Das ist weder logisch, noch Kind und Katze gerecht. Wenn dein Kind mit der Katze den Boden teilen wird, werdest Du unmengen lustige Photos machen können, sie werden echt gute Freunde werden - so wie abertausende Kinder und Katzen weniger verkrampften Elternpaare. Wenn die Katzenhaare deinem Kind geschadet hätten, dann hätte es jetzt schon ein Problem, nicht dann, wenn es hineinrobbt... Die Entscheidung obliegt dir und deiner Familie, aber hey, wenn bislang alles unverkrampft abläuft, warum willst Du das ändern? Die Katze würde sich euch vollkommen abwenden - eine ähnliche Sachlage haben wir bei unseren Nachbarn beobachtet, die zogen vorübergehend weg, nach ihrem Rückkehr wandte sich die Katze vollends ab, läuft nur noch zur Not über derer Grundstück. Und bitte gestatte mir eine Frage: solltest Du ein weiteres Kind bekommen, würdest Du dein jetziges auch für so ein Jahr abgeben wollen? An Freunde und Bekannte? Kopfschüttel

...zur Antwort

Das muß Unterzuckerung gewesen sein. Vielleicht hast Du auf dem nüchternen Magen trainiert? Ist mir schon einmal passiert, habe das mit einem Energydrink umschifft...

...zur Antwort

Wie erklär ich meine Enttäuschung über das Geburtstagsgeschenk von meinem Freund?

Hey Leute, ganz doofe Situation. Ich bin vor ein paar Tagen 19 geworden und leider bin ich doch ziemlich enttäuscht über das Geschenk von meinem Freund. Es handelt sich dabei um einen Gutschein, also einfach einen Zettel und zwar, dass er mir 10% zu ner Spiegelreflexcam hinzufinanziert (überlege zZ, ob ich mir eine zulege) und Snakebites finanziert (hatte bereits 2 Unterlippenpiercings, musste sie aber vor ner Zeit rausnehmen). Eigentlich is das "Geschenk" bzw. der Zettel vom preislichen Wert ja schon echt hoch, aber dazu kommt, dass ich lediglich überlege mir eine Cam zu kaufen und diesen Wunsch, wenn überhaupt erst iiiirgendwann realisier, da ich jetz dann zum Studieren anfangen werde und somit dafür das Geld besser gebrauchen kann. Außerdem bin ich nicht wirklich scharf drauf mir wieder die Snakebites stechen zu lassen. Das heißt, ich steh ansich "ohne" Geschenk da. Das süße an dem Gutschein war, dass er eine Art Bildmontage ist, aber auf der anderen Seite bin ich einfach nur traurig und enttäuscht darüber, dass er sich anscheinend null Gedanken gemacht hat und mir einfach "nur" nen Gutschein hinklatscht von dem ich nichts habe :( Schade daran ist, dass ich mir oft schon Monate vor Weihnachten oder vor seinem Geburtstag Gedanken mache und ich ihm doch immer recht süße und tolle Sachen schenke. Jetzt zum Thema meiner Frage wie ich ihm das erklären kann/soll. Als er mir den Zettel in die Hand gedrückt hat, hat er schon gemerkt, dass ich enttäuscht bin und ich hab auch gesagt "Hm, die Kamera kauf ich mir sowieso jetzt erst mal nicht und eigentlich will ich keine Piercings mehr". Aber mittlerweile hat er das anscheinend schon wieder vergessen und sagt zu dem Thema nichts mehr. Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Ich bin echt noch enttäuscht und traurig und mir geht das nicht aus dem Kopf, v.a., weil er nichts mehr dazu sagt. Soll ich ihn noch mal darauf anreden? Bzw. wie soll ich mit ihm reden und was soll ich sagen ohne, dass ich ihn verletze, bzw. ohne, dass es "habgierig" rüberkommt. Ich will ja nicht, dass er mir sonst was kauft, aber, dass er einsieht, dass ich mir immer soviel Mühe mach und sein Geschenk wahrscheinlich ein Ding von ein paar Minuten war und er mich eigentlich auch mit Kleinigkeiten, von denen er weiß, dass sie mir Freude machen, glücklich machen hätte können. Blöde Situation :/ Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Sag' ihm einfach so ähnlich, wie Du das hier beschrieben hast, daß Du keine große Sachen erwartert hast und letzten Endes ein Blumenstrauß es auch schon getan hätte. Piercing als Geschenk ist ohnehin doof... Schlecht an der Sache ist, daß er seither nichts dazu sagt, daß Du nichts dazu sagst - so schwillt vor sich hin so ein Mißverständniss, das Euch noch teuer zu stehen kömmen könnte - in Form einer Trennung. Du mußt selbst wissen, was für dich Sinn macht, eine Antwort hierauf wird schwer möglich sein, ich denke das lässt sich nicht gerade so bereinigen. Er sollte lernen, weniger ist oft mehr. LG, Nx.

...zur Antwort

Wie weit ist es jetzt mit der Sache gediehen, ist immerhin 4,5 Monate her, daß die Frage gestellt wurde.

9 Jahre liegen weit außerhalb der Gewährleistung - einerseits, andererseits ist es nicht normal, daß die Fliesen euch um die Ohren fliegen. Wir haben ähnliche Erfahrung gemacht, leidiges Thema, Altbaurenovierung. Dem Handwerker legte ich die Materialien vor, er verlegte die Fliesen, bevor ich den Fließfaserspachtel hätte verlegen können, verwendete keine Entkoppelungsmatte und auch kein Entkoppelungsband entlang der Wände und des relativ federnden Boden... Im 2. Jahr nach dem Einzug fing es über die meistbenutze Strecke an, es lockerten sich Fliesen auf, es zerbrachen welche, die Fugenmasse verabschiedete sich, mal in die Tiefe der Fliesenspalten, mal in den Staubsauger und Wischmop.

5 Jahre, 10 Fliesen später kam der Tag der Wahrheit: wir entfernten alles, bis auf dem Ur-Boden. Der Kleber schien ihm geklumpt zu haben - der Sommer 2006 war wohl etwas warm, der Boden wurde nicht mit Haftvermittler und Fließfaserspachtel behandelt, es sog alles flüssige aus dem Kleber, also war nix mit Langzeithaftung. Die Wände übten Gegendruck, entlang der Entladungslinie zerbarsten die Fliesen... Einzig gangbarer Weg: alles raus und weg! Und so haben wir den Boden neu behandelt, die ganzen nicht getätigten Schritte und Arbeiten richtig gemacht. Das ganze, fruchtlose Herumdebattieren nützt nichts, ein Ombudsmann oder Schiedstelle, Gutachter der zuständigen HWK sollte die Haftungsteilung bestimmen und auf ein Neues! Viel Glück und Erfolg. LG, Nx.

...zur Antwort

Gar nichts tun, vor allem nichts bezahlen. So ich das richtig in Erinnerung habe, ein Hund braucht eine Haftpflichtversicherung, weil er auch einem bestimmten Besitzer eindeutig zuzuordnen ist, eine Katze hingegen nicht - sie gelten im Allgemeinen auch als nicht wirklich erziehungsfähig, dafür aber eigensinnig. Unsere Katzen sollen auch einen parkenden Wagen mit ihren Krallen beschädigt haben - der Anspruchsteller hatte aber - trotz 2er Zeugen die er aufgeboten hat - kein Erfolg, eben wegen besagte Eigenschaft des Streunens und des nicht eindeutigen Zugehörens. Seid beruhigt, das wird in Sand verlaufen. Mit Hunde ist das aber total anderes... Wirr haben beide Arten zuhause und erfreuen uns ihrer häöchst unterschiedlichen Arten. LG, Nx.

...zur Antwort
3€ + pro Person

Ihr macht euch strafbar wg. Ankündigung v. Kinderarbeit.

Meine Holde war großzügig und zahlte vor einiger Zeit EUR50/Monat einem Mädchen, sie führte aber unseren Hund leider immer kürzer aus, am Ende verletzte sie sich und log uns an, unser Hund hätte sie gezwickt. Hat uns die Behandlungsbeträge gekostet, sie aber unsere Freundschaft und die Glaubwürdigkeit...

Mit den Hunden ist das so eine Sache, wie weit ihr euch mit ihnen anfreunden könnt, wie weit diese euch gehorchen werden, usw., usw. Was Eingangs so einfach aussieht ist eigentlich eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche nicht jede/r gut durchstehen kann...

...zur Antwort

Ach, das ist nicht der Rede Wert. Jungs sind im Vergleich zu den Mädchen Spätentwickler, es gibt eine Zeitverschiebung in der, von dir angesprochenen Zeitabstand.

Mochtest Du dein Papa sehr? Das kann auch ein "Vater-Syndrom" sein, aber hey, nur 3-5 Jahre ältere Männer zu mögen ist überhaupt nicht der Rede Wert, die Frage müsstest Du dir bei Altersunterschiede im Bereich 15-25 Jahre stellen.

Keine Sorge, die "Ausrichtung" ist OK und nicht besorgnisserregend.

...zur Antwort