Ich bin zwar 17, aber ich darf alle treffen dich ich will.

...zur Antwort
Ist immer noch das Statusprodukt schlechthin
 seht ihr noch Leute mit neuen Apple Smartphones.

Ja, und das nicht selten, die meisten Leute im meinem Freundes und Familien kreis besitzen ein IPhone.

...zur Antwort

Ich würde den Abschluss nachholen

...zur Antwort

Nein, bei Friseuren besteht doch ein noch höheres Infektionsrisiko als z.b. in einem Parfümladen. Ich gehe davon aus das sie noch später öffnen.

...zur Antwort

Ein Verkauf über Ebay basiert nicht auf ausgehandelten Abmachungen sondern auf einem Festen Angebot dessen Preis teilweise durch eine Auktion bestimmt wird, dazu kommt der Versandpreis welcher ein vom Verkäufer gewählter Festpreis ist.

Der Käufer schließt mit dem Verkäufer einem Vertrag über den in dem Angebot genannten Produkt Preis + den festen Versandpreise, daraus ergibt sich ein Gesamtpreis. Der Gesamtpreis ist vom dem Käufer zu entrichten, nicht mehr, nicht weniger. Der Verkäufer hingegen ist dann zur Lieferung des Artikels verpflichtet.

Kurzfassung: Du hast Pech gehabt, du musst nun drauf zahlen.

...zur Antwort

Warum sind Gendersternchen so wichtig?

Guten Abend,

bevor falsche Eindrücke entstehen will ich klarstellen, dass ich überzeugter Unterstützer der Gleichberechtigung bin. Egal ob Mann, ob Frau oder ob behindert, nicht behindert usw. Ich finde einfach dass es nie einen Nachteil für Menschen geben sollte wenn sie eine Eigenschaft haben die angeboren ist, in dem Falle Geschlecht.

Aber eine Sache die ich nicht so ganz nachvollziehen kann sind die Gendersternchen. Wenn man z.B. die Kinder die in der Schule sitzen anspricht sagt man heutzutage oft Schülerinnen und Schüler anstatt nur Schüler.

Aber ich persönlich finde "Schüler" ist ein ungeschlechtliches da es erstens sowieso im Plural die Schüler heißt und wenn man einzelne Personen anspricht sagt man ja sowieso der Schüler, die Schülerin. Und wenn man sagt Liebe Schüler suggeriert man ja mit "Liebe" schön dass man den Plural meint, also die Schüler, die für mich Mädchen und Jungen sein können. Desweiteren habe ich auch noch nie gehört dass Frauen sich nicht angesprochen gefühlt haben wenn z.B. Guten Tag Arbeiter gesagt wurde. Also jetzt Mal eine Frage an die Frauen: ist es wirklich so wichtig dass man beispielsweise Käuferinnen und Käufer sagt oder findet ihr auch Käufer in Ordnung?

Wie gesagt ich als Mann kann das nicht wirklich nachvollziehen und fühle mich wenn Leute Käufer*Innen sagen weniger angesprochen als wenn Käufer gesagt wird das Käufer*Innen meistens als nur Käuferinnen ausgesprochen wird. Aber das kann auch nur Gefühl sein.

Als letzten Punkt muss ich noch feststellen dass es ja auch viel schwieriger ist so zu sprechen wenn man jedem personenbezogenen Objekt einmal die weibliche und männliche Form nennen muss obwohl man auch die neutrale form nennen könnte, die eventuell auch gleichzeitig die männliche sein könnte (was aber nicht einmal immer so ist)

Also? Was sagt ihr dazu? Ich freue mich über Antworten der Frauen, da es sie ja am meisten betrifft würde ich sagen. Ich freue mich aber auch über Antworten der Männer bzw. auch Befürworter und Gegner des Gendern und hoffe dass wir hier eine friedliche Debatte führen können :)

...zur Frage
Halte es für unwichtig

Ich finde die brauch man nicht, jeder weiß doch das wenn nur ein Geschlecht gennant wird auch das andere gemeint ist.

...zur Antwort

Für IPhones gibt es eigentlich keine Viren

...zur Antwort

Weil man sich freiwillig nicht ungeschützt in Gefahr begibt.

...zur Antwort

Solange du schulpflichtig bist musst du zur Schule.

...zur Antwort

Mache ich nicht und würde ich auch nicht machen wenn meine Eltern es wollen würden.

Mal Hemden bei bestimmten Anlassen ausgenommen.

...zur Antwort