Halllöchen,

eigentlich müsste die Frage lauten ob Du den Alkohol weglassen solltest, aber lasssen wir das. Sehr sehr viele Anfälle passieren wohl oft wenn ein Epileptiker Lust auf ein Glas Bier hat und das dann nach längerer Abstnenz trinkt. Jeder Arzt und Sanitäter hat mich das im Krankenwagen oder später im Krankenhaus gefragt. Also reicht das Bier alleiene schon aus. Wenn du also Epilepsie  hast kann das Glas Bier wohl schon ausreichen. Ich selber trinke keinen mehr. Ich nehme insgesamt 2500 mg Keppra am Tag. Selbst als ich noch getrunken habe hatt ich keine Nebenwirkungen. Das soll keine Beruhigende Wirkung auf dich haben oder jetzt  eine Entwarnung für dich sein. Du solltest das echt ernst nehmen. Jeder reagiert anders. Frag ganz einfach deinen Arzt. Hab da keine Hemmungen. Die Tabletten können auch nicht jeden Anfall verhindern. Der Meinung war ich auch, aber da hat mich ein Professor eines besseren belehrt. Die Pillen unterdrücken nur, aber wenn du mal einen starken Anfall bekommst kann der auch durchbrechen. Frag deinen Arzt und der wird dir sagen ob du Alkohol trinken kannst.

Setze bitte nie eigenständig  irgendwelche Medikamente ab. Ich glaue, dass man sie auch langsam runterdosieren muss um sie auslaufen zu lassen. Ich hoffe ich konnte dir vielleicht ein wenig helfen

...zur Antwort

Also ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen. Es gibt die Möglichkeit der "fürsorglichen Unterbringung". Solltest Du mal goggeln.
Ein Arzt kann eine Zwangseinweisung anordnen. In der Regel wird die jedoch höchstens bis zum Erlangen eines nüchternen Zustands wirksam sein. Für einen längeren Zeitraum dürfte das nur in Frage kommen wenn eine Gefährdung für dritte oder ihn selbst besteht. Im BGB§6 kann man dazu ezwas nachlesen. Ich würde eher dazu raten den Arzt von ihm aufzusuchen. Man kann das alleine tun, aber es wird so sein, dass er sich das zwar anhört, aber man selber zu dem Patienten keine Auskunft erhält. Am Besten sollte die betroffene Person mitkommen. Wenn er sich schämt, dass bei seinem Facharzt zu tun, sollte man einen Hausarzt aufsuchen und das ganze Problem mal durchsprechen um Lösungswege zu finden. Dazu muss er aber wollen und das dürfte wohl das Problem sein. Anfälle können durch den Alkoholmissbrauch ausgelöst werden und nicht nur durch den Missbrauch. Selbst wenn man artig seine Tabletten einnimmt und eine Zeit lang keinen Alkohol trinkt, kann ein Glas Bier einen Anfall auslösen. Muss nicht, kann aber. Ich persönlich halte den Konsum von Alkohol in diesen Mengen plus Medikamente für bedenklich. Aber natürlich muss das nicht der Fall sein. Wenn man so eine Frage hier stellt dürfte es sich ja um den Betroffenen selbst oder einen Angehörigen handeln. In beiden Fällen sollte man versuchen sich Gedanken darüber zu machen warum man so viel Alkohol trinkt. Man muss sich halt nur helfen lassen und der Wille muss auch vorhanden sein.

...zur Antwort

Hallo,

ich habe selber Epilepsie und kann dir nur raten sofort zum Arzt zu gehen. Wie Du berichtest denkst Du es habe an der Hitze gelegen. Mein erster Anfall hatte ähnliche Ursachen, dachte ich. Als ich aus dem Urlaub kam war es ein Temperaturunterschied von fast 30 Grad zum Urlaubsort. Ich bekan einen Anfall und kam direkt ins Krankenhaus und dort wurde ich auf den Kopf gestellt. Alle Untersuchungen ergaben nichts und ich wurde nicht auf Tabletten eingestellt. Allerdings kamen 1 Jahr später regelmäßig Anfälle und da ging das ganze Prozedre von vorne los. Ich wurde auf Tabletten eingestellt und selbst die verhindern nicht jeden Anfall.Mein Neurologe hat mir mal gesagt, dass jeder Anfall einen lebensbedrohlichen Zustand verursachen kann. Damit möchte ich dir keine Angst machen, aber du solltest es ernst nehmen. Es schadet dir ja nicht wenn Du dich mal durchchecken lässt. Ich drücke dir die Daumen....

...zur Antwort

Das ist bestimmt richtig aber es wäre ja bestimmt nur in der Ferienzeit der Fall wo viele Menschen unterwegs sind. In der restlichen Zeit wäre eine größere Maschine garantiert unrentabel

...zur Antwort

Hallo,

die A320 ist der perfekte Mittel- und Kurzstreckenflieger. Auf größere Maschinen umzurüsten wäre für die Fluganbieter ziemlich unrentabel.

...zur Antwort

Das kannst Du dir doch selber beantworten.

Wenn Du krank bist, bist du krank.

Wenn Du hin musst und es wichtig ist gibt es doch keine Frage. Reiß dich zusammen geh dort hin und danach zum Arzt.

...zur Antwort

Vater lässt das Haus verkommen

Hallo zusammen, Ich bin 19 Jahre alt und gehe noch zur Schule. Außerdem lebe ich mit meinem Vater zusammen, womit ich ein Problem habe. Nicht mit ihm persönlich, sondern damit, dass er unser ganzes Haus verkommen lässt. Angefangen hat es nach der Scheidung meiner Eltern. Es ist so, dass er nicht aufräumt, nicht putzt, nichts. Mein Zimmer ist der einzige vorzeigbare Raum im gesamten Haus. Die Tapeten sind überall abgerissen, die Wände schmutzig, das Bad verkalkt, die Teppichböden voller Flecken, die Fliesen teilweise zersprengt. Außerdem steht alles voll mit seinem Kram. Es ist einfach schrecklich. Wenn etwas kaputt geht, dann nimmt er es einfach so hin. Zum Beispiel funktioniert unser Gefrierfach seit 2 Jahren nicht mehr und unser Trockner und Geschirrspüler sind noch länger kaputt. Die Möbel passen farblich und optisch nicht zusammen. Ganz abzusehen vom Dachboden und vom Keller, beides gleicht einer Messie-Wohlfühl-Zone! Man kann niemanden in dieses Haus lassen, es ist einfach beschämend. Wenn ich etwas sage, dann kommt nur "das ist mir doch egal, wenn es dich stört, dann zieh aus" Ich kann aber nicht ausziehen. Ich MUSS damit leben. Wäre ich minderjährig, dann könnte ich zum Jugendamt aber das bin ich leider nicht. Ich schäme mich schon, die Tür für den Paketlieferanten zu öffnen. Freunde oder meinen Freund würde ich hier niemals reinlassen. Allein komm ich da niemals gegen an. Ich kann zwar putzen, was ich oft genug getan habe, aber nach ein paar Tagen sieht es wieder aus wie vorher. Das kann nicht die endgültige Lösung für SEIN Problem sein, dass ich putze. Er ist auch kein Messie, es ist einfach Faulheit. Ich leider außerdem seit einigen Jahren an Depressionen mit denen ich immernoch stark zu kämpfen habe. Meine Mutter versucht auch ständig ihm ins Gewissen zu reden, aber das bringt nichts. Zu ihr kann ich leider auch nicht ziehen. Bitte, liebe Community, was kann ich tun? Bin für jeden Ratschlag dankbar!

...zur Frage

Also eine schnelle Lösung für dein Problem gibt es nicht. Da kannst Du ihm nur ins Gewissen reden. Schildere das ganze doch mal aus deiner Sicht und sag ihm, dass Du ja noch nicht mal Freunde mitbringen kannst und das Du langsam am Ende bist. Wenn er sich in dich hineindenken kann kommt vielleicht die Einsicht. Wenn Du einen Putzplan vorschlägst wird das vielleicht etwas bringen. Eine ganz neue Einrichtung kostet ja auch eine ganze Menge Geld. Vielleicht ist es möglich sich nach und nach alles neu anzuschaffen oder reparieren zu lassen.

So wie Du es schilderst könnte dir die Familienfürsorge da weiterhelfen. Da kommt jemand zu euch und berät euch oder ihn um eine gewisse Struktur reinzubringen. Allerdings seid ihr ja beide Volljährig. Ob die dann noch zuständig sind kann ich dir nicht sagen.

Man sagt ja reden hilft aber das hast Du ja schon zur Genüge getan. Kannst Du nicht ausziehen?

...zur Antwort

Also ich habe beim Zahnarzt 300 € gezahlt. Einzelne Zähne kosten beim ihm zwischen 40 -70 €. Inzwischen gibt es in vielen Städten auch Läden die das preiswerter anbieten. Ich würde da bei dir nur vorsichtig sein was es für Anbieter sind.

...zur Antwort

Also ich kann dir das 100 % nicht beantworten, kann dir aber sagen, dass ich letztens eine Freundin von mir zum Flughafen gebracht habe. Sie wohnt in Australien und hatte zu viel Gepäck wollte aber so viel wie möglich mitnehmen. Sie hat dann zwei Hosen und vier Pullover übereinander gezogen. Einen hat sie sich noch um die Hüften geknotet. Dann hat sie 3 dicke medizinische Fachbücher in der Hand gehabt und sich alle Taschen vollgestopft. Das war natürlich ein Langstreckenflug mit Umstieg. Sie ist, mit allen Sachen, dort auch angekommen. Soviel dazu. Sie ist mit Lufthansa und Quantas geflogen.

...zur Antwort

Also mein Wecker fängt leise an zu piepsen und wird dann immer lauter.

Aber sanfter wird man auch nicht geweckt. Das beste ist den Wecker nicht direkt neben dem Bett hinzustellen. Wenn man aufstehen muss um ihn abzustellen ist man ja wach. dieses "Ich hab noch 5 Minuten" macht auch keinen Sinn.................Aufstehen muss man ja sowieso

...zur Antwort

Hallo,

ich habe mehrere dieser Teppichgleiter in der Anwendung und bin zufrieden. Es ist nur so, das es diese Gleiter in unterschiedlichen Durchmessern gibt. Je schwerer das Möbelstück ist je größer sollte der Möbelgleiter auch sein. Einen megaschweren Tisch wird man mit Gleitern, die einen Durchmesser von beispielsweise einem Zweieurostück haben, ebenfalls wenig bewegen können. Diese Gleiter drücken sich auch sehr stark in den Teppich. Ich habe die Dinger unter einem Bauernschrank aus Vollholz und er lässt sich prima verschieben. Allerdings haben sie auch einen Durchmesser von fast 8 cm. Bei einem Schrank verteilt sich das Gewicht ja auch anders als z.B. auf vier Tischfüße. Ich denke es wird schwer zu handeln sein. Aber selbst wenn der Schrank einige Zeit steht lässt er sich problemlos wieder verschieben. Bei einem Tisch wird es da vielleicht nicht ganz so einfach.

...zur Antwort

Achso die Kosten richten sich nach dem Vergehen bzw. Grund des Führerscheinentzugs

Schau mal unter

http://www.mpu-kosten.org

...zur Antwort

Also in der Regel wird doch kein Führerschein entzogen nur weil du einen Unfall verursacht hast.

Mach dich doch mal bei einer Fahrschule kundig. Dort gibt es MPU Vorbereitungskurse. Bei der MPU wird geprüft ob Du körperlich und geistig in der Lage bist ein Fahrzeug zu führen. Es wird eine Unterredung stattfinden und Du musst einige Test durchführen und bestehen. Meist Reaktionstests usw. Ohne Vorbereitung  solltest Du nicht zur MPU gehen weil sie einen meist durchfallen lassen. Ein Vorbereitungskurs zeigt ja, dass du eigene Bemühungen zeigst um deinen Führerschein zurück zu bekommen. In der Regel bekommt man vorgeschrieben wo man die MPU durchführen muss.

...zur Antwort

Wegen schlechter Noten kann man dir nicht kündigen. Wenn du die Noten erreichst die vorausgesetzt werden kannst Du die Ausbildung fertig machen. Ob dich der Betrieb bzw. die Firma nach der Ausbildung übernimmt ist dann die Frage. Du solltest nur wissen wenn Du ein guter Praktiker bist zählt das in der Regel mehr als dein Notendurchschnitt. Sicherlich zählt für manche Firmen oder Arbeitgeber mit welchen Notendurchschnitt Du deine Prüfung abschließt aber wenn du als z. B. Handwerker bist und deine Arbeit immer super machst dürfte das für deinen Chef wichtig sein. Solltest Du nach der Ausbildung nicht übernommen werden machen sich gute Noten bei einer neuen Bewerbung natürlich immer besser als schlechte. Allerdings könntest Du bei der Suche nach einer neuen Stelle immer eine Probearbeit anbieten um deinen neuen Chef von deiner Arbeit zu überzeugen. Allerdings wird ja meistens eine Vorauswahl bei den Bewerbungsschreiben vorgenommen. Vielleicht solltest Du dich deshalb um bessere Noten bemühen. Frag deinen Chef oder nimm Nachhilfe in Anspruch.

...zur Antwort