruppenführer hätte ihn gerne mitgenommen, aber ging nicht, da hier nicht erlaubt.

Das einzige was bei uns minderjährigen erlaubt ist, ist die Teilnahme an Einsätzen nach expliziter Freigabe durch den Diensthabenden Einsatzleiter/ Stab bei Großschadenslagen und dann auch nur im rückwärtigen Bereich, also z.B. Versorgung/Logistik, Sandsäcke füllen, etc.

...zur Antwort

Min. 400€ Bußgeld, 2 Punkte und dein Führerschein macht mindestens nen entspannten Monat Urlaub im Norden.

...zur Antwort
Nein

Nein, hingegen sollte man Leistungsbezieher von Leistungen nach dem AsylG und dem SGB II (Bürgergeld) zu gemeinnütziger Arbeit heranziehen.

...zur Antwort

Wir haben letztes Jahr knapp über 300 Einsätze gehabt, davon waren nichtmal 90 Zugalarmierungen. Man brauch ja nicht zwangsläufig immer den ganzen Zug alarmieren,

Wir haben eine First Responder Schleife nur mit entsprechend ausgebildetem Personal.

Dann haben wir den Zug geteilt in zwei Gruppen Schleifen immer abwechselnd im Wochentakt für entsprechende Meldebilder, für ein PKW-Brand braucht es keinen ganzen Löschzug.
Es gibt noch eine zusätzliche Schleife für Leute die Tagsüber häufig im Nahbereich tätig sind und problemlos abkömmlich sind. Die wird Tagsüber bei einem Gruppenalarm immer zusätzlich alarmiert.

Weiterhin haben wir eine Sonderfahrzeuge Schleife Tag und eine für Nacht. Wenn nur einzelne Fahrzeuge wie Rüstwagen oder Tanklöschfahrzeug von uns benötigt wird brauch es nicht die Alarmierung einer ganzen Gruppe, für diverse Meldebilder reichen 2-3 Leute oder wenn Sonderfahrzeuge in einen anderen Stadtteil alarmiert werden.

...zur Antwort